Reza Eshtiagh Reza Eshtiagh PremiumModerator

Umfeldanalyse

Spätestens seit der weltweiten Finanzkrise 2008 findet in vielen mittelständischen und großen Unternehmen ein Umdenkprozess bezüglich des vorherrschenden wirtschaftlichen Systemverständnisses statt.

Wurde durch die klassische Betriebswirtschaftslehre noch ein Paradigma des in sich geschlossenen Systems an den Hochschulen und in den Bildungseinrichtungen vermittelt, wissen wir durch die zunehmenden Einflüsse von Externalitäten, dass alle Unternehmensstrategien, die auf dieses Paradigma fußen, mittlerweile überholt sind.

STEPresearch beispielsweise fokussiert seine Research-Dienstleistungen auf die moderne Auffassung eines offenen Systems, indem ökologische, soziale, politische und technologische Faktoren Einfluss auf jede Entscheidung im Unternehmen oder der Organisation nehmen können.

Laut Wikipedia ist die STEP-Analyse ein Modell der externen Umfeldanalyse.

Sie besteht vor allem aus:

Sozio-kulturelle Faktoren sind Werte, Lebensstil, demografische Einflüsse, Einkommensverteilung, Bildung, Bevölkerungswachstum, Sicherheit.

Technologische Faktoren umfassen Forschung, neue Produkte und Prozesse, Produktlebenszyklen, staatliche Forschungsausgaben.

Ökonomische Faktoren sind Wirtschaftswachstum, Inflation, Zinsen, Wechselkurse, Besteuerung, Arbeitslosigkeit, Konjunkturzyklen, Verfügbarkeit von Ressourcen.

Politische Faktoren beinhalten Wettbewerbsaufsicht, Gesetzgebung, politische Stabilität, Steuerrichtlinien, Handelshemmnisse, Sicherheitsvorgaben und Subventionen.

Einige Artikel deuten auf diese Veränderung hin:

http://www.cio.de/strategien/methoden/874851/

http://stepresearch.wordpress.com/2013/06/12/uber-die-step-analyse/

Only visible to XING members.

Vorstellung: STEPresearch

Liebe Gruppenmitglieder,

als Consulting für Informationsvermittlung sowie Markt- und Wettbewerbsforschung aus der Finanzmetropole Frankfurt am Main unterstützen wir Kunden in ganz Europa effizient in den Bereichen strategisches Management, Marketing und Vertrieb.

Unser Schwerpunkt liegt auf der ganzheitlichen Analyse des Unternehmensumfeldes durch STEP- Umfeldanalysen.

STEPresearchs Dienstleistungsportfolio gliedert sich in die folgenden Bereiche:
• Research & Information
• Market Research
• Marketing Consulting
• Competitive Intelligence

Mit unseren Produkten & Services aus unserem Portfolio bedienen wir u.a. folgende Branchen:
• Energiewirtschaft
• Informationstechnologie
• Industrie
• Sicherheit & Öffentlicher Sektor

Wir freuen uns auf einen interessanten Erfahrungsaustausch.

http://www.stepresearch.de

Lorenz.Sondergeld@stepresearch.de

Beste Grüße

Lorenz Sondergeld
Consultant & Partner

Reza Eshtiagh Reza Eshtiagh PremiumModerator

SWOT Analysen im Gasmarkt

Lange Zeit galt der deutsche Gasmarkt als Oligopolmarkt. Seit 2006 ist es möglich, dass Verbraucher den Erdgasanbieter wechseln können. Den ehemaligen Monopolisten ist es daher nicht mehr möglich, Gewinne auf Kosten der Verbraucher und Händler ohne eigene Netze zu machen. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung ´von Erdgas in Deutschland zu. Da pro Netzgebiet im Schnitt ca. 5 Anbieter miteinander konkurrieren. Der Wettbewerb ist zwar im Vergleich zum Strommarkt noch schwach ausgeprägt, dennoch spielt die Wettbewerbsbeobachtung sowie die Selbstbeobachtung eine immer größere Rolle um den neuen Wettbewerbsstrukturen erfolgreich zu begegnen.
SWOT Analysen in diesem Bereich finden viele Anhänger, da sie schnell und zuverlässig eine Übersicht über den Status Quo geben können.

An dieser Stelle können Experten der Energiewirtschaft über ihre Strategieanalyse und Erfahrungen mit Dienstleistern aus dem Bereich diskutieren.

Only visible to XING members.

Welchen Mehrwert erzielen Wettbewerbsprofile?

Fundierte Informationen über das eigene Unternehmensumfeld sind der Schlüssel zu risikominimierten Entscheidungen. Vor allem im B2B Bereich können Kapazitäten ungenutzt bleiben, wenn der Weg zur Neukundengewinnung nicht effektiv gestaltet wird. Wie kann an dieser Stelle angesetzt werden? Wie kann man Informationen über Wettbewerber gewinnen?
Eine gängige Möglichkeit ist es Unternehmen in Profilen festzuhalten und diese regelmäßig zu pflegen. Wenn sich Marketing und Management mit Vorbereitungsmaterial versorgen möchten oder strategische Informationen aus Ihrer Branche benötigen, analysieren spezialisierte Infobroker potenzielle Kunden und Wettbewerber im Rahmen der Wettbewerbsanalyse mit gezielten Fragestellungen und stellen diese Informationen in Form von übersichtlichen Profilen zu Einsichts- und Präsentationszwecken zur Verfügung. Doch wie legt man die Parameter fest? Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?
Sind solche Wettbewerbsprofile hilfreich? Teilen Sie gerne Ihre Meinung hierzu mit.