Only visible to XING members.

Die Sprache vor 100 Jahren und der Wandel

Gerade fand ich auf http://www.faz.net/aktuell/politik/der-erste-weltkrieg/historisches-e-paper/historisches-e-paper-der-ausbruch-der-feindseligkeiten-13049629.html folgenden Satz: "Österreich beginnt dem gleichen Blatte zufolge morgen den ersten der drei Mobilisierungstage, in Wirtschaftlichkeit aber dauern die Militär-, Geschütz- und Munitionstransporte schon seit mehreren Tagen. " Heute würde man anstatt "Wirtschaftlichkeit" "Wirklichkeit" benutzen. Oder war das damals nur ein Denkirrtum eines klugen Kopfes?
Only visible to XING members.

...STILLES TUN für die WÜRDE des LEBENS !

ich komme gerade aus der Nacht. ich war auf meine weise mit dabei... meine HÄNDE haben berührt, haben gewaschen, haben viel getragen, haben umarmt , haben gedrückt, mit fingerspitzengefühl...haben sie menschen versorgt, auch die "Heimgekehrten"... meine AUGEN-blicke waren gerichtet auf das WESENTLiche... im REGEN-nassen UMfeld, habe ich meine Ausstrahlung wirken und scheinen lassen.... Meine "sensiblen Antennen" wurden angenommen..... ---stilles tun für die WÜRDE des LEBENS.....!!! ich bedanke mich für diese GABEN !!!
Only visible to XING members.

Hier bin ich noch einmal.

zu meiner privaten Vorstellung. ich lebe mit meiner Patchworkfamilie noch in Schramberg, also am Rande des Schwarzwalds. Habe aus erster Ehe zwei erwachsene Kinder liebe das Leben und die Menschen. Mag die wunderbare Schöpfung meine Musik, symphonische Blasmusik im Musitverein Weilstetten (Geburtsort) Jugendarbeit, im Vorstand, und ich ich liebe mein "Baby" das Bariton-Saxophon, das ich auch oft in meinem Beruf benötige! -den Handballsport vor allem natürlich HBW Balingen-Weilstetten ich mag vor allem gute Begegnungen, Kochen und gutes Essen, -gerne ein Glas roten Wein, jedoch auch mal ein oder zwei Bier. -die Menschen sagen zu mir: ich wäre eine wunderbarer Hinhörer. So mehr heute nicht mehr.