Düsseldorf Business

Düsseldorf Business

Die XING-Gruppe Düsseldorf Business ist die Kommunikationsplattform für gutes Business in und von Düsseldorf aus.

Sven Rühl Sven Rühl

Suche nach einem Praktikumsplatz im Marketing!

Sehr geehrte Gruppenmitglieder,

ich suche für den Zeitraum 05.10.2015 - 01.04.2016 einen bezahlten/unbezahlten Praktikumsplatz in einer Werbeagentur.

Die Werbeagentur sollte sich am besten auf die Präsentation von mittelständischen Unternehmen spezialisiert haben.

Dieses Betriebspraktikum ist bei mir Bestandteil einer Berufsausbildung (Umschulung) zum "Kaufmann für Dialogmarketing" wo der Schwerpunkt auf die Unternehmenspräsentation gesetzt wurde.

Wichtige Vorraussetzung wäre da, dass die Werbeagentur in der Lage sein sollte denn Kaufmann für Dialogmarketing auszubilden.

Die IHK gibt da falls keine entsprechende Qualifikation vorliegt in Einzelfällen auch Sondergenehmigungen raus.

Wenn andere kaufm. Ausrichtungen ausbildbar sind, kann auch mit 1-2 Anrufen bei der örtlichen IHK ohne grossen Aufwand eine Genehmigung ausgestellt werden.

Falls Sie mir dabei helfen können einen entsprechenden Praktikumsplatz zu erhalten der optimalerweise auch gute Zukunftsperspektiven nach dem Betriebspraktikum bietet, dann wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Sven Rühl

Silvia Unger Silvia Unger Premium

27.07. Salsa-Kurs zum Schnuppern und anschliessende Party im SQB

Liebe Xinglerinnen und Xingler,

Am 27.07. ist es wieder so weit. Die nächste SundaySalsaStage findet wieder statt.

Dieses Mal mit unserem Gast-DJ
DJ Oz aus London

Nach wie vor gilt unser Motto:
Wer einmal performen möchte, hat hier die Gelegenheit. Wie bieten Euch die Plattform!!!!...
... Bewerbungen an: info@salsa-emocion.com

Und hier die Eckdaten zur Party:
Wann: Sonntag, 27.07.14
Beginn: 19:15 Uhr Salsa-Intro von und mit Salsa-Emocion
Start: 20:00 Uhr
Eintritt: nur EUR 7,00
Location: Schlösser Quartier Boheme, Ratingerstr. 25, Düsseldorf-Altstadt

Vielleicht sehen wir uns?!?!!?

Saludos,
Silvia Unger
http://www.salsa-emocion.com

Tatjana Ott Tatjana Ott PremiumModerator

Süddeustchland: Qualitätsmanager gesucht (m/w)

Dringend !!!

Ihre Aufgaben:
- Optimierung der Managementsysteme, der Strukturen im Unternehmen, in der Kommunikation und Information
- Controlling über die Verbesserung der Unternehmensprozesse durch Prozessaudits und Auswertung der Daten
- Durchführung von Lieferantenaudits zur Sicherstellung der Produktqualität
- Aufbau und Ausführung des Hygienemanagements nach BRC-Standard

Ihr Profil:
- abgeschlossenes Studium
- vorteilhaft: Weiterbildung zum/r Qualitätsmanagementbeauftragten
- mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Qualitätsmanagement
- analytische und systematische Vorgehensweise
- souveränes Auftreten im Umgang mit Kunden und Lieferanten
- Englisch fließend in Wort und Schrift

Start: ab sofort
Dauer: 4 Monate
Einsatzort: Süddeutschland

Haben Sie Zeit und Interesse an diesem Projekt? Dann freue ich mich auf Ihren aktuellen Lebenslauf im Wordformat.

Freundliche Grüße aus Düsseldorf,

Tatjana Ott
+49 (0) 211 300 49 3078
t.ott@progressiverecruitment.com

Christian Lemiesz Christian Lemiesz PremiumModerator

Erschreckende Erkenntnis

6 Jahre Praxis in den Berufen als freiberuflicher unabhängiger Baubiologe und Bausachverständiger mit erschreckender Erkenntnis, was das Thema "Schadstoffe und schädigende Einflüsse in Gebäuden" an geht!

Es ist erstaunlich wie viele Menschen mit unterschiedlichen Fragestellungen bzgl. einer "Beeinträchtigung ihrer Gesundheit" in den eignen 4 Wänden in der Bevölkerung doch vorhanden sind und zusätzlich noch an der Ignoranz ihrer Umwelt leiden, sich erklären zu müssen.

Die Varianz der Ursachen von Anfragenden, liegt bei (grober Auszug):

- Infraschall/Vibrationen (Baukonstruktion)
- EMF, NF/HF (Umwelteinflüsse)
- M/VOC (Bauschäden, Fehlplanungen)
- Biozide, Chemikalien, Toxine (Umwelteinflüsse, Baumaterialien)
- Flammschutzmittel (Elektrogeräte, Dämmstoffe)
- Weichmacher (Kunststoffe, Farben)
- Schimmelpilze, Mykotoxine (Bauschäden)

Oft ein Problem, was jedoch nicht im ersten Augenschein als Ursache eingestuft wird, aber vorhanden ist:

- Trinkwasserqualität (fehlender Trinkwassergrobfilter)
(gelöste Fremdpartikel, Metallionen, Schwebestoffe, Biofilm, Legionellen ...)

Die Betroffenen bekommen die Auswirkung mit und müssen durch die Beweislastumkehr dem Verursacher gegenüber beweisen, dass ihre Gesundheit geschädigt wird und die Ursache an anderer Stelle liegt - meinen Sie nicht auch, dass dieser Zustand ein Unding ist ?

Das Opfer wird zum Täter degradiert und Niemand hilft bzw. will helfen!

Kennen Sie diese Situation aus eigener Erfahrung ?

a) Klassische Ärzte versuchen den Betroffenen als psychosomatisch krank einzustufen ohne die häusliche Situation überhaupt in die Diagnose der Schadstoffbelastung mit einzubeziehen.

b) Behörden wie Bauämter fühlen sich im Fall von Mietwohnungen für den Zustand und Standsicherheit nicht zuständig, da der Eigentümer und damit der Verantwortliche ein Anderer ist.

e) Behörden wie das ortsansässige Gesundheitsamt fühlt sich bei Kontaminationen die die Gesundheit gefährden nicht zuständig, da der Einzelne nicht die Öffentlichkeit ist.

d) Private Unternehmen wie Stadtwerke halten sich bei Fragen zur Trinkwasserqualität vornehm zurück und geben keine Auskunft.

e) Der Vermieter als Verantwortlicher hat kein Interesse an der "Mängel-"behebung, da damit zusätzliche Kosten verbunden sind

f) Gesetze schützen nicht, da es keine Gesetze gibt, die die Gesundheit direkt schützen, auf die sich ein Betroffener beziehen kann.

g) Jeder Dritte teilt dem Betroffenen mit, er solle doch besser ausziehen.

Wer hilft also, wenn eine Gefährdung der Gesundheit in Räumen vorhanden ist ?

Aktuell:

Bisher sind es nur einige wenige die ganzheitlich arbeiten und die richtigen Fragen stellen, wie private Vereine die im Bereich der Umwelterkrankung tätig sind, Betroffenen zu helfen; einzelne unabhängige Umweltmediziner die richtige Diagnose zu stellen und noch weniger Sachverständige die räumliche Ursache festzustellen und sehr wenige Juristen, dem Unrecht zum Recht zu verhelfen...

Zukunft:

Die Lösung: Sicherheit für Jeden!

Einführung eines verbindlichen gesetzlich verankerten Schadstoffnachweises, der jederzeit eingefordert werden kann - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis.

http://www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de
(http://www.baubiologischer-arbeitskreis-nrw.de)

Helfen Sie mit Ihrem Interesse an der eigenen Gesundheit dieses Ziel zu erreichen - Sie haben nur eine Gesundheit die nicht austauschbar ist und über die nur Sie verfügen sollten, also schützen Sie Ihr höchstes Gut und helfen Sie aktiv bei diesem ehrenamtlichen Projekt mit!

Dipl.-Ing. C. Lemiesz VDI
Architekt & Bausachverständiger AKNW BDB, Baubiologe IBN
http://www.Baubiologie-Architektur.de

--

07/14 Lemiesz

Christian Lemiesz Christian Lemiesz PremiumModerator

Vortragsreihe zu "Schadstoffen in Gebäuden", VDI AK "Architektur & Bautechnik

Beim Gebäudeerwerb erhält der Käufer im Normalfall das Wertgutachten und einen Energieausweis.

Er hat aber keine Information darüber, ob das Gebäude auch "gesund" ist, also ob z.B. kontaminierte Baustoffe verarbeitet oder unzureichende Konstruktionen verwendet worden sind oder sich in der Nutzungsphase Kontaminationen oder schädigende Einflüsse ergeben haben, die in der Folge letztendlich die Gesundheit des Nutzers gefährden - als allgemein bekanntes Beispiel hier die Kontaminationen (PCP, Dioxine, Lindan, Dichlorfluanid, Chloranisole...) der Holzfertighäuser aus den Jahren 1965-85 der bekannten Firmen beim Kauf und die "Schimmelpilzproblematik" durch Bauschäden in der Vermietung, aber auch z.B. die Belastung durch PCB, Reinigungsflüssigkeiten u.a. von öffentlichen Gebäuden (z.B. Schulen, Kindergärten, Behördengebäude, Rathäuser..).

Unser Ziel ist die Erarbeitung und Einführung eines verbindlichen, gesetzlich verankerten Schadstoffnachweises: "Das Gebäude-Gesundheitszeugnis".

In Zukunft soll es zum Standard gehören, dass bei Kauf oder Anmietung eines Gebäudes bzw. einer Wohnung nicht nur der Energiepass, sondern auch das "Das Gebäude-Gesundheitszeugnis" verpflichtend vorgelegt wird und zu jeder Zeit eingefordert werden kann. So entsteht Sicherheit auf beiden Seiten: "Käufer - Verkäufer" sowie "Mieter - Vermieter".

Die VDI Vortragsreihe "Bauen & Gesundheit - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis"- Schadstoffe in Gebäuden, startete am 30.04.2014

http://www.das-gebaeude-gesundheitszeugnis.de

Die spannenden Fachvorträge finden über das Jahr verteilt in der Fachhochschule Düsseldorf statt.

Konkrete Infos zu den Vorträgen und Referenten, finden Sie entweder zu unserer Terminvorschau oder direkt auf der Webseite des VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. http://www.vdi.de/nc/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/niederrheinischer-bezirksverein/veranstaltungen/veranstaltungsdetails/cpevent/1746/

3. Termin: 11. September 2014 - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis: "Hochfrequenz"

Vortrag 6: "Hochfrequenz (Elektrosmog)"
Referent: Herr Dr. M. H. Virnich, Ingenieurbüro für Baubiologie und Umweltmesstechnik, Mönchengladbach
Zeit: 18.00 bis 18.45 Uhr

Vortrag 7: "Abschirmtechnik"
Referent: Herr Dr. M. H. Virnich, Ingenieurbüro für Baubiologie und Umweltmesstechnik, Mönchengladbach
Zeit: 19.00 bis 19.45 Uhr

Ort: Fachhochschule Düsseldorf, Raum S16

Kosten: kostenlos

Anmeldung: Schriftlich per eMail an: info[at]Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de - Platzgarantie nur mit schriftlicher Anmeldung:

4. Termin: 24. September 2014 - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis: "Wasser und Luft"

Vortrag 8: "Trinkwasserqualität in Alt- und Neubau"
Referent: Herr P. Heinold, FILWATEC, Bad Liebenzell
Zeit: 18.00 bis 18.45 Uhr

Vortrag 9: "Raumlufthygiene in technischen Anlagen"
Referent: N.N.
Zeit: 19.00 bis 19.45 Uhr

Ort: Fachhochschule Düsseldorf, Raum folgt!
Kosten: kostenlos

Anmeldung: Schriftlich per eMail an: info[at]Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de - Platzgarantie nur mit schriftlicher Anmeldung

5. Termin: 21. Oktober 2014 - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis: "Schimmelpilzproblematik"

Vortrag 10: "Schimmelpilzproblematik durch Bauschäden und Vorsatz"
Referent: Herr Dipl.-Ing. C. Lemiesz, Geb-Con Ingenieurbüro Lemiesz, Ratingen
Zeit: 18.00 bis 18.45 Uhr

Vortrag 11: "Schimmelpilze aus mikrobiologischer Sicht"
Referentin: Frau J. Meider, Labor Urbanus GmbH, Düsseldorf
Zeit: 19.00 bis 19.45 Uhr

Vortrag 12: "Schimmelpilzsanierung in der Praxis"
Referentin: Frau S. Küpper, Sanierungsservice Küpper GmbH, Hamburg
Zeit: 20.00 bis 20.45 Uhr

Ort: Fachhochschule Düsseldorf, Raum S16
Kosten: kostenlos

Anmeldung: Schriftlich per eMail an: info[at]Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de - Platzgarantie nur mit schriftlicher Anmeldung

6. Termin: 04. November 2014 - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis: "Schadstoffe, Erkrankung und Folgen"

Vortrag 13: "Von Asbest bis Xylol - Toxikologie an-/organischer Schadstoffe"
Referent: Herr Dr. rer. nat. H. Kruse, Institut für Toxikologie, Klinikum der Christian-Albrechts-Universität, Kiel
Zeit: 17.00 bis 17.45 Uhr

Vortrag 14: "Gesundheitliche Folgen und Krankheiten durch Schadstoffe und Hilfe zur Selbsthilfe"
Referentin: Frau A. Infante, Trainerin & Beraterin & Coach für ganzheitliche Gesundheit & freie Jounalistin, Weilrod
Zeit: 18.00-19.30 Uhr

Ort: Fachhochschule Düsseldorf, Raum folgt!
Kosten: kostenlos

Anmeldung: Schriftlich per eMail an: info[at]Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de - Platzgarantie nur mit schriftlicher Anmeldung

Wir sind der Auffassung, dass Jeder ein Grundrecht auf seine Gesundheit hat. Sie auch ?

Wie viel ist Ihnen Ihre Gesundheit wert ?

Wir freuen uns darauf Sie schon bald in der FH Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Ihr Geb-Con Ingenieurbüro Lemiesz und der VDI Arbeitskreis "Architektur & Bautechnik"

--

07/14 Lemiesz