FRANZ RÖSSLER FRANZ RÖSSLER Moderator

Bis 15. 9. 2014 zu bewerben: Volontariat an einem AußenwirtschaftsCenter der WKÖ

Die WKÖ bietet österreichischen Studenten während ihres Wirtschafts- bzw. Rechtswissenschafts-Studiums zwischen dem 5. und 10. Semester (zum Zeitpunkt der Bewerbung) die Möglichkeit, einen Volontärseinsatz an einem AußenwirtschaftsCenter zu absolvieren, um für den Berufseinstieg Erfahrungen zu sammeln. Die Bewerbungsfrist für Volontärseinsätze läuft jährlich vom 1.5.-15.9. (bzw. für das EU-Büro Brüssel vom 1.5.-31.8.) für einen Einsatz im darauffolgenden Jahr.
https://www.wko.at/Content.Node/service/aussenwirtschaft/Volontaersboerse.html

FRANZ RÖSSLER FRANZ RÖSSLER Moderator

Clem Luken Appointed as Austrian Honorary Consul in Cincinnati, Ohio

Ceremony held together with Austrian Business Briefing at Sun Chemical/Benda Lutz

On June 25, 2014 the Greater Cincinnati Consular Corps welcomed Mr. Clem Luken as its newest Honorary Consul to represent the country of Austria for Indiana, Kentucky, and Southwest Ohio, including Cincinnati.

Austrian Consul General Georg Heindl and Ms. Maja Seferovic from ADVANTAGE AUSTRIA Chicago joined Cincinnati’s international business community at the event to officially install Mr. Clem Luken. The event was held in conjunction with the European-American Chamber of Commerce’s Company Briefing on June 26, 2014 at Sun Chemical's subsidiary, Benda-Lutz.

Sun Chemical acquired Austria-based Benda-Lutz Werke in 2012, adding production facilities in Austria, Poland, Russia and the United States. This acquisition has enabled Sun Chemical to further expand their metallic effects offerings and accelerate growth in future strategic areas.

http://www.advantageaustria.org/us/oesterreich-in-united-states/news/lokal/New_Austrian_Honorary_Consul_Named_in_Cincinnati.en.html

FRANZ RÖSSLER FRANZ RÖSSLER Moderator

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP),Zusammenfassung und Links des BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaf

Die fünfte Verhandlungsrunde zwischen der EU und den USA zur transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) fand vom 19. bis 23. Mai 2014 in Arlington, Virginia (USA) statt. Im Sinne von verbesserter Transparenz hat die EU-Kommission am 14. Mai Positionspapiere der EU für fünf weitere Themengebiete veröffentlicht, die bei den anstehenden Gesprächen behandelt werden sollen. Die veröffentlichten Positionspapiere umfassen Vorschläge zur engeren Abstimmung in den Produktbereichen Chemikalien, Kosmetik, pharmazeutische Produkte, Kraftfahrzeuge und Textil/Bekleidung.

http://www.bmwfw.gv.at/Aussenwirtschaft/handelspolitik/EU/Seiten/TransatlanticTradeandInvestmentPartnership(TTIP).aspx

FRANZ RÖSSLER FRANZ RÖSSLER Moderator

Österreich ehrt seine Exporte/Manager ( Logicdata, Doppelmayr, Hoerbiger, Greiner und Skidata; Karl Rudisser von der BLUM AG..)

Exportpreis 2014: Auszeichnung für überdurchschnittliches Export-Engagement

Wirtschaftsminister Mitterlehner und WKÖ-Präsident Leitl zeichneten die erfolgreichsten österreichischen Exportunternehmen aus

Im Rahmen einer festlichen Abendgala wurde am 24. Juni der Österreichische Exportpreis 2014 durch den Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Reinhold Mitterlehner, und den Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) Christoph Leitl im Wiener MuseumsQuartier verliehen. "Der Exportpreis ist ein wichtiges Gütesiegel und holt österreichische Vorzeigeunternehmen vor den Vorhang. Die ausgezeichneten Betriebe tragen mit ihren Leistungen dazu bei, dass Produkte und Dienstleistungen 'Made in Austria' weltweit beliebter denn je sind", sagte Mitterlehner, der auch die enorme volkswirtschaftliche Bedeutung des Exports hervorhob. "Die starke internationale Ausrichtung unserer Wirtschaft sichert Wachstum und Arbeitsplätze in Österreich."

„Bei der Exportpreisgala stehen Österreichs Top-Exporteure im Mittelpunkt. Wir wollen den Abend gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien dazu nutzen, um uns zu bedanken und um ein starkes Zeichen zu setzen. Denn wer Erfolg hat, darf sein Licht nicht unter den Scheffel stellen sondern muss auch gebührend gefeiert werden“, betonte Leitl. Mit dem Exportpreis werden alljährlich überdurchschnittliche Engagements und Erfolge heimischer Unternehmer im Ausland gewürdigt. „Die Preise sind auch Auszeichnung für jene Exporteure, die durch ihre Leidenschaft und ihren Einsatz den wirtschaftlichen Aufschwung Österreichs garantieren", bekräftige Leitl.

Beurteilt werden die Exportleistungen der vergangenen Jahre, vergeben wird der Preis in sechs Kategorien: Gewerbe & Handwerk, Handel, Industrie, Information & Consulting, Tourismus & Freizeitwirtschaft sowie Transport & Verkehr. Oder aber das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren eine starke Position am Weltmarkt erarbeitet, verfügt über ein effizientes Netzwerk im Ausland oder zählt im Waren- oder Dienstleistungsexport sogar zu einem Pionier in einem bestimmten Land oder in einer Branche - dann winkt der „Global Player Award“ für die erfolgreiche Internationalisierung eines Unternehmens. Weiters wird der „Expat Award“ an eine Persönlichkeit verliehen, die sich als Leiter/in einer österreichischen Auslandsniederlassung um den österreichischen Außenhandel besonders verdient gemacht hat.

Der Österreichische Exportpreis 2014 – die Preisträger:
•Sparte Gewerbe und Handwerk
Sieger: LOGICDATA Electronic & Software Entwicklungs GmbH (Steiermark).
Anerkennungspreise: MHMS Mechatronic Solutions KG (Tirol); NextSense Mess- und Prüfsysteme GmbH (Steiermark).

•Sparte Handel
Sieger: Ingrid L. Blecha GmbH (Niederösterreich).
Anerkennungspreise: Inandout Distribution GmbH (Steiermark); Premium Estates Marketing GmbH (Burgenland).

•Sparte Industrie
Sieger: Doppelmayr Seilbahnen GmbH (Vorarlberg).
Anerkennungspreise: Hoerbiger Ventilwerke GmbH & Co.KG (Wien); Miba Gleitlager GmbH (Oberösterreich).

•Sparte Information und Consulting
Sieger: ANEXIA Internetdienstleistungs GmbH (Kärnten).
Anerkennungspreise: I-New Unified Mobile Solutions AG (Burgenland); VBW International GmbH (Wien).

•Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Sieger: Querfeld's Wiener Kaffeehaus GmbH (Wien).
Anerkennungspreise: Romantik Hotel Krone – Pfefferkorn GmbH (Vorarlberg); SANLAS Holding GmbH (Steiermark).

•Sparte Transport und Verkehr
Sieger: Österreichische Post AG (Wien).
Anerkennungspreise: RUSSIA Fachspedition Dr. Lassmann GmbH (Wien); Tyrolean Jet Service Nfg GmbH & Co. KG (Tirol).

•Global Player Award: Rosenbauer International AG.
Anerkennungspreise: Greiner Holding AG; OMV AG; SKIDATA AG.

•Expat Award: Karl Rüdisser, Geschäftsführer des österreichischen Beschlägeherstellers in den USA (General Manager and CEO of Blum, Inc.).

FRANZ RÖSSLER FRANZ RÖSSLER Moderator

Austrian ZF Steyr produces transmissions on behalf of agricultural machinery producer CNH

Following the joint development of a transmission for the new compact tractor, ZF Steyr was also contracted by CNH to commence production. ZF Steyr will produce transmissions for the new compactor tractor “Steyr Multi” on behalf of CNH. The agricultural vehicle was developed by the CNH/Steyr research center in St. Valentin in cooperation with technicians from ZF Steyr. ZF is one of the world’s leading automobile component suppliers in the field of drive and chassis technologies. ZF Steyr is part of ZF Passau, and produces, amongst other things, transmission components for construction machines and trucks as well as tractor transmissions. CNH is the world’s second largest manufacturer of agricultural machinery. The brands of the company owned by the Fiat Group include Case IH, Steyr and New Holland. 650 employees work for CNH at the Austrian site in St. Valentin, which also serves as the European headquarters.

http://investinaustria.at/IT/Home/Stampa/News/ZF+Steyr+produces+for+CNH.aspx?fromMobileVersion=true