Annette Nüsslein Annette Nüsslein PremiumModerator

OMWINDENERGY Europe am 8.-9./10.10.2014 in Düsseldorf

Operation & Maintenance & Innovation - was tut sich in Europa?
Frankreich ist Partnerland. U.a. mit EDF EN, Vestas, GE Wind, Nordex, REETEC, ABO Wind, Enertrag, OutSmart, seebaWind, Gothaer, DNV GL u.a.m.
Programmlink: https://www.xing.com/events/europaische-omwindenergy-operation-maintenance-innovation-2014-1414224

Semira Karasin Semira Karasin Premium

WindEnergy Hamburg 23 - 26 September 2014

Besuchen Sie SIt & TorcUP vom 23. bis 26. September auf der Hamburger Messe Wind Energy am Stand 425 im Obergeschoss der Halle B1. Sehen Sie unsere hydraulischen und elektrischen Drehmomentschrauber, die beim Aufbau und der Wartung von Windkraftanlagen eingesetzt werden.

Kotaktieren Sie mich gerne um Einladungskarten zur Messe zu erhalten.

Annette Nüsslein Annette Nüsslein PremiumModerator

Deutsche Windtechnik: Plus 200 MW

Deutsche Windtechnik setzt positiven Servicetrend beständig fort: Plus 200 MW im 1. Halbjahr 2014

Bremen (iwr-pressedienst) - 108 Windenergieanlagen mit fast 200 MW neu unter Wartungsvertrag – das ist die erfreuliche Zwischenbilanz der Deutschen Windtechnik Service 2014. Dabei werden 84 Prozent der neu hinzugekommenen Windenergieanlagen auf der Basis von Vollwartungs-Abkommen betreut – ein Hinweis auf die ungebrochen große Akzeptanz des vollumfassenden Servicepaketes.

Parallel wurde das Servicenetzwerk um 4 Stationen erweitert und personell verstärkt. Damit halten die Windtechniker in der Summe 1568 Windenergieanlagen im Rahmen von langfristig festgelegten Serviceverträgen instand.
...

Quelle: http://www.iwr.de

Annette Nüsslein Annette Nüsslein PremiumModerator

Richtlinienarbeit der FGW e.V. im Bereich Instandhaltung

Globales-Service-Protokoll (GSP) bringt Transparenz in die Instandhaltung von Windenergieanlagen

Berlin (iwr-pressedienst) - Seit dem 01.01.2014 ist die FGW-Richtlinie TR7 Rubrik D3 „GSP“ bei der FGW e.V - Fördergesellschaft Windenergie und andere Erneuerbare Energien erhältlich.

Das Globale-Service-Protokoll schafft ein einheitliches Datenformat für den Austausch von Instandhaltungsdaten. Anlagenbetreiber, Serviceunternehmen und Sachverständige können somit einen offenen Branchenstandard zur elektronischen Kommunikation verwenden.

Der Austausch von Instandhaltungsdaten und die Datenübernahme in die eigenen IT-Systeme sind bislang oft mit hohem Aufwand bei Entwicklung und Konvertierung verbunden. Das GSP leistet einen Beitrag, um die Übermittlung von Instandhaltungsdaten den gestiegenen Effizienz- und Transparenzanforderungen anzupassen.
...

Quelle: http://www.iwr.de. - Informationen auch unter: http://www.fgw-wind.de.