Leben und Arbeiten im Kreis Mettmann

Leben und Arbeiten im Kreis Mettmann

Sie gehören zu den Menschen, die gute Kreise mögen. Herzlich willkommen.

Christian Lemiesz Christian Lemiesz PremiumModerator

Erschreckende Erkenntnis

6 Jahre Praxis in den Berufen als freiberuflicher unabhängiger Baubiologe und Bausachverständiger mit erschreckender Erkenntnis, was das Thema "Schadstoffe und schädigende Einflüsse in Gebäuden" an geht!

Es ist erstaunlich wie viele Menschen mit unterschiedlichen Fragestellungen bzgl. einer "Beeinträchtigung ihrer Gesundheit" in den eignen 4 Wänden in der Bevölkerung doch vorhanden sind und zusätzlich noch an der Ignoranz ihrer Umwelt leiden, sich erklären zu müssen.

Die Varianz der Ursachen von Anfragenden, liegt bei (grober Auszug):

- Infraschall/Vibrationen (Baukonstruktion)
- EMF, NF/HF (Umwelteinflüsse)
- M/VOC (Bauschäden, Fehlplanungen)
- Biozide, Chemikalien, Toxine (Umwelteinflüsse, Baumaterialien)
- Flammschutzmittel (Elektrogeräte, Dämmstoffe)
- Weichmacher (Kunststoffe, Farben)
- Schimmelpilze, Mykotoxine (Bauschäden)

Oft ein Problem, was jedoch nicht im ersten Augenschein als Ursache eingestuft wird, aber vorhanden ist:

- Trinkwasserqualität (fehlender Trinkwassergrobfilter)
(gelöste Fremdpartikel, Metallionen, Schwebestoffe, Biofilm, Legionellen ...)

Die Betroffenen bekommen die Auswirkung mit und müssen durch die Beweislastumkehr dem Verursacher gegenüber beweisen, dass ihre Gesundheit geschädigt wird und die Ursache an anderer Stelle liegt - meinen Sie nicht auch, dass dieser Zustand ein Unding ist ?

Das Opfer wird zum Täter degradiert und Niemand hilft bzw. will helfen!

Kennen Sie diese Situation aus eigener Erfahrung ?

a) Klassische Ärzte versuchen den Betroffenen als psychosomatisch krank einzustufen ohne die häusliche Situation überhaupt in die Diagnose der Schadstoffbelastung mit einzubeziehen.

b) Behörden wie Bauämter fühlen sich im Fall von Mietwohnungen für den Zustand und Standsicherheit nicht zuständig, da der Eigentümer und damit der Verantwortliche ein Anderer ist.

e) Behörden wie das ortsansässige Gesundheitsamt fühlt sich bei Kontaminationen die die Gesundheit gefährden nicht zuständig, da der Einzelne nicht die Öffentlichkeit ist.

d) Private Unternehmen wie Stadtwerke halten sich bei Fragen zur Trinkwasserqualität vornehm zurück und geben keine Auskunft.

e) Der Vermieter als Verantwortlicher hat kein Interesse an der "Mängel-"behebung, da damit zusätzliche Kosten verbunden sind

f) Gesetze schützen nicht, da es keine Gesetze gibt, die die Gesundheit direkt schützen, auf die sich ein Betroffener beziehen kann.

g) Jeder Dritte teilt dem Betroffenen mit, er solle doch besser ausziehen.

Wer hilft also, wenn eine Gefährdung der Gesundheit in Räumen vorhanden ist ?

Aktuell:

Bisher sind es nur einige wenige die ganzheitlich arbeiten und die richtigen Fragen stellen, wie private Vereine die im Bereich der Umwelterkrankung tätig sind, Betroffenen zu helfen; einzelne unabhängige Umweltmediziner die richtige Diagnose zu stellen und noch weniger Sachverständige die räumliche Ursache festzustellen und sehr wenige Juristen, dem Unrecht zum Recht zu verhelfen...

Zukunft:

Die Lösung: Sicherheit für Jeden!

Einführung eines verbindlichen gesetzlich verankerten Schadstoffnachweises, der jederzeit eingefordert werden kann - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis.

http://www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de
(http://www.baubiologischer-arbeitskreis-nrw.de)

Helfen Sie mit Ihrem Interesse an der eigenen Gesundheit dieses Ziel zu erreichen - Sie haben nur eine Gesundheit die nicht austauschbar ist und über die nur Sie verfügen sollten, also schützen Sie Ihr höchstes Gut und helfen Sie aktiv bei diesem ehrenamtlichen Projekt mit!

Dipl.-Ing. C. Lemiesz VDI
Architekt & Bausachverständiger AKNW BDB, Baubiologe IBN
http://www.Baubiologie-Architektur.de

--

07/14 Lemiesz

Barbara Morschhaeuser Barbara Morschhaeuser Premium

Suche nach Fach- und Führungskräften im Auftrage der Stadt Monheim

Liebe Gruppenmitglieder,

als Mitarbeiterin der Beratungsgesellschaft zfm Zentrum für Management- und Personalberatung mit Sitz in Bonn möchte ich in diesem Forum auf zwei Vakanzen aufmerksam machen, die wir als Beratungsgesellschaft offiziell für die Stadt Momheim betreuen.

Es handelt sich zum einen um die "Bereichsleitung Kinder, Jugend und Familie m/w)" (siehe nachfolgender Link: http://www.zfm-bonn.de/jobboerse/template_stellenanzeige.php?jobnr=477) sowie zum anderen um die "Abteilungsleitung (m/w) Wirtschaftsförderung und Tourismus (m/w)" (siehe nachfolgender Link: http://www.zfm-bonn.de/jobboerse/template_stellenanzeige.php?jobnr=478).

Ich lade Sie herzlich ein, uns auf unserer Homepage (http://www.zfm-bonn.de) zu besuchen, wo die detaillierten Stellenangebote einsehbar sind.
Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen und einen vertraulichen Gedankenaustausch zur Verfügung.

Mit vielem Dank für Ihr Interesse sende ich freundliche Grüße aus Bonn.

Barbara Morschhaeuser - zfm

2 members like this.

Christian Lemiesz Christian Lemiesz PremiumModerator

Die xing-Gruppe "Gebäude-Gesundheitszeugnis" lädt zu spannenden Vorträgen Sep.-Nov. 2014 ein.

"Das Gebäude-Gesundheitszeugnis"

"Nur weil wir Nichts sehen, heisst lange noch nicht, dass Nichts vorhanden ist!"

Die VDI Vortragsreihe "Bauen & Gesundheit - Das Gebäude-Gesundheitszeugnis"- Schadstoffe in Gebäuden, startete am 30.04.2014

Die spannenden Fachvorträge finden über das Jahr verteilt in der Fachhochschule Düsseldorf statt.

3. Termin: 11. September 2014 - "Hochfrequenz"
https://www.xing.com/events/3-termin-11-september-2014-hochfrequenz-1428871

4. Termin: 24. September 2014 - "Wasser und Luft"
https://www.xing.com/events/4-termin-24-september-2014-wasser-luft-1428873

5. Termin: 21. Oktober 2014 - "Schimmelpilzproblematik"
https://www.xing.com/events/5-termin-21-oktober-2014-schimmelpilzproblematik-1428875

6. Termin: 04. November 2014 - "Schadstoffe, Erkrankung und Folgen"
https://www.xing.com/events/6-termin-04-november-2014-schadstoffe-erkrankung-folgen-1428876

..Gruppenmitglieder wissen mehr!
https://www.xing.com/communities/groups/gebaeude-gesundheitszeugnis-6ce5-1003554

--

07/14 Lemiesz

Christian Lemiesz Christian Lemiesz PremiumModerator

Vorstellung des VDI Arbeitskreis "Architektur & Bautechnik", Düsseldorf

Ich möchte mich und meinen VDI Arbeitskreis "Architektur & Bautechnik" des VDI Niederrheinischer Bezirksverein (Düsseldorf) vorstellen:

http://www.vdi.de/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/niederrheinischer-bezirksverein/arbeitskreise/architektur-bautechnik/

Erstes Projekt ist "Das Gebäude-Gesundheitszeugnis"
http://www.das-gebaeude-gesundheitszeugnis.de

Für die Planung von Veranstaltungen 2015 bitte ich sich mit Thema und Portfolio bei mir vorzustellen.

Es werden jeweils 2-3 Referenten aus den 4 Sparten Architektur, Baubiologie, Bausachverständigentätigkeit und Medizin ausgesucht - bewerben kann sich Jeder der etwas zu bieten hat und sich aktiv an der Weiterbildung im VDI beteiligen möchte, unter meiner eMail info[a]Baubiologie-Architektur.de.

Weiteres erfahren Sie über: http://www.Baubiologie-Architektur.de

--

07/14 Lemiesz

Günter Andersson Günter Andersson PremiumModerator

Retweeten, damit es jeder erfährt.

@unisonotweets: “@GunterAndersson: (...)EU-Kommission - Schadstoffe in Gebäuden - http://t.co/ilhKDesoTR” | Das gehört retweetet, es ist unsere Gesundheit.

Schön, dass Verantwortungsbewusste mitmachen und diese Information verbreiten.

Danke.

Günter Andersson

2 members like this.