MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit

MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Austausch für MBSR-Lehrer, MBSR-Praktizierende und Interessierte rund um das von Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelte achtwöchige MBSR-Programm.

Marion Hötzel Marion Hötzel

MBSR Kompaktkurs auf Mallorca

MBSR Kurs in kompakter Form auf der Ferieninsel Mallorca

Vom 30.8. bis zum 06.09.2014 bietet das ZENtrum Mondsee die Möglichkeit an diesem kompakten Format teilzunehmen. Während dieser Woche werden alle Inhalte des klassischen MBSR 8 Wochenkurses vermittelt. Das Kursformat ist für all jene besonders geeignet, die während Ihres beruflichen Alltags nicht die Möglichkeit finden an einem unserer sonstigen Kurse teil zu nehmen, gleichwohl aber den Wunsch verspüren diesen Kurs zu absolvieren, um gelassener mit sich selbst im Alltag um zu gehen.

Weitere Informationen auf unserer Homepage http://www.zentrum-Mondsee.at

Doris Kirch Doris Kirch PremiumModerator

MBSR-Lehrer werden: Informationstag

Du interessierst dich für eine Ausbildung zur MBSR-Lehrerin bzw. zum MBSR-Lehrer, weil du gerne MBSR-Kurse geben möchtest?

Am 4. Oktober findet auf Hof Oberlethe ein Informationstag zur verbandsanerkannten MBSR-Lehrer-Ausbildung des DFME statt.

An diesem Tag

- gibt es einen Überblick über das Curriculum und den Ablauf der MBSR-Ausbildung
- hast du die Möglichkeit, einige der Dozenten persönlich kennenzulernen
- kannst du deine Motivation zur Teilnahme noch einmal gründlich überprüfen
- werden alle deine Fragen rund um die Ausbildung beantwortet
- kannst du einige deiner zukünftigen Kollegen vorab kennenlernen und dich mit ihnen austauschen

http://www.mbsr-ausbildung-dfme.de/informationstag-mbsr-ausbildung.html

Florian Krauss Florian Krauss

Achtsamkeit am Arbeitsplatz: Interviewpartner gesucht

Liebe Mitglieder,

ich möchte mich kurz vorstellen:

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen und arbeite seit Mai in dem Forschungsprojekt "Leadership, Mindfulness & Responsibility" mit. Aktuell gehen wir hier der Frage nach, wie Achtsamkeit am Arbeitsplatz und im Unternehmen gelebt werden kann.

Mit dem Thema Achtsamkeit und Meditation bin ich das erste Mal auf meiner letztjährigen Reise durch Indien, wo ich an einem zehntägigem Vipassana-Retreat teilnahm, persönlich in Kontakt gekommen. Seither übe ich mich regelmäßig in Achtsamkeit und absolviere zur Zeit begeistert das 8-Wochen-MBSR-Programm. Auch fachlich widme ich mich nun der Erforschung von Achtsamkeit in Unternehmen.

Hierzu ist eine Interviewstudie mit Führungskräften und Angestellten aus Unternehmen geplant, die bereits Achtsamkeit am Arbeitsplatz fördern.
Zur Vorbereitung der Interviewstudie würde ich gerne ein paar Probeinterviews mit Menschen führen, die schon Erfahrung mit Achtsamkeit in Ihrem Arbeitsumfeld gemacht haben. Ein Interview würde ca. 20-30 Minuten dauern und mir wirklich sehr weiterhelfen!

Vielen Dank schon mal im Voraus an alle Mitglieder!

Herzliche Grüße

Florian

Florian Krauss
1 more comment
Last comment:
Florian Krauss Florian Krauss

Liebe Frau Selig,
vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben die Pilotphase unserer Untersuchung bereits abgeschlossen und möchten in den nächsten Wochen die eigentliche Befragung in Unternehmen, in denen Achtsamkeit gelebt wird, beginnen. Daher führen wir keine Probeinterviews mehr durch.
Ich halte Sie aber gerne über unser Forschungsprojekt auf dem Laufenden!
Nochmals Danke und beste Grüße
Florian Krauss

Nyima T. Knöppel Nyima T. Knöppel Premium

Dauerhaftes Glück ...

Dauerhaftes Glück erscheint im Außen von selbst, wenn ich mich um ein fortwährendes Gefühl der inneren Freude, des inneren Friedens bemühe. ~ Nyima T. Knöppel.

Doris Kirch Doris Kirch PremiumModerator

Lieber Nyima,

mich interessiert in Anlehnung an das Thema dieser Gruppe und spezielle dieses Forums: Was dabei ist Ihre Erfahrung in Bezug auf MBSR?

Liebe Grüße
Doris

Doris Kirch Doris Kirch PremiumModerator

Wissenschaftliche Untersuchung über Achtsamkeit unterstützen (Online-Befragung)

Achtsamkeit im Alltag wissenschaftlich erforschen.
Dazu erreichte uns im DFME gestern die folgende Nachricht und ich bitte Sie herzlich, an der Online-Befragung teilzunehmen, um die Masterarbeit von Markus Klöckl, Universität Salzburg, zu unterstützen.

------------------------------------------------------------------------------
Hallo liebes DFME- Team!

Ich habe eine große Bitte: Im Rahmen meiner Masterarbeit im Fach Psychologie an der Uni Salzburg führe ich derzeit eine Onlinebefragung zum Thema "Achtsamkeit und deren Bedeutung für das körperliche und geistige Wohlbefinden durch". Es dabei um den Zusammenhang zwischen Achtsamkeit, Lebensqualität, Emotionsregulation, Gesundheit und Wohlbefinden.

Damit sich solide wissenschaftliche Aussagen ableiten lassen, benötige ich viele hunderte Teilnehmer. Ich möchte Sie daher um ihre Unterstützung bitten und fragen, ob Sie den Link auf Ihrer Seite teilen würden? Es handelt sich um eine streng wissenschaftliche und anonymisierte Studie, die wesentlich zum Verständnis der positiven Effekte von Achtsamkeit und Meditation auf das Wohlbefinden und die Gesundheit beitragen kann.

Wenn Sie sich ein Bild von der Studie machen wollen, hier der link:
http://befragung.sbg.ac.at/2014/index.php/961616/lang-de

Sie würden mir damit enorm weiterhelfen, die wissenschaftliche Untersuchung von Achtsamkeit unterstützen und wesentlich zu einem besseren Verständnis der oben beschriebenen Zusammenhänge beitragen! Gerne schicke ich Ihnen nach Abschluss der Studie die Ergebnisse zu!

Vielen Dank und liebe Grüße aus Salzburg,
Markus Klöckl
------------------------------------------------------------------------------

Doris Kirch
DFME Deutsches Fachzentrum für Stressbewältigung,
Achtsamkeit und Persönlichkeitsentwicklung
http://www.dfme.de
http://www.fachausbildung-stressbewaeltigung-achtsamkeit.de
http://www.mbsr-ausbildung-dfme.de

Doris Kirch Dagmar Huschke Sandra Mayer
+2 more comments
Last comment:
Doris Kirch Doris Kirch PremiumModerator

Liebe Dagmar, liebe Sandra,

ich habe den Beitrag eingestellt, um Markus Klökl und die Sache zu unterstützen.
Wenn Sie Interesse an den Ergebnissen der Studie haben, dann wenden Sie sich über die Universität Salzburg bitte direkt an ihn.

Herzlichst,
Doris