Only visible to XING members.

Balou tot aufgefunden

Der Bär Balou wurde in den Pyrenäen nahe Melles tot aufgefunden. Vermutlich ist er abgestürzt.
http://www.ferus.fr/wp-content/uploads/2014/06/Flash-info-n%C2%B02-10-juin-2014-ONCFS.pdf

Balou wurde 2006 von Slowenien in die Pyrenäen gebracht und machte anfangs durch seine Wanderung Richtung Toulouse Schlagzeilen.

In den letzten Jahren wurden keine Bären mehr in den Pyrenäen ausgesetzt.
Tierschützer fordern einen Ersatz des Bären, da die genetische Vielfalt der Bärenpopulation gefährdet ist. Der dominante Bär Pyros ist der Vater der meisten Jungtiere. Daher sind weitere männliche Bären zur Vermeidung weiterer Inzucht notwendig.

http://www.ferus.fr/actualite/mort-de-l-ours-balou-ferus-demande-son-remplacement#more-25544 (mit Fotos von Balou)

http://www.sudouest.fr/2014/06/10/pyrenees-mort-de-l-ours-brun-balou-1581208-7.php

http://www.sudouest.fr/2014/06/12/variabilite-en-peril-1582409-4344.php

+3 more comments
Last comment:
Only visible to XING members.

Umweltministerin Ségolène Royal lehnt eine Auffrischung des Bärenbestandes in den Pyrenäen und einen Ersatz für Balou ab.

http://www.ladepeche.fr/article/2014/07/20/1921584-pyrenees-segolene-royal-dit-non-a-l-ours.html

Anläßlich ihres Besuchs in den Pyrenäen tat sie einige Äußerungen, die die Tierschützer verblüfften und in Zorn versetzten:
« Le territoire des Pyrénées n’est pas adapté à la réintroduction de l’ours »
« Les réintroductions d’espèces ne doivent pas avoir lieu dans des zones de pastoralismes. »
« Quand il y a pastoralisme, ma préférence va au pastoralisme »

Sie räumt also der Weidewirtschaft klaren Vorrang vor dem Natur- und Artenschutz ein.

Die Tierschützer von FERUS verlangen ihren Rücktritt als Umweltministerin.

http://www.ferus.fr/actualite/ferus-demande-la-demission-de-la-ministre-de-lecologie

PS: Balou wird zukünftig in Toulouse im Museum ausgestellt. Nach Toulouse wollte er ja schon einmal, aber jung, voller Energie und auf den eigenen vier Beinen.

Only visible to XING members.

Les Grosses Têtes

This content will be displayed once you're logged in.
Hervé  Grésillion Hélène Ericke
+4 more comments
Last comment:
Hervé  Grésillion Hervé Grésillion Premium

S'il vous plait, PAS Vincent Perrault qui n'a pas l'humour de Bouvard, ni le charisme, ni la culture.. Bref pas un successeur digne de ce nom.
La prochaine tête des grosses têtes n'aura pas la tâche facile.....
Au revoir MONSIEUR Bouvard!

Only visible to XING members.

Stiere Quälen - nun auch live im Internet by SudQuest.fr !

Zu den Fêtes de la Madeleine in Mont-de Marsan (Département Landes) fühlte sich der Online-Dienst der Zeitung SudOuest sich zum ersten Mal genötigt, eine Live-Übertragung der Metzelei namens Corrida im Internet anzubieten.

http://www.sudouest.fr/2014/07/19/fetes-de-la-madeleien-suivez-la-corrida-en-direct-1619992-721.php
bzw.
http://www.sudouest.fr/2014/07/19/fetes-de-la-madeleien-suivez-la-corrida-en-direct-1619992-721.php

So konnte man dort z.B. lesen, dass ein Stümper namens Alberto Aguilar 3 Versuche benötigte, seinen Stier abzustechen:

"Alberto Aguilar manque sa première épée
...
Le troisième coup d'épée est le bon pour Aguilar"

Ein Stier-Töter (Matador) namens Diego Urdiales wurde beim Abstechen des Stieres von diesem noch auf die Hörner genommen, aber nur so leicht verletzt, dass er leider nach ärztlicher Betreuung sein blutiges Gewerbe fortsetzen konnte.
http://www.sudouest.fr/2014/07/19/fetes-de-la-madeleine-diego-urdiales-accroche-au-premier-toro-1620002-3452.php

Neben der Tierquälerei auf spanische Art (Corrida) wird in Mont-de-Marsan auch der Stier auf portugiesische Art gequält. Dazu werden den Stieren vorher die Hörner stumpf gesägt. In der Arena werden die Tiere vom Pferd aus mit Spießen traktiert. Die SudOuest feierte eine gewisse Léa Vicens, die in Mont-de-Marsan vom Pferd fiel und sich dem Stier plötzlich auf Augenhöhe gegenüber sah. Bedauerlicherweise fehlten dem Stier die Hornspitzen, um sich für die Quälerei angemessen zu revanchieren.
http://www.sudouest.fr/2014/07/19/madeleine-chute-impressionante-de-lea-vicens-vendredi-soir-1619960-721.php

Die SudOuest hat sich in den letzten Jahren zum Sprachrohr der Aficionados gemacht und in den letzten Wochen auch ausführlich über die Stierläufe der Sanfermines im spanischen Pamplona berichtet.
Sie heizt obendrein auch die Stimmung gegen die Stierkampfgegner an.

Der blutige Stierkampf, in der Frankreich-Werbung gern verschwiegen, gehört zum nationalen Kulturerbe Frankreichs!
Obwohl eine Mehrheit der Franzosen offensichtlich dagegen ist:
http://rmc.bfmtv.com/info/513426/faut-il-interdire-corrida/