Chiemsee

Chiemsee

Die Moderatoren der Chiemsee - Gruppe grüßen im neuen Gruppen - Design.

Sebastian Sebrak Sebastian Sebrak Premium

Am Anfang steht die Frage - Kreativität braucht Grenzen!

Liebe Leser der Chiemsee Gruppe,

jeder von uns durfte sicherlich schon einmal in den Genuß einer Brainstorming Runde gekommen sein. Neue Produktideen, Verbesserungsvorschläge für bestimmte Prozesse und Bereiche oder auch die Gewinnung von neuen Zielgruppen steht dabei meistens im Mittelpunkt der Betrachtung. Durch die Kreativität von mehreren Personen wird ein größerer Ideen-Ausstoß erhofft.

In diesen Runden ist dann auch alles erlaubt, es gibt keine schlechten Ideen, die Teilnehmer sollen sich von allen Barrieren frei machen und Ihren Ideen freien Lauf lassen. Klingt zunächst gut und einleuchtend, doch gelingt das wirklich? Da sitzt zum einen der Chef mit in der Runde, vor dem sich wohl keiner erlauben möchte, eine "dumme" Idee zu äußern, zum anderen wurden wir alle im laufe unserer Ausbildung und darüber hinaus dazu trainiert, in vorgegebenen Strukturen zu denken. Das Ergebnis: Irrwitzige und größtenteils unbrauchbare Ideen und Ansätze, welche dann auch im weiteren Verlauf nicht weiter verfolgt werden - also wieder einmal eine unnötige Verschwendung von Zeit und Ressourcen.

Die meisten Menschen benötigen vorgegebene Strukturen um effektiv und kreativ zu denken. Wir alle sind ständig mit Beschränkungen konfrontiert und haben gelernt, im Rahmen unserer Möglichkeiten nach den besten Lösungen zu suchen. Durch gezielte Fragen im Rahmen des Brainstormings wird ein künstlicher Rahmen vorgegeben, innerhalb diesem sich dann die Teilnehmer wieder auf gewohntem Terrain bewegen und entsprechend innovative und kreative Antworten liefern.
Als besonders effektiv hat sich dabei die Methode des Entscheidungsbaumes erwiesen. Gehen Sie von einer allgemeinen Frage aus und definieren Sie diese schrittweise mit weiteren Unterfragen. Spätestens 6 Stufen unterhalb der Ausgangsfrage, haben Sie den richtigen Abstraktionsgrad gefunden, welcher Ihnen die besten und kreativsten Antworten liefern wird.

Aus Erfahrung sei nun angemerkt: Erwarten Sie nach der ersten Sitzung noch keine Wunder. Bedenken Sie, daß Brainstorming ein mehrstufiger Prozess ist und ein einmaliges Treffen definitiv keine Lösungen zu Tage fördern wird! Planen Sie mit ein bis zwei Folgesitzungen, es wird sich rentieren.

Ich wünsche Ihnen viele spannende und kreative Ideen.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Sebrak

http://www.ebmconsulting.de

Roswitha Asjodi Roswitha Asjodi

Film mit Heilungspotential: >> BURNOUT - Deine Chance zum Neubeginn <<

Burnout ist in aller Munde. Alle reden davon, doch keiner weiß wirklich etwas Genaues.

Was genau macht denn das Burnout-Syndrom aus? Woher kommt es? Warum sind alle Bevölkerungsschichten und alle Altersgruppen davon betroffen? Und wie gehen wir damit um?

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=n7zVwOZNZ1g

Die Filmemacher Müller-Martinek sind aufgrund eigener heftiger Burnout-Erfahrungen seit Jahren diesen Fragen nach gegangen.

Die Erkenntnis: >> Burnout kann und soll als Chance zum Neubeginn gesehen werden. <<

>> Ein Film mit Heilungspotential. << So die Filmemacher.

Im Herbst in den Kinos und Sie können den Film und ein Seminar, das die Lösung dieses Problems in Ihrer Firma einleiten kann, in Ihr Unternehmen einladen bzw. in Ihrem Heilzentrum organisieren.

Jürgen Philipp Grimm likes this.

Roswitha Asjodi Michael Ibach Jürgen Philipp Grimm
+5 more comments
Last comment:
Roswitha Asjodi Roswitha Asjodi

Lieber Herr Ibach,

wenn Sie die den Chiemgau überschwemmende Masse als Dummköpfe bezeichnen, Sie es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen und mit völlig an den Haaren herbei gezogenen unpassenden Pseudo-Thesen umeinander werfen, welcher seriöse Auftraggeber kann Sie dann noch als Jounalist engagieren wollen?

Hiermit mache ich in dem von mir eröffneten Gespräch von meinem Hausrecht Gebrauch und ermahne Sie als Besucher meines Gespräches, sich eines gebührlichen Tones zu befleißigen. Lieber Herr Ibach, bitte betätigen Sie sich woanders.

Jeder Mensch, der meine Informationen für gut heißt ist in meinem Gespräch herzlich willkommen.

Einen angenehmen Tag für Sie und alle Leser
Roswitha Asjodi

Sabine  Jochheim Sabine Jochheim Premium

zertifizierte Ausbildung am 13. September 2014

"Burnout-Sensoren" sind Ersthelfer am Arbeitsplatz.
Es existieren viele Therapieangebote, in der Regel fehlen doch fast immer kompetente Ansprechpartner, der den Bedarf erkennt, organisiert und Betroffenen als "Ersthelfer" zur Verfügung steht. Ihn auch bei dem betrieblichen Eingliederungsmanagement und der Wiedereingliederung unterstützt.

Die Ausbildung zum zertifizierten Burnout-Sensor® erfüllt schon heute die Voraussetzung für den „Beauftragten für Prävention“ und sollte in jedem Unternehmen installiert werden soll. Bereits schon vor einigen Jahren empfahl das Bundesministerin für Arbeit und Soziales „Ersthelfer“ in Bertrieben zu integrieren.

Die Ausbildung...
...richtet sich an alle, die Personen- und umfeldbedingte Burnout-Risiken erkennen, vermeiden und langfristig ausschließen wollen.
Zusätzlich erlernen Teilnehmer die Grundlagen des gesetzlich geforderten betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) nach § 84 Abs. 2 SGB IX, auch deshalb suchen viele Unternehmen Burnout-Sensoren!
Die Ausbildungsstufe ist außerdem Grundvoraussetzung für alle, die weitere Ausbildungsstufen an der größten europaweiten Akademie für Stress & Burnout belegen möchten.

Ziel der Fortbildung...
...ist, dass Sie in der Lage sind, Burnout-Prozesse vorab zu erkennen, entsprechenden fachlichen Therapierat einzuholen und nach Kur/Klinik/Therapie bei der Wiedereingliederung zu unterstützen.
Basis dafür ist das Buch „Burnout-Sensor“ und die dazu verwendeten Lösungsunterlagen.

Lehrinhalt zum zertifizierten Burnout-Sensor®
Sie lernen, wie Sie mit den Unterlagen der Burnout-Helpcenter vorgehen, um als Ansprechpartner in einem Unternehmen, Verein oder einer Praxis zu agieren.

Diese Weiterbildung ist vergleichbar mit der „Ersthelferausbildung am Arbeitsplatz”.

Am Ende des Unterrichts erfolgt eine schriftliche Prüfung (Multiple Choice).

Abschluss: Zertifizierter Burnout-Sensor®
Termin: 13. September 2014
Dauer: 12 Stunden Literaturstudium mit von uns
Vorgegebenen Unterlagen und Artikeln.
sowie 8 UE / 6 Stunden Unterricht.
Veranstalter: Burnout Helpcenter Nürnberg
Veranstaltungsort: Berchtesgaden
Institut für ganzheitliche Balance & Praxis
Kosten: 199 Euro inkl. MwSt., incl. Arbeitsmaterial &
Ausbildungsbuch „Burnout-Sensor“, das Ihnen am
ausgehändigt wird.
Verbindliche Anmeldung unter:
http://www.burnout-akademie.de/anmelden-neu-menu.html?location=45

Egon Aigner Egon Aigner Premium

Hallo aus Mattsee im Salzburger Seenland,

in den letzten Jahren hat sich der Anteil an Unternehmern in meiner Praxis stark erhöht. Dadurch hat es sich einfach ergeben, dass die Chefs die Erfolge die sie bei sich selbst erlebt haben auch auf Ihr Unternehmen übertragen wollten. Dies ist mit Seminaren, Workshops und Einzelcoachings sehr gut gelungen.

Der Erfolg hat dazu geführt, dass ich nun als Betriebs-Energetiker meine Dienste auch gezielt Unternehmen anbiete.
Betriebs-Energetik stellt neben dem Betriebsarzt,dem Betriebspsychologen, dem Bewegungstrainer und dem Ernährungsberater eine Ergänzung dar. Energetik deckt den Bereich ab, der bisher kaum bis keine Bedeutung in den Chefetagen hat.

Unternehmen funktionieren mit Menschen. Diese lebenden Systeme werden durch eine Energiesystem am leben und funktionieren gehalten. Das ungehinderte fließen dieser Energie ist ein wesentlicher Faktor der zum Unternehmenserfolg beiträgt.

Das ist meine Botschaft, das ist mein Angebot! Der Blick über den Tellerrand in die Sphären des Unternehmens wo die "weichen Faktoren" zu harten Fakten werden.

Info: http://www.betriebs-energetiker.at

Allen einen ausgeglichenen und erfolgreichen Tag!

Schöne Grüße aus Mattsee,
Egon Aigner

Antje Heimsoeth Antje Heimsoeth PremiumModerator

29.07. - 03.08.2014 Ausbildung zum Sport- und Mental Coach Basic in Rosenheim - Anmeldung noch möglich

Sportmentaltraining und -coaching, das neue berufliche Betätigungsfeld und Job der Zukunft

Haben Sie schon Wettkämpfe bestritten und wurden von Nervosität, Stress, Selbstzweifeln, Lampenfieber und Versagensängsten überfallen? Vergleichen Sie sich schon mal mit anderen? Ärgern Sie sich öfter beim Sport? Ärgern z.B. auch über Unkameradschaftlichkeit von Sportkollegen … Sind Sie auf sich selbst wütend, wenn Ihre Leistung anders ausfällt, als gedacht? Oder auf Ihre Trainingspartner oder Trainer? Wie bleibe ich als Trainer gelassen?
Wie verbringe in den Tag vor dem Start der Deutschen Meisterschaft?
Trotz guter körperlicher Verfassung, Belastbarkeit und trotz guter Trainingsleistungen können Sie im Wettkampf kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen? Trainingsweltmeister?
Inhaltlich geht es in der Ausbildung um erprobte und anerkannte Techniken und Methoden aus der Sport- und Emotionspsychologie, der (Sport-) Kinesiologie, dem Integrativen Coaching, Mentaltraining, Emotional Freedom Techniques (EFT) nach Gary Craig, Energy Psychology® nach Fred Gallo, Selbst- und Stressmanagement, Gesundheitscoaching, der (Lern-)Pädagogik, wingwave®, der Entspannungspädagogik und dem "Neuro-linguistischen Programmieren" (NLP).
Erfolg im Sport wird aufgrund unserer inneren Einstellung und Haltung, unseren mentalen und emotionalen Stärke und aufgrund unseres Umgangs mit unseren manchmal sehr negaitven Emotionen, unserer körperlichen Verfassung, aufgrund unserer Technik und aufgrund der Fähigkeit sich zu entspannen, entschieden. Im heutigen Spitzensport sind körperliche Verfassung, Fitness und Technik bei den Wettbewerbern/Profi-Sportlern auf sehr ähnlichem Niveau. In kritischen Situationen zweier gleichwertiger Gegner entscheidet immer der mental Stärkere das Match / Finale für sich. Zukünftig wird es sich kein wirklicher Topathlet oder -mannschaft mehr leisten können, diesen Bereich unberücksichtigt zu lassen. Gerade im Profisport, der inzwischen zu einem Millionengeschäft geworden ist, sind stress-resistente, selbstbewusste, gelassene und hoch konzentrierte Sportler gefragt. Bei Technik, Kondition und Taktik sind die Trainingsmöglichkeiten nahezu ausgereizt - im Training der mentalen Stärke dagegen liegen noch riesige Potentiale bei Sportlern brach.
Sport-Mentaltraining ist nicht nur für Leistungs- und Profisportler dienlich. Antje Heimsoeth begleitet seit Jahren neben sehr erfolgreichen Profisportlern, Top Trainern und Olympiasiegern auch ambitionierte Amateur- und Freizeitsportler.
Details zu den Ausbildungs-Inhalten und mehr Infos unter:
http://www.sportmentaltraining.eu/Sport_Mental-Coach.html

Nächster Termin: 11.11. – 16.11.2014
Ort: Duschl Ing., Raum Rosenheim, D - 83026 Rosenheim, Obb.
Referenzen: http://www.antje-heimsoeth.com/booking/referenzen.html
Feedbacks: http://www.business-mentaltrainer.eu/Feedback.html

Seminarleitung: Antje Heimsoeth, zert. Mental Coach, zert. Lern Coach, nlpaed, Autorin mehrerer Bücher zum Thema Mentale und emotionale Stärke, zert. Business Coach, ECA Sport Coach (Master Competence), Gesundheitstrainerin, Coach, DVNLP, ECA Lehrcoach & -Trainerin, Beraterin für Stressmanagement, Lehrtrainerin, DVNLP, Entspannungspädagogin, Keynote Speaker mit Olympiafaktor: Go for Gold. Gründete und leitet bis heute die SportNLPAcademy®. Weltweit tätig.

Erst lesen, dann hören – oder umgekehrt
Antje Heimsoeth veröffentlicht regelmäßig Beiträge zum Thema Mentale Stärke, Selbstwert, Selbstvertrauen, Motivation, Gesund führen, Führung, Kommunikation und Mentale Gesundheit in Fach- und Publikumsmedien wie z.B. Focus Online, Bild.de, Bild (Print), Trainingsworld, Wissen + Karriere, wirtschaftszeit.at und Wirtschaftswoche. Zugleich hat sie ihre Erfahrungen und ihr Praxiswissen in mittlerweile mehreren Büchern niedergeschrieben. Wie bei ihren Ausbildungen und Vorträgen steht der hohe Nutzwert ihrer Bücher für sie an erster Stelle.

Veranstaltungstermine: http://www.antje-heimsoeth.com/termine.html
Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=moTaDjUGvVE
Link zu einem Drehtag mit mir und Wolfgang Mader – er ist einer meiner sehr erfolgreichen Kunden aus dem Sport:
http://www.rfo.de/mediathek/Extremsportler_Wolfgang_Mader:_'Ohne_Mentaltraining_geht_es_nicht'-33905.html

Kontakt:
SportNLPAcademy®, Antje Heimsoeth
Wendelsteinstr. 9b, D – 83026 Rosenheim
E-Mail: info@antje-heimsoeth.de
Homepage: http://www.business-mentaltrainer.eu/Sport_Mental-Coach.html
Anmeldung: http://www.business-mentaltrainer.eu/Anmeldung.php
Telefon: +49 (0) 8031 892969
Mobil: +49 (0) 171 6163194