TourismusMacher Mecklenburg-Vorpommern

TourismusMacher Mecklenburg-Vorpommern

Hoteliers | Vermieter | Gastronomen | Verbände | Vereine | alle Freizeitgestalter und Dienstleister im und für den Tourismus im Land

Christin Hannemann Christin Hannemann PremiumModerator

Preisverdächtig! ADAC Tourismuspreise Hamburg & Mecklenburg-Vorpommern 2015

Einsendeschluss 31.10.2014 Ihr Angebot beziehungsweise Ihre Leistung besticht durch ein Alleinstellungsmerkmal und hebt sich in Qualität, Service- und Gästeorientierung, Kreativität oder Originalität von Mitbewerbern ab und kommt aus nachfolgenden Bereichen:
>Angebote & Produkte
(Beispiel: Pauschalangebote, Veranstaltungen, Lösungen für Hotel-, Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen, Tourist-Informationen, Entwicklung neuer Leistungen)
>Gästeservice & Gästeinformation
(Beispiel: Kommunikationsmaßnahmen, Zielgruppenorientierung)
>Qualitätssteigerung & Qualitätsentwicklung
(Beispiel: Servicequalität, Gästebindung)
>Netzwerke & Kooperationen
(Beispiel: Neugruppierung bestehender Angebotskomponenten, Einbindung unterschiedlicher regionaler Akteure und Wirtschaftsbereiche) Gesucht werden vorbildliche, zukunftsweisende Beiträge, die durch Innovation und Nachhaltigkeit den touristischen Markt maßgeblich mitgestalten und Vorbilder für andere Tourismusakteure sein können. Sie haben in jüngster Zeit ein neues Angebot oder eine besondere Serviceleistung entwickelt? Bewährtes besser bemacht? Dann suchen wir genau Sie! http://www.adactourismuspreis.de/bewerben-sie-sich/
Christin Hannemann Christin Hannemann PremiumModerator

Staatstheater mit Besucherminus: Personal muss Überstunden abbauen

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Staatstheater-mit-Besucherminus-Personal-muss-Ueberstunden-abbauen
Christin Hannemann Christin Hannemann PremiumModerator

Minister reagiert gelassen auf Drohung aus Heiligendamm

OZ/Schwerin. Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) hat verhalten auf die Drohung des Betreibers des Grand Hotels in Heiligendamm (Landkreis Rostock) reagiert, sich beim Bau eines Windparks vor der Küste des Heilbads zurückziehen zu wollen. „Einwände gegen unsere Planung werden zuweilen sachorientierter, manchmal aber auch kraftvoller vorgetragen“, sagte Pegel gestern in Schwerin. „Wir werden weiterhin die sachlich-rationalen Kerne herausfiltern und in unsere Abwägung einstellen.“ weiter: http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Minister-reagiert-gelassen-auf-Drohung-aus-Heiligendamm