Aufträge & Kundengewinnung, Selbständigkeit & Wirtschaft, Ideen & Kontakte

Aufträge & Kundengewinnung, Selbständigkeit & Wirtschaft, Ideen & Kontakte

Die bunte Gruppe für alle Berufstätigen. Täglich neue Beiträge - zu einem breiten Themenspektrum. Der Freitag-Newsletter zum Querlesen

Jürgen Auer Jürgen Auer PremiumModerator

Sieben Torheiten des Marketings - Verknüpfung zwischen einer Kolumne von Ralf Schwartz und Facebook-Zahlen

Liebe Gruppenmitglieder,

Facebook meldet einen Rekord bei den Werbeeinnahmen. Der Umsatz stieg um 61 %, der Reingewinn um 138 %. Aber was besagt das? Daß Werbung nun in sozialen Netzwerken angekommen sei? Eher nicht. Eher trifft der Satz zu, den Sie in dem folgenden Artikel unter (5) finden: Facebook als Marktplatz. Wo sich die Marktschreier gegenseitig anschreien.
.

Berühmte letzte Worte: Die sieben Torheiten des Marketings

http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/beruehmte-letzte-worte-die-sieben-torheiten-des-marketings-seite-all/10222052-all.html

.
BMW hat da wohl ein Eigentor abgeliefert: Auf der Smartwatch - sieben Sekunden, eine simple Anzeige. Grandios an den Interessen der Smartwatch-Nutzer vorbei. Arroganz in Reinstform.

Der Artikel benennt sieben Punkte, wie sich das Marketing seine Welt schönredet:

> 1. Marketing ist Marketingkommunikation!

Marketing früher als der Dirigent im Unternehmen. Heute - belächelt, hinterherhinkend. Im eigenen Unternehmen.

> 2. Marketingkommunikation ist Werbung!
> 3. Werbung ist Monolog!

Dialog? Könnte, fehlt aber - siehe die Smartwatch. Oder auch:

> 4. Werbung ist TV!

Interaktivität? Fehlanzeige, stattdessen 30-Sekundenspot mit Bildchen vom Produkt. Sowie ein Satz, der mich an hiesige Beobachtungen auf Xing erinnert:

> Doch dann kamen die Social Media Gurus, die auch nichts richtiges gelernt hatten und sprachen...

Das führt zum Punkt 5:

> 5. Social Media Kommunikation ist Werbung!

Mit dem Satz:

> Ein Tweet ist kein Dialog.

Auf Twitter geistert immer wieder eine Grafik herum: "Und wieviele Kundenanfragen haben Sie heute ignoriert?"

Ein Satz, der die ganze Herausforderung komprimiert:

> Sozial wird es, wenn die Markenmarktfrau mit der Konsumentin über ihre Wehwehchen, die Familie, die Zukunft sprechen würde. Zuhörenkönnen ist 'Social', reines Senden ist 'Media' oder Werbung.

Und? Wollen Sie immer noch in der hiesigen Gruppe marktschreierische Eigenwerbung mit riesigen Bildern ohne Mehrwert einstellen?

Die zwei letzten Punkte

> 6. Mobile Social Media Kommunikation ist Werbung!
> 7. Was Werbung sonst noch fehlt!

fassen das nur nochmals zusammen. Werbung könnte Probleme lösen, tut es derzeit nicht, sondern stört, unterbricht. Werbung ist kein Content, könnte aber auch das sein. Werbung ist nicht feministisch, könnte das aber sein. Frauen tauchen mit Gewichtsproblemen auf, Männer als erfolgreiche Manager. Die Werbung hält an überkommenen Modellen fest - aus Angst vor einem Shitstorm.

Die ganzen tollen Erfolge von Plattformen wie Facebook basieren darauf, daß klassisch der "bunte Hund in ein Megaphon ruft". Und alle großen Unternehmen machen brav mit.

Die Daten zum Facebook-Umsatz und -gewinn finden Sie hier:

Facebook kann Reingewinn mehr als verdoppeln

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-kann-Reingewinn-mehr-als-verdoppeln-2266008.html

Viele Grüße

Jürgen Auer

Drita Scharf Drita Scharf Premium

Außendiensteinsätze im europäischen Ausland

Liebe Gruppenmitglieder,

welche Erfahrungen habt Ihr mit Außendiensteinsätzen im europäischen Ausland? Für einen meiner Kunden soll ich im europäischen Ausland Neukunden besuchen, die ich zuvor selektiert und akquiriert habe. Welche Tagessätze sind realistisch?

Vielen Dank im Voraus für Euer Feedback.

Beste Grüße

Drita Scharf

Only visible to XING members.

CHAT

This content will be displayed once you're logged in.
Jürgen Auer Renate E.L. Nolte Annefried Hahn
+1744 more comments
Last comment:
Jürgen Auer Jürgen Auer PremiumModerator

Guten Morgen liebe Gruppenmitglieder,

16,20 Euro * 11 Tage Mindestmietdauer = 178,20 Euro: Ab diesen Kosten können Sie - für die Mindestmietdauer - ein Großplakat in einem der Berliner U-Bahnhöfe hinhängen. Wobei wahrscheinlich die vielbesuchten Bahnhöfe teurer sind.

Werbung auf Verkehrsmitteln in Berlin: Auf dem 100er-Bus ist Reklame am teuersten

http://www.tagesspiegel.de/berlin/werbung-auf-verkehrsmitteln-in-berlin-auf-dem-100er-bus-ist-reklame-am-teuersten/10247916.html

Die S-Bahn will nun auch wieder auf ihren Zügen werben. Bei der BVG machen das die Busse schon lange. Da kosten Busse ab 2800 Euro pro Monat bei zwölf Monaten. Plus einmalige Herstellungskosten von etwa 9000 Euro. Da wird der Bus drei bis vier Tage aus dem Verkehr gezogen. Da kann es aber auch sein, daß der Bus in den Außenbezirken unterwegs ist.

Die 100/200 - Linie ist die teuerste. Da ist man mit monatlich 7000 Euro dabei. Wäre also ein Gesamtetat von 7000 * 12 + 9000 = 93.000 Euro.

Interessante Zahlen.

Einen schönen Tag wünscht Ihnen
Jürgen Auer

Jürgen Auer Jürgen Auer PremiumModerator

Wenn Menschen grosse Schritte machen ...

Liebe Gruppenmitglieder,

sehr herzlich begrüße ich Sie zum heutigen Freitagnewsletter.

.

(1) Xing-Neuigkeiten: Da fanden sich diese Woche zwei Neuigkeiten: Das Tchibo-Kafeeangebot für Premiumnutzer wurde ausgedehnt, ferner sind nun wieder einzelne Kommentare direkt adressierbar.
.

1.1 Tchibo-Tag ab sofort mittwochs und samstags - für Premium-Mitglieder

https://www.xing.com/communities/posts/tchibo-tag-ab-sofort-mittwochs-und-samstags-fuer-premium-mitglieder-1006485194

grade lese ich auf Twitter die folgende Xing-Statusmeldung:

https://twitter.com/XING_de/status/491487560825593857

> #Kaffee-News für XING Premium-Mitglieder: Ab sofort ist mittwochs UND samstags Tchibo-Tag!

Der zugehörige Link führt zur Partnerseite:

https://www.xing.com/premium/partners/tchibo

> Den Moment genießen: Immer mittwochs und samstags bei Tchibo

Die Aktion ist also nun auf zwei Tage pro Woche ausgedehnt.

.
Mit einer ergänzenden Frage von N.B:

Hat das jemand schon ausprobiert? Ich finde das irgendwie komisch, wenn ich mit dem iphone an der Kasse mein Profil zeige und andere um mich herum stehen. Sind die Mitarbeiter dahingehend informiert? Wie sehen die denn ob man Premium-Mitglied ist? An der Markierung wie im Profil oben rechts angezeigt? Sorry, bin etwas stutzig....

und einer Antwort von mir:

selbst ausprobiert habe ich das noch nicht. Aber ich weiß von anderen, daß das meist problemlos funktioniert.

Wenn Sie das eigene Profil per Smartphone zeigen, dann ist auf dem Profil die Premiumkennung sichtbar.

.
------
1.2 Datum und Uhrzeit in Kommentaren nun als Links - Sprung zum einzelnen Kommentar

https://www.xing.com/communities/posts/datum-und-uhrzeit-in-kommentaren-nun-als-links-sprung-zum-einzelnen-kommentar-1006506887

in den Gruppen ist es nun wieder möglich, direkt von der Startseite zu einzelnen Kommentaren zu springen.

Wenn Sie auf der Startseite einen Beitrag mit mehreren Kommentaren sehen, dann sind nun bei jedem Kommentar Datum und Uhrzeit als Link gestaltet.

Klicken Sie da drauf, wird Ihnen sofort der einzelne Kommentar, eingebettet in eine 10-Kommentar-pro-Seite - Ansicht, angezeigt.

Dasselbe gilt für die Suche, wenn ein Kommentar mit dem Suchwort gefunden wurde.

Da werden allerdings nicht Datum/Uhrzeit als Link genutzt. Sondern der ganze Kommentar wird beim Drüberstreichen mit der Maus als Link ausgegeben.

Man "sieht" also den Link nicht direkt, sondern erst dann, wenn man mit der Maus drübergeht.

.
.

======

(2) Wenn Menschen grosse Schritte machen ...

Vielleicht kennen Sie ja solche Geschichten auch von sich selbst: Über Monate, vielleicht länger als ein Jahr, hat Sie ein Thema beschäftigt. Sie haben das Thema hin- und hergewälzt, sich teils sehr intensiv damit beschäftigt. Dann kam das wieder zur Seite, weil noch zu viel unklar war. Oder weil sich andere Themen in den Vordergrund gedrängt hatten. Aber das Thema blieb offen. Und Sie beschäftigten sich immer wieder damit.

Und irgendwann nähern Sie sich dem Punkt an, wo Sie alle Details zusammen haben, um in die Nähe einer Entscheidung zu kommen.

Dann kann es plötzlich passieren, daß irgendetwas bei Ihnen kippt. Sie haben die eigentliche Entscheidung noch nicht getroffen. Aber Sie ändern irgendetwas, das über Monate hinweg unverändert war. Gewissermaßen ein "Bild nach außen", das "Bild für andere". Das kann sogar ein tatsächlich irgendwo genutztes Bild sein, das Sie auf einer Online-Plattform durch eine neue Darstellung ersetzen.

Und nun? Die eigentliche Entscheidung oder die Konsequenzen, die sich daraus ergeben: Die stehen noch aus. Die Arbeit folgt gewissermaßen erst jetzt, erst in den nächsten Monaten und Jahren.

Aber der erste Schritt ist für Sie gemacht. Obwohl die eine Änderung eigentlich gar nichts mit der tatsächlichen Entscheidung zu tun hat.

.
.

======

(3) Einige Links in die Gruppe:
.

Eine Frage von M.R:

Xing App für Android

https://www.xing.com/communities/posts/xing-app-fuer-android-1005436539

Die App habe ich schon seit einigen Jahren auf meinem Smartphone. Derzeit suche ich dort nach Einstellungen für meine Gruppen und die dortigen Einträge. Gibt es diese Funktion überhaupt?

.
Mit Antworten von Manfred Schaub ( https://www.xing.com/profile/Manfred_Schaub5 ):

Alle Infos und die Möglichkeit für Fragen gibt es in der XING Community.
https://www.xing.com/communities/groups/xing-community-d1e8-1000150

und mir:

wenn Sie die App schon seit einigen Jahren haben, dann prüfen Sie zuerst, ob Sie eine hinreichend neue Version haben.

https://www.xing.com/mobile

Die Gruppen, die noch im alten Gruppenprodukt sind, sind nur eingeschränkt per

https://touch.xing.com/

nutzbar. Wobei ich grade sehe, daß die umgestellten Gruppen, in denen ich nur Mitglied bin, da auch drin sind. Die hiesige Gruppe fehlt für mich (aber das wird daran liegen, daß ich hier Moderator bin).

Erst die neueren Apps (ab Februar dieses Jahres) unterstützen die neuen Gruppen vergleichsweise umfangreich.

Sprich: Wenn Ihr Android zu alt ist, könnte das an der zu alten App scheitern.

.

------
Sprachen in den USA neben Englisch und Spanisch - in 16 Bundesstaaten ist Deutsch die dritte Sprache

https://www.xing.com/communities/posts/sprachen-in-den-usa-neben-englisch-und-spanisch-in-16-bundesstaaten-ist-deutsch-die-dritte-sprache-1005436714

wenn Sie überlegen, in den USA Urlaub zu machen oder gar dorthin auszuwandern: Wie sieht das mit dem Sprachverständnis aus?

Ok, englisch wird überall gesprochen. Aber dann? Der folgende Artikel enthält einige Infos:

Tagalog in California, Cherokee in Arkansas

http://www.slate.com/articles/arts/culturebox/2014/05/language_map_what_s_the_most_popular_language_in_your_state.html

Wenn man nur Englisch nicht berücksichtigt, gibt es nur wenige Sprachen:

Meistens Spanisch, vier Bundesstaaten mit Französisch, ein Bundesstaat mit Deutsch - North Dakota, das ist aber auch einer der kleinsten US-Bundesstaaten (672.000 Einwohner - http://de.wikipedia.org/wiki/North_Dakota ). Und die zwei regionalen Sprachen Yupik (Alaska) und Tagalog (Hawaii).

Zieht man Spanisch auch noch ab, dann wird die US-Karte sehr bunt.

Tagalog in Kalifornien und Nevada, Russisch nördlich in Oregon, Vietnamesisch nochmals nördlicher im Bundesstaat Washington, in Texas, Oklahoma und in Nebraska.

Und in 16 Bundesstaaten Deutsch als dritthäufigste Sprache. Französisch ist in 11 Bundesstaaten dritte Sprache, auch Italienisch, Koreanisch, Chinesisch, Portugisisch, Italienisch, Polnisch und Arabisch kommen vor. Plus regionale Sprachen.

Ferner finden Sie noch Karten zu den skandinavischen, indischen und afrikanischen Sprachen.

.

------
19 Prozent der Ausbildungsbetriebe erhalten keine Bewerbungen mehr - DIHK-Zahl

https://www.xing.com/communities/posts/19-prozent-der-ausbildungsbetriebe-erhalten-keine-bewerbungen-mehr-dihk-zahl-1006484560

194.000 Lehrstellen sind in Deutschland derzeit noch unbesetzt. Das sind etwa 18.000 mehr als zum gleichen Zeitpunkt vor zwei Jahren, da waren es 176.000. Die eigentlich dramatische Information finde ich allerdings derzeit nur in der Papierversion des heutigen Tagesspiegels:

19 % aller Unternehmen bekommen gar keine Bewerbung mehr für ihre Lehrstellen. Als Quelle ist dort der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) angegeben, dort fand sich allerdings kein entsprechender Artikel.

2006 waren gerade mal 4 % der Unternehmen ohne Bewerber geblieben. Im Osten liegt der Anteil der Unternehmen ohne Bewerbung bei 25 %.
.

Es mangelt an Lehrlingen: Knapp 200.000 Ausbildungsplätze sind noch unbesetzt

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/es-mangelt-an-lehrlingen-knapp-200-000-ausbildungsplaetze-sind-noch-unbesetzt/10225166.html

.
Von den 194.000 unbesetzten Plätzen entfallen 37.000 auf den Osten.

In einigen der West-Bundesländer wie Rheinland-Pfalz und NRW gibt es mehr Bewerber als Plätze. Theoretisch könnten Leute von dort in den Osten wechseln.

In Berlin gibt es ebenfalls noch etwa 6.000 freie Plätze:

Ausbildungsmarkt in Deutschland: Sorgen um morgen

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ausbildungsmarkt-in-deutschland-sorgen-um-morgen/10226932.html

Das sind - bei etwa 13.000 gemeldeten Stellen - auch knapp die Hälfte, die noch frei sind.

.
Mit Ergänzungen von M.T.S:

ich finde dies faszinierend, kenne ich doch auch Menschen, die mit Ausbildungsuchenden Jugendlichen in DE arbeiten und die sprechen => genau wie in Österreich auch ==> von hunderten von Absagen, die die Jugendlichen erhalten

wie kann das sein?

.
und mir:

> wie kann das sein?

da fallen mir zwei Gründe ein:

Der eine Hinweis stammt aus einem Interview mit Dilek Kolat, der Berliner Arbeitssenatorin:

Ausbildungsplätze: „Die meisten Schüler konzentrieren sich auf zehn Berufe“

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ausbildungsplaetze-die-meisten-schueler-konzentrieren-sich-auf-zehn-berufe/10226926.html

Es gibt insgesamt etwa 350 Ausbildungsberufe. In diesen 10 etwas zu finden ist schwieriger.

Der zweite Grund dürfte in regionalen Unterschieden liegen. Siehe NRW, wo es mehr Bewerber als Stellen gibt. Nach der Wende sind viele junge Leute aus dem Osten in den Westen gezogen, einige dürften nun im Westen Kinder haben.

Im Osten bleiben die Stellen unbesetzt.

Jürgen Auer
+3 more comments
Last comment:
Jürgen Auer Jürgen Auer PremiumModerator

Aus dem Stuhl ein Stehpult machen - wenn Sie variabler arbeiten wollen

https://www.xing.com/communities/posts/aus-dem-stuhl-ein-stehpult-machen-wenn-sie-variabler-arbeiten-wollen-1005436297

in den USA ist teilweise schon die Rede davon, daß das zu lange Sitzen das neue Rauchen sei: Eine große Gefahrenquelle für die eigene Gesundheit.

Eine interessante Gegenmaßnahme finden Sie hier:
.

Want A Standing Desk? You're Sitting On One

http://www.fastcoexist.com/3032727/want-a-standing-desk-youre-sitting-on-one

.
Das Prinzp: Den vorhandenen Stuhl mit wenigen Handgriffen in ein Stehpult verwandeln.

So daß Sie per Laptop und griffbereitem Smartphone im Stehen tätig sein können.

Das ist aktuell wohl nur ein Einzelmodell. Der Anbieter:

Storkstand

http://www.storkstand.com/

Da finden Sie ein Video, das diverse Details zeigt.

Es wurde allerdings eine Kickstarter-Kampagne erfolgreich abgeschlossen. So daß damit zu rechnen ist, daß diese Lösung irgendwann einmal käuflich erwerbbar sein wird.

.

------
Wasserschlacht mit Luftballons - aber wie kann man viele Luftballons mit Wasser füllen?

https://www.xing.com/communities/posts/wasserschlacht-mit-luftballons-aber-wie-kann-man-viele-luftballons-mit-wasser-fuellen-1006513699

Sommerzeit, Hitzezeit: Da kann man ja auf die Idee kommen, eine Wasserschlacht mit Luftballons zu machen. Aber: Wie können Sie schnell viele Luftballons mit Wasser auffüllen?

Ein Vater in den USA hat sich eine Lösung ausgedacht. Und sucht nun per Kickstarter eine Finanzierung dafür:
.

A Creative Dad Just Made Water Balloon Fights Way More Efficient

http://mashable.com/2014/07/24/bunch-o-balloons-kickstarter/

> Water balloon fights are fun. Filling up water balloons? Not so much.

Diverse kleine Luftballons hängen zusammen. Oben schließt man den Gartenschlauch an, dreht das Wasser auf. Alle füllen sich mit Wasser.

Und plopp: Eine ganze Ladung kleiner Luftballons, gefüllt mit Wasser.

Ob es dafür in den USA einen hinreichend großen Markt gibt? Keine Ahnung.

Aber die Idee ist faszinierend.

.
.

------

Zum Schluß: Mosaicultures in Montreal - Mosaik-Skulpturen - Ausstellung von 2013

https://www.xing.com/communities/posts/mosaicultures-in-montreal-mosaik-skulpturen-ausstellung-von-2013-1005437378

eine Herausforderung für Gärtner: Skulpturen, die - mosaikartig - aus vielen Planzen zusammengesetzt sind. So daß große Tiere entstehen.

In Montreal gab es 2013 eine solche Ausstellung. Mit beeindruckenden Bildern.
.

Link auf der Website (zwecks Vorschaubild):

Mosaïcultures Internationales Montréal 2013 - Land of Hope

http://www.mosaiculturesinternationales.ca/en/pressroom/

.

Dort verlinkt: Dropbox - Photos:

https://www.dropbox.com/sh/l8uqplrlmahidgi/AACqgn1AHvG8l5-HVIza8pa4a/Photos#/

Etwa ein großer Frosch:

https://www.dropbox.com/sh/l8uqplrlmahidgi/AAAX36iQBbpV3B_GHaZAxRAqa/Photos/Atlanta-MIM2013%20-%20Copyright%2C%20Guy%20Boily.jpg

Oder ein riesiger Konzertflügel, aus dem eine Schildkröte bald schon herausfliegt - plus tatsächlich fließendes Wasser:

https://www.dropbox.com/sh/l8uqplrlmahidgi/AAAFMrByyzoTq5P_SnCkYBOKa/Photos/Hamamatsu-MIM2013-Copyright%2C%20Guy%20Boily.jpg

Eine sitzende Frau mit einem Vogel, vielleicht ein Kranich:

https://www.dropbox.com/sh/l8uqplrlmahidgi/AADho3BnL-S4L6HIcsw3yfeka/Photos/Shanghai-MIM2013-Copyright%2C%20Guy%20Boily.jpg

Eine große Biene:

https://www.dropbox.com/sh/l8uqplrlmahidgi/AACbVavf_pQVWv4mAjMWGN_Sa/Photos/Belgique-MIM2013-Copyright%2C%20Guy%20Boily.jpg

Das sind immer nur Pflanzen in unterschiedlichen Grün-, Gelb und Brauntönen.

Faszinierend.

.

.
.

So - dies war der heutige Newsletter. Sehr freue ich mich über Anmerkungen und Hinweise zum Newsletter, als Beitrag in der Gruppe oder per PN. Ebenso freue ich mich über Ihre Kontaktanfrage, dann können Sie über 'Neuigkeiten' auf dem laufenden bleiben. Laden Sie Ihre Kontakte und andere Xing-Mitglieder in unsere Gruppe ein. Empfehlen Sie Artikel, die Ihnen gefallen, in Ihr Netzwerk. Ihnen allen ein vergnügliches viertes Juli-Wochenende wünscht

Jürgen Auer

Unsere Gruppe ist öffentlich. Deshalb dürfen Sie diesen Newsletter jederzeit auch an Dritte weitergeben und auf das Newsletterarchiv verlinken. Das Newsletterarchiv finden Sie hier: https://www.xing.com/de/communities/forums/100097278