Peter Schwierz Peter Schwierz PremiumModerator

Audi A3 e-tron - die richtige Antwort?

Endlich ist es da – das erste elektrische Serienauto von Audi. Die Ingolstädter rannten bei der Elektromobilität dem eigenen Leitsatz lange hinterher. Vorsprung durch Technik? Lieferten vor allem Tesla und BMW. Jetzt soll der Audi A3 e-tron die Wende bringen. Mit dem Plug-in-Hybrid versucht Ingolstadt auch gleich die Quadratur des Kreises. Volle Alltagstauglichkeit bei hochkomplexem Antriebskonzept. Ich liefere nun einen rein subjektiven Fahreindruck von der Präsentation in Wien. Viel Spaß beim Lesen! http://www.electrive.net/2014/07/16/audi-a3-e-tron-der-segler-unter-den-plug-in-hybriden/

2 members like this.

Kurt Krautgartner Kurt Krautgartner Premium

Genau die Anforderungen, die Sie beschreiben, treffen auch auf mich zu. Den einen Teil der Woche ein paar Kilometer ins Büro und Erledigungen in der Umgebung. Aber dann doch immer wieder größere Entfernungen zu Kunden oder zu Familienbesuchen. Mit einem E-Auto geht das nicht, ausgenommen ein Tesla, aber der ist dann doch eine Spur zu teuer. Daher ist der e-tron für mich attraktiv, wie sein VW-Bruder. Wie er sich tatsächlich fährt, darauf bin ich auch gespannt. Ob diese eierlegende Wollmilchsau wirklich in der Praxis das alles halten kann was sie verspricht. Offensichtlich konnte sich Audi auch nicht ganz entscheiden, was es nun werden solle und überlässt die Wahl dem Kunden. Doch zuviele Wahlmöglichkeiten verwirren eher und verunsichern.
Und mit dem "Besten aus zwei Welten" holt man sich auch natürlich eventuelle Nachteile aus zwei Welten. Serviceaufwand für den Verbrenner und Batterierisiko. Und die Komplexität des Zusammenspiels, ob die auf Dauer gut zu beherrschen ist?

Only visible to XING members.

Interessant auf electrive.net: Wieder mal Nanoflowcell - Tüv Süd Zulassung

Zulassung für QUANT e: Die E-Sportlimousine mit Flusszellen-Technik hat vom TÜV die Zulassung zur Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr erhalten. NanoFlowcell arbeitet nach eigenen Angaben zusammen mit seinen Partnern bereits an der Homologation des QUANT e für die Serienfertigung.

http://www.focus.de/auto/diverses/design-quant-e-sportlimousine-mit-nanoflowcell-technologie-erhaelt-strassenzulassung-fuer-deutschland-und-europa-foto_id_3997314.html

Oliver Cepek likes this.

Kristýna Jelínková Kristýna Jelínková

For everybody interested in the Czech or CEE energy market and news: ENERGO SUMMIT in Prague gets energy experts talking!

On November 18, 2014 the international ENERGO SUMMIT 2014 takes place at the PVA EXPO PRAHA.

The organiser of the trade show – the exhibition company ABF, a.s. - looks forward to welcoming Czech and international energy industry leaders and experts as well as interesting speakers from the entire Central Europe.

The key topics of the Summit are focused on new energy technologies and energy efficiency. Other topics include renewable energy, e-mobility, current trends in the global and European energy policy and their impact on the Czech Republic.

ČEZ Group, one of the leading energy companies in the Czech Republic has become the general partner of both the trade fair and the Summit in 2014.

The exhibition company is very interested in speakers from abroad, especially those with experience and expertise in applications and solutions in renewable energy and energy efficiency.

In addition, there is also the possibility to get more closely involved and present your company as a sponsor with an exhibition space.

More information about the Summit can be found on the website http://www.energosummit.cz and about the trade fair on http://www.forenergo.cz

Or simply send an e-mail to: jelinkova@tema.de

Only visible to XING members.

Interessant auf electrive.net: Toyota macht Ernst mit dem FuelCell Car

Elon Musk spricht von FoolCell, aber

Toyota [kommt mit dem] FCV mit Kampfpreis: Nur 7 Mio Yen oder umgerechnet 69.000 Dollar will Toyota aufrufen, wenn das vor wenigen Minuten in der Serienversion vorgestellte Brennstoffzellen-Auto im Frühjahr 2015 in Japan und im Sommer 2015 in den USA und Europa in den Verkauf gebracht wird – eine Kampfansage in Richtung der batterieelektrischen Konkurrenz von Tesla und Co. Der Toyota FCV soll es im Japan-Zyklus auf 700 km Reichweite bringen, was nach NEFZ etwa 600 km wären.

http://www.bloomberg.com/news/2014-06-25/toyota-to-offer-69-000-car-as-musk-pans-fool-cells-.html