Stefan Röcker Stefan Röcker PremiumModerator

agorum® core 7.5 mit Filesharing-Modul und DATEV-Anbindung

Filesharing direkt aus dem Dokumentenmanagement-System heraus, Anbindung an DATEV Unternehmen online, Verarbeitung und Erstellung von ZUGFeRD-Dokumenten, Verteilung von Content auf unterschiedliche Storage-Systeme, ein rundum modernisiertes Synchronisations-Modul, ein Audit-Modul zur Dokumentation aller Vorgänge in agorum® core und eine erneuerte Suche – Version 7.5 das Open Source ECM/DMS erscheint im Sommer 2014.

Im Sommer 2014 kommt das neue agorum® core. Mit Version 7.5 gibt es für das Open Source Dokumentenmanagement-System eine ganze Reihe neuer Zusatzmodule, ergänzt um praxisgerechte Weiterentwicklungen, die sich eng an den Kundenanforderungen orientieren.

Sicheres Filesharing ohne den Umweg über mehr oder weniger vertrauenswürdige Fremdanbieter ermöglicht beispielsweise das neue Zusatzmodul agorum® core DataRoom. Direkt aus dem DMS können Dokumente schnell und verschlüsselt online bereitgestellt und ausgetauscht werden. Dabei bleiben die Daten mit dem DataRoom sicher unter der Kontrolle des Unternehmens.

Die direkte Anbindung an DATEV Unternehmen online erweitert die Palette der Anbindungen von agorum® core an Buchhaltungs- und ERP-Systeme. Sie vereinfacht die Integration von DATEV-Produkten in das Dokumentenmanagement-System und gewährleistet die reibungslose und revisionssichere Archivierung von digitalisierten Rechnungen und sonstigen Belegen in agorum® core. Zum bevorstehenden offiziellen Release von ZUGFeRD, dem vom BMWi geförderten neuen Standard zum strukturierten Austausch von elektronischen Rechnungen, stellt agorum® jetzt schon ein entsprechendes Zusatzmodul zur Verfügung. Es liest eingehende ZUGFeRD-Belege aus und verarbeitet sie. Ausgehende Rechnungen werden in den ZUGFeRD-Standard konvertiert.

Für schlanke DMS-Datenbanken und für die Auslagerung von Content auf wirtschaftlichere oder besonders schnelle Speichermedien steht zukünftig das Zusatzmodul agorum® core Storage in zwei Ausführungen zur Verfügung. Bereits die Basisversion lagert den Content auf lokale Dateisysteme aus, mit der Premiumversion können beliebige Storages, beispielsweise auch ObjectStore und S3, angebunden werden.

Die inkrementelle Synchronisierung des gesamten DMS oder definierter Teilbereiche erledigt das rundum modernisierte Zusatzmodul agorum® core Sync. Damit ist es jetzt einfacher, Standorte mit langsamen Internetverbindungen anzubinden und Cluster aufzubauen, um bei sehr großen Benutzermengen die Last auf mehrere Server zu verteilen.

Eine lückenlose Dokumentation aller objektbezogenen Benutzeraktionen und Datenbankprozesse liefert das Zusatzmodul agorum® core Audit, das jedes Dokument/Objekt im DMS über den gesamten Lebenszyklus protokolliert. So kann jederzeit revisionssicher nachgewiesen werden, welche Aktionen wann und von wem durchgeführt wurden. Darüber hinaus dient es Administratoren und Dienstleistern zur schnellen und einfachen Systemanalyse.

Nicht zuletzt wurde auch die Suche in agorum® core weiter verbessert. Die Integration der neuesten Lucene-Version 4.8.1 verkleinert den Suchindex deutlich und ermöglicht sehr viel komplexere Suchanfragen, beispielsweise über Regular Expressions. Zudem können ab Version 7.5 Metadaten nahezu in Echtzeit indiziert und gesucht werden.

„Die meisten der neuen Funktionen und Zusatzmodule sind aus konkreten Kundenprojekten entstanden“, erläutert Geschäftsführer Rolf Lang die Weiterentwicklungen an agorum® core. „Damit haben wir immer mindestens ein Ohr am Markt und garantieren ein an der Praxis orientiertes, anwenderfreundliches Produkt.“

Die Pressemeldung auf der Website von agorum®:
http://www.agorum.com/l/7_5_filesharing