e-Commerce Lounge

e-Commerce Lounge

Die Gruppe richtet sich an eCommerce-Profis auf Dienstleister- und Shopbetreiber-Seite.

Kai Kreiß Kai Kreiß Premium

Shop System mit angebundenem Warenwirtschaftssystem

Guten Morgen,
ich versuche im Dickicht der Shopsysteme Licht zu sehen :-)...
Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit Internetpräsenz, haben für unsere Branche eine beachtliche Anzahl "likes" auf unserer Facebook Seite und verfügen über eine App.(siehe: http://www.naehmaschinen-haupt.de)
Als größter regionaler Anbieter in der Nähmaschinen Branche sind wir auf Expansionskurs. Im Zuge dieser räumlichen Veränderung möchte ich nunmehr auch unsere Wawi und vor allen Dingen unser Shopsystem modernisieren.
Ich suche ein unkompliziertes System, pflegeleicht mit variablen Möglichkeiten bzgl. Wawi (auch im Hinblick auf Amazon und facebook)...
Für Tipps und Vorschläge bin ich dankbar.
Herzliche Grüße aus der Waldstadt Iserlohn
Kai Kreiß

Matthias R. Hold likes this.

Manfred Schaub Ronald Wernecke Ralf Zschemisch René Gast
+30 more comments
Last comment:
Only visible to XING members.

Bürgel Bonitätsprüfung beim Checkout

Im E-Commerce Verzeichnis der Netresearch App Factory (http://de.nr-apps.com/store/buergel-wirtschaftsinformationen-gmbh-co-kg.html) finden Sie eine kurze Übersicht zu den Tätigkeitsfeldern der Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG sowie eine Übersicht der im App Store der NR App Factory angebotenen Produkte von Bürgel. Angeboten wird die Bürgel Bonitätsprüfung beim Checkout. Eine zuverlässige Einschätzung des Zahlungsausfallrisikos von Unternehmen und Privatpersonen. Auf Wunsch bekommen Sie eine voll automatisierte Einschätzung der Bonität des Kunden, egal ob Privatpersonen oder Unternehmen und können so entscheiden, welche Bezahloption angeboten werden soll. Mit Hilfe des Con(sumer)Check RealTime wird während des Bestellprozesses die Bonität von Privatpersonen in Echtzeit geprüft. Je nach Modul bekommen Sie unterschiedlich viele Informationen. Am Ende des Bestellvorgangs geben Ihnen die ConCheck Ampel und der ConCheck Score Auskunft über das Zahlungsausfallrisiko des Kunden. Für die Bonitätsprüfung von Unternehmen und Privatpersonen bietet Bürgel den RiskCheck RealTime. Dieser erleichtert Ihnen dank Bonitätsprüfung in Echtzeit die richtigen Kreditentscheidungen zu treffen.

Die App ist geeignet für die Community Edition von Magento.

Wenn Sie sich für das Produkt entschieden haben, können Sie dieses direkt im App Store herunterladen. Hierzu geben Sie die Store-URL des Shops ein, bei dem die App eingesetzt werden soll und legen das Produkt in den Warenkorb. Im folgenden Schritt können Sie sich entweder anmelden, wenn Sie bereits ein Benutzerkonto bei Netresearch App Factory besitzen, oder sich neu registrieren. Für Registrierung brauchen Sie lediglich Ihre persönlichen Daten und Ihre Umsatzsteuer-ID. Da die Bürgel Bonitätsprüfung beim Checkout eine kostenfreie App ist, müssen Sie keine Zahlungsinformationen angeben. Nachdem Sie den Einkauf abgeschlossen haben, erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, den Sie bestätigen müssen. Nun finden Sie in Ihrem Benutzerkonto unter dem Punkt „Meine Downloadartikel“ den Download der Bürgel-App.

http://de.nr-apps.com/store/buergel-bonitaetspruefung-beim-checkout.html?utm_source=product.moreof&utm_campaign=B%C3%BCrgel+Bonit%C3%A4tspr%C3%BCfung+beim+Checkout

Rolf Albrecht Rolf Albrecht PremiumModerator

Werbung mit unternehmenseigenen technischen Vorrichtungen für IT-Leistungen muss zutreffend sein

Ist dies nicht der Fall, so kann immer eine wettbewerbsrechtliche Irreführung vorliegen.
Dies zeigt eine aktuelle Entscheidung des Oberlandesgerichtes Düsseldorf (Urteil vom 3. Juni 2014, Az.: I-20 U 66/13, nicht rechtskräftig).
In einem Rechtsstreit zwischen zwei IT-Dienstleistungsanbietern war die Frage streitig, ob und inwieweit die verwendeten Aussagen des abgemahnten Unternehmen „unternehmenseigene Server“ und „Rechenzentrum der „X GmbH“ wettbewerbsrechtlich irreführend sind.
Das abmahnende Unternehmen hatte die Ansicht vertreten, dass die Aussagen irreführend seien, da das abgemahnte Unternehmen entsprechende technische Voraussetzungen nicht erfülle.
Insbesondere verfüge das Unternehmen weder über ein eigenes Rechenzentrum noch über unternehmenseigene Server, die in dem Rechenzentrum vorhanden seien.
Dieser Ansicht folgte das Oberlandesgericht Düsseldorf in seiner Entscheidung und sah hier eine Irreführung als gegeben an.

Das Gericht begründete wie folgt:
„..Die Aussagen „unternehmenseigene Server“ und „Rechenzentrum der X. I. GmbH“ werden dahingehend verstanden, das Rechenzentrum werde von der Beklagten selbst unterhalten. Die Beklagte ist jedoch unstreitig nicht die Betreiberin des Rechenzentrums. Ob das von ihr genutzte Rechenzentrum von der X. O. mit Sitz in B. unterhalten wird und ob diese eine 90-prozentige Tochtergesellschaft der Beklagten ist, ist unerheblich. Für die angesprochenen Verkehrskreise ist entscheidend, dass ihre Daten den unmittelbaren Zugriffsbereich ihres potentiellen Vertragspartners nicht verlassen. Mit der Auslagerung zu einer, noch dazu im Ausland ansässigen Tochtergesellschaft, die ihnen gegenüber gerade nicht vertraglich verpflichtet ist, rechnen sie nicht. Zudem besteht bei einer Tochtergesell-schaft immer die Gefahr, dass diese verkauft wird oder in Insolvenz fällt und damit nicht mehr der Kontrolle der Vertragspartnerin untersteht, ohne dass der Kunde dies mitbekommt…“

Praxistipp:
Auch Anbieter von IT-Dienstleistungen sollten darauf achten, technische Voraussetzungen und technische Anlagen nur dann zu bewerben, wenn diese tatsächlich auch im konkreten Verfügungsbereich des Unternehmens sind.
Ansonsten besteht die Gefahr, aufgrund der konkret gewählten Formulierung hier wettbewerbsrechtlich wegen einer Irreführung in Anspruch genommen zu werden.
Quelle:
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/duesseldorf/j2014/I_20_U_66_13_Urteil_20140603.html