Jörg Wetter Jörg Wetter Moderator

keine Chancen in Thailand

Nach dem jüngsten Putsch hat nun die Armee die Macht überall übernommen und auch nahezu sämtliche Rechtssysteme außer Kraft gesetzt und durch Kriegsrecht ersetzt. Die Junta hat nun auch den Vorsitz im BOI (Board of Investment) übernommen, d.h. alle eingereichten Projekte müssen der Junta gefallen, Was das bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen. Als Investitionsstandort scheidet Thailand nun vollkommen aus, 2 Staatsstreiche in 8 Jahren sagt schon alles über das Rechtssystem und Verständnis. Auslandsinvestitionen sind in einem solchen Land nicht sicher, ganz abgesehen davon, dass ethische Grundsätze es eigentlich schon verbieten müssten.
Ich denke auch, dass der internationale Tourismus schwer leiden wird, sodass auch ein Invest in diesem Sektor wenig erfolgversprechend sein wird

Richard Adam Richard Adam PremiumModerator

Zur Beachtung beim Markteintritt in ASEAN Länder

Must know for embarking into ASEAN Business
http://www.mckinsey.com/insights/public_sector/understanding_asean_seven_things_you_need_to_know

Max-Leonhard von Schaper Max-Leonhard von Schaper

Die wichtigste Lektion und eine die leider nicht stark genug dargestellt wird von McKinsey ist das die ASEAN Länder sehr unterschiedlich sind und nicht einheitlich anzugehen sind.

"Although ASEAN is becoming more integrated, investors should be aware of local preferences and cultural sensitivities; they cannot rely on a one-size-fits-all strategy across such widely varying markets."

Um als ausländischer Investor tätig zu werden braucht man schon für jeden Markt (und da ist hier jedes Teilnehmerland einzeln zu betrachten) einen individuell geplannten Marktzutritt. Recht, Gesetz (oder auch Brauch), geschäftlicher Umgangsform und Logistikwege sind bei weitem unterschiedlich.

Wie eigentlich immer gilt, am besten jedem an sich ziehen, der sowohl die eigene Kultur kennt, wie auch das Land vor Ort kennt. Ideal sind hier entweder Expats oder ASEAN-Einwohner die auch Lebenserfahrung in Deutschland und in der jeweiligen Industrie gesammelt haben.

Reuß-Markus Krauße Reuß-Markus Krauße Premium

In China erfolgreich sein

Wer auf dem chinesischen Markt erfolgreich sein möchte, braucht ein gewisses Verständnis der chinesischen Kultur und Gesellschaft und ihrer Kommunikationsformen. Alle wesentlichen Entscheidungen wie Geschäftsanbahnung, Standortwahl, Geschäftsabschluss sind von diesem Verständnis abhängig. Eine wichtige Voraussetzung, um in China erfolgreich zu sein, ist das Denken in Kreisläufen. Oft führen Umwege zum Ziel.
Dieser praktische Leitfaden macht deutlich, warum wir Chinesen oft missverstehen, und zeigt, wie es gelingt, westlich-chinesische Kulturunterschiede zu erkennen, in ihrem Ausmaß zu gewichten, sie zu überbrücken und die Kommunikation mit chinesischen Geschäftspartnern erfolgreich zu gestalten. Eine klar strukturierte Anleitung, fundiert, kompakt und anschaulich mit vielen Beispielen.

In China erfolgreich sein.Kulturunterschiede erkennen und überbrücken
Gerhard Preyer, Reuß-Markus Krauße
Springer Gabler Verlag 2009

>Anleitung für den erfolgreichen Umgang mit chinesischen Geschäftspartnern

Einleitung:
Warum wir Chinesen nicht verstehen
1. Fallstricke der Kommunikation

Das Kommunikationsmodell
Sequenzen der Geschäftsgestaltung
Resümee -- Von beiden Ufern Brücken schlagen
2. Über die Kommunikationsgestaltung

Tee trinken und Ziele erreichen
Projektmanagement
Fallanalyse
Kleine Schritten
Resümee -- Jeder Schritt ist ein neuer Anfang
3. Umgang mit Chinesen

In Kreisläufen denken
Einbindung in das Netzwerk
Symbolordnung
Bedeutung der Gesten
Probleme und Einschätzungen
Resümee -- Umwege führen zum Ziel
4. Das Fremde verstehen

Mit anderen Augen sehen
Sanft ins kalte Wasser
Unbekannte Wege gehen
Resümee -- Neue Intuitionen ausbilden
5. Keine Angst vor der chinesischen Kultur

Wie denken Chinesen?
Jenseits des Kulturschocks
Chancen in China
Die Kultur für sich arbeiten lassen
Resümee -- Sich nicht verwechseln

Das Wichtigste auf einen Blick

Erfolgreiche Kommunikationsgestaltung
Chinesische Kultur und strategische Planung
Das Fremde verstehen

Symbole
Faustregeln
Die chinesische Kultur für sich arbeiten lassen
Zum Hintergrund des Buches
Literaturverzeichnis
Die Autoren

Weitere Infos:
https://www.academia.edu/6754239/In_China_erfolgreich_sein_Kulturunterschiede_erkennen_und_uberbrucken._Strategien_und_Tipps_fur_den_Umgang_mit_chinesischen_Geschaftspartnern

http://www.springer.com/springer+gabler/management/unternehmensf%C3%BChrung/book/978-3-8349-1713-3?detailsPage=reviews

Max-Leonhard von Schaper Max-Leonhard von Schaper

Das Las Vegas von China - Macau

In Macau entstehen derzeit mehrere Megaresorts im Kasino- und Hotelbereich. Jedes Resort hat zwischen 1000 und 2000 Hotelzimmer, um die 500 Kasinotische und 10 bis 20 Restaurants. Gesamtinvestitionsvolumen größer 10 Milliarden Euro. Obwohl viele Aufträge schon vergeben sind, so ergeben sich doch noch immer weitere Chancen auch für deutsche Unternehmen, sei es im reinen Liefergeschäft (FF&E, MEP) oder Installationsgeschäft (Transformerstationen, Großanlagen).

Wer mehr wissen möchte, kann mich gerne anschreiben.