Chiemsee

Chiemsee

Die Moderatoren der Chiemsee - Gruppe grüßen im neuen Gruppen - Design.

Ingrid Hofmeister Ingrid Hofmeister PremiumModerator

GenussTour für Oldtimer/Cabrio zum Saisonabschluss 2014 in die Toscana!

Die Anreise zu dieser genussvollen Reise ist vom Chiemsee und Chiemgau aus "ein Leichtes", auch mit einem Oldtimer/Cabrio. Empfehlung für einen StopOver z. B. in Meran, in dem Oldtimerhotel Gourmet & Spa Ansitz Plantitscherhof. Damit ist die Strecke gut im Kilometer und Zeit geteilt. Und dann:

Residieren in einem versteckten Resort zwischen Pisa und Volterra. Touren durch die Schönheit der Toscana. Der Strada del Vino folgen und „posti segreti“ besuchen. Maritimes Flair in Livorno und cruisen an der „Riviera degli Etruschi“, durchs reizvolle Chianti, auf den Spuren der legendären Mille Miglia und Bocelli. Lucca & Pisa durchstreifen. Versteckte Weingüter entdecken und Erzeugern regionaler Produkte über die Schulter schauen, Trüffelsuche erleben ... auf der geführten GenussTour vom 05.10. bis 12.10.2014, mehr dazu unter umbria-mia.com

Rudolf Müller Dr. Rudolf Müller PremiumModerator

9.8. Traunstein,10.8. Rosenheim.Tagesworkshop Emotionale und soziale Kompetenz als Basis

Im Rahmen unserer Sommerakademie veranstalten wir einen Tagesworkshop mit dem Thema

Emotionale und soziale Kompetenz als Basis für mehr Lebensqualität
=====================================================
Lebensqualität, das ist seelisches und körperliches Wohlbefinden, aber auch ein intaktes soziales und menschliches Umfeld. Das ist Wissen und Lebenssinn. Das ist Entwicklung und Vertrauen, Autonomie und Authentizität. Lebensqualität ist vieldimensional, es gibt sie dann, wenn auf allen Feldern des Lebens Zufriedenheit herrscht.

Inhalte und Nutzen des Tages
Das Grundgerüst des Tages besteht darin, das jedem Teilnehmer individuell innewohnende „Grundgefühl“ herauszukristallisieren, damit er seine persönliche Strategie findet, um sich die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen und dieser Strategie in seinem Leben Priorität einzuräumen.
Sie lernen: emotionale und soziale Kompetenz, Stresskompetenz, eigene Ressourcen erkennen und nutzen, durch differenziertes Denken eigene Wahrnehmung und Wissen verfeinern, mit Konflikten konstruktiv umgehen,. In einem Wort: das eigene soziale Umfeld zu stärken und auszubauen.
Als Referentin führt Sie Carmen Hollenbach mit abwechslungsreichen Übungen durch den Tag. Sie ist Trainerin für emotionale und soziale Kompetenz und Aktivistin für Frieden Sie ist überregional bekannt durch Ihre Facebook-Gruppe „Gemeinsam für ein soziales Chiemgau“ und diverse Fernsehauftritte. Ihr Co-Trainer ist Dr. Rudolf Müller.
Mehr zum Inhalt http://goo.gl/8mg3Ts bzw. auf dem Link der Referentin

Referentin
Carmen Hollenbach, Chieming, http://www.koenigliche-haltung.de
Dr. Rudolf Müller, Brannenburg, http://www.sunternehmensentwicklung.de

Ort
Samstag 9. August in 83278 Traunstein, Georgistüberl, Herzog-Wilhelm-Str. 1 oder
Sonntag 10. August in 83101 Rohrdorf, Hotel zur Post, Dorfplatz 14

Zeit
Jeweils von 10 - 17 Uhr. Sie entscheiden sich für einen der beiden Tage bzw. Orte.

Gebühr
77 €, ohne Ihren Verzehr am Veranstaltungsort

Anmeldung hier bei Xing

Carmen Eva Leitmann Carmen Eva Leitmann Premium

Freizeit und exklusive Stunden nur für Sie!

Liebe Chiemgauer,
nutzen Sie Urlaub und Freizeit um sich rundum zu erfrischen!
Für den Sommer und die Urlaubszeit biete ich Ihnen eine Kombinationsmöglichkeit, die Ihnen Klarheit gibt und Wohlbefinden für Körper Geist und Seele zum Ziel hat.
Buchen Sie ein Tages- oder Halbtages- Coaching in unserer schönen bayerischen Urlaubsregion und genießen Sie Freizeit und geistige Erfrischung!..
Nähere Informationen zum Tagescoaching finden Sie auf meiner Internetseite, http://www.the-holistic-business-architect.com, oder hier auf Xing unter "Portfolio".. pdf. "Tagescoaching in Reit im Winkl..
Ich freue mich auf Sie!
Herzliche Grüße aus den bayerischen Bergen von Carmen Eva Leitmann

Sebastian Sebrak Sebastian Sebrak Premium

Am Anfang steht die Frage - Kreativität braucht Grenzen!

Liebe Leser der Chiemsee Gruppe,

jeder von uns durfte sicherlich schon einmal in den Genuß einer Brainstorming Runde gekommen sein. Neue Produktideen, Verbesserungsvorschläge für bestimmte Prozesse und Bereiche oder auch die Gewinnung von neuen Zielgruppen steht dabei meistens im Mittelpunkt der Betrachtung. Durch die Kreativität von mehreren Personen wird ein größerer Ideen-Ausstoß erhofft.

In diesen Runden ist dann auch alles erlaubt, es gibt keine schlechten Ideen, die Teilnehmer sollen sich von allen Barrieren frei machen und Ihren Ideen freien Lauf lassen. Klingt zunächst gut und einleuchtend, doch gelingt das wirklich? Da sitzt zum einen der Chef mit in der Runde, vor dem sich wohl keiner erlauben möchte, eine "dumme" Idee zu äußern, zum anderen wurden wir alle im laufe unserer Ausbildung und darüber hinaus dazu trainiert, in vorgegebenen Strukturen zu denken. Das Ergebnis: Irrwitzige und größtenteils unbrauchbare Ideen und Ansätze, welche dann auch im weiteren Verlauf nicht weiter verfolgt werden - also wieder einmal eine unnötige Verschwendung von Zeit und Ressourcen.

Die meisten Menschen benötigen vorgegebene Strukturen um effektiv und kreativ zu denken. Wir alle sind ständig mit Beschränkungen konfrontiert und haben gelernt, im Rahmen unserer Möglichkeiten nach den besten Lösungen zu suchen. Durch gezielte Fragen im Rahmen des Brainstormings wird ein künstlicher Rahmen vorgegeben, innerhalb diesem sich dann die Teilnehmer wieder auf gewohntem Terrain bewegen und entsprechend innovative und kreative Antworten liefern.
Als besonders effektiv hat sich dabei die Methode des Entscheidungsbaumes erwiesen. Gehen Sie von einer allgemeinen Frage aus und definieren Sie diese schrittweise mit weiteren Unterfragen. Spätestens 6 Stufen unterhalb der Ausgangsfrage, haben Sie den richtigen Abstraktionsgrad gefunden, welcher Ihnen die besten und kreativsten Antworten liefern wird.

Aus Erfahrung sei nun angemerkt: Erwarten Sie nach der ersten Sitzung noch keine Wunder. Bedenken Sie, daß Brainstorming ein mehrstufiger Prozess ist und ein einmaliges Treffen definitiv keine Lösungen zu Tage fördern wird! Planen Sie mit ein bis zwei Folgesitzungen, es wird sich rentieren.

Ich wünsche Ihnen viele spannende und kreative Ideen.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Sebrak

http://www.ebmconsulting.de