Marcus Holzmann Marcus Holzmann Premium

Ich stelle mich vor

Guten Tag, liebe Gruppenkollegen !

Mein Name und mein Tätigkeitsfeld sind meinem Profil entnehmbar; daher verzichte ich hier auf unnötige Wiederholungen und beschreibe lieber kurz, was mich auf diese Gruppe aufmerksam gemacht hat:

Wirtschaft und Management sind inzwischen nicht mehr denkbar ohne die Einbeziehung des "Faktors Mensch" - und das ist auch gut so.
Bei jeder Planung, jeder Entwicklung eines Anreizsystems u.v.m. dürfen ja heutzutage nicht nur ökonomische Aspekte Berücksichtigung finden. So bin ich der Auffassung, dass beispielsweise effektives Controlling nicht nur zahlengestützt sein darf, sondern auch Verhaltensaspekte mit einzubeziehen sind: Inwiefern steht zum Beispiel eine stagnierende Mitarbeiterproduktivität in Zusammenhang mit deren Motivation, und was kann unternommen werden, um die Mitarbeitenden konstruktiv zu motivieren?
In diesem Zusammenhang hoffe ich auf zahlreiche Anregungen und freue mich auf tiefgehende Diskussionen - und natürlich auch auf den einen oder anderen Kontakt.

Ihr Marcus Holzmann.

Marcus Holzmann Ralf Sowa
+3 more comments
Last comment:
Marcus Holzmann Marcus Holzmann Premium

Guten Abend, Herr Sowa.

Genau das mit der "Möhre vor der Nase" ist ja das Problem: grundsätzlich sind Prämien etc. ja nichts Schlechtes, aber wenn sich Mitarbeitende dadurch den Druck machen über die Sollvorgaben zu kommen, ist das ein sich jährlich wiederholender Marathon, dessen Anforderungen von den Teilnehmern selbst immer höher geschraubt werden. Das kann nicht ewig gut gehen...
Und was Sie über "Gleichmacherei" sagen, trifft nach meinen Erfahrungen ebenfalls zu: nicht wenige Unternehmen vergeben Prämien nach Teamleistung, nicht nach Einzelleistung - auch oder gerade weil das Arbeitsrecht Einzelbewertungen in ihrer Anwendung stark einschränkt. Und so werden auch Kollegen in gleicher Höhe prämiert, die zur Teamleistung nicht so viel beigetragen haben. Und damit sind die Leistungsträger die Dummen...

Das sind allesamt Gründe, weshalb ich selbst auch recht kritisch gegenüber Geldprämien als Anreiz bin. Zumindest sind Prämiensysteme nicht der Königsweg: Der Zeitraum ist zu lang, die Art des Anreizes zu unpersönlich und zu wenig differenziert.
Wie Sie selbst schreiben: Lohnzahlungen sind die Grundvoraussetzung für jedes Arbeitsverhältnis. Somit hat die Aussicht auf einen "Bonus" zum Jahresende nicht die motivierende Wirkung, die kleine Aufmerksamkeiten haben...
Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass es zumeist kleine, nicht zwingend monetäre Anreize und spontan durch einen Vorgesetzten geäußerte Anerkennungen sind, die die Mitarbeitenden am Meisten motiviert: Dann ist der "Schub für´s Selbstwertgefühl" unmittelbar, persönlich und direkt mit der Situation verknüpft. Kurzum: So etwas erfordert die wertschätzende Kommunikation zwischen Menschen - und darauf kommt es doch an. Leider bedenken viele Führungskräfte nicht, dass ein gelegentliches "väterliches bzw. mütterliches Schulterklopfen" oftmals viel nachhaltiger motiviert, als noch so hohe Prämien in Aussicht zu stellen und ansonsten nur mit den Mitarbeitenden zu sprechen, wenn diese irgend einen Fehler begangen haben.

Henning Zeumer Henning Zeumer PremiumModerator

PMP-Qualifikation – Ein Asset für Projektmanager und Unternehmen

Gerade bin ich über einen älteren Artikel gestolpert, der jedoch nach meinen Erfahrungen in den letzten Jahren mit der Projekt-Performanz in sehr vielen Unternehmen immer noch brandaktuell erscheint. Es geht um die Frage, welchen Benefit Projektmanager und auch Unternehmen haben, in ihre methodische Ausbildung im Projektmanagement zu investieren.

Lesen Sie die Zusammenfassung einer Umfrage bei den PMI-zertifizierten Absolventen aus fast zehn Jahren P3-Kursen zu den Veränderungen der Projektergebnisse vor und nach den Lehrgängen: http://eobz.de/?p=839

Und ganz nebenbei: Am 30. August startet der nächste P3 PMP Vorbereitungskurs in Frankfurt. Mehr dazu und Anmeldung unter http://eobz.de/?p=1327 und hier in Xing: https://www.xing.com/events/neuer-pmp-capm-lehrgang-pmi-chapter-p3-methode-30-august-1405541

Beste Grüße
Henning Zeumer
________________
der Projekt-Sanierer

,.

Henning Zeumer Henning Zeumer PremiumModerator

Meine nächsten Events für Unternehmer und Führungskräfte

… die ihre Projekte in ihrer Verantwortung erfolgreicher machen wollen:

Kostenloses Webinar "Projektmanagement für Führungskräfte" am 25. Juni 2014, 18:30 Uhr http://youtu.be/HFILxL54ryg https://www.xing.com/events/einladung-webinar-projektmanagement-fuhrungskrafte-25-juni-1416150

Event PM on the Flight am 27. Juni 2014 : Projekt-Knowhow-Transfer für Executives bei einer Golf-Runde http://eobz.de/?p=1834 https://www.xing.com/events/pm-on-the-flight-1405405

Kostenloses Webinar "Warum Projekte schiefgehen, und wie sie zu retten sind" am 9. Juli 2014 18:30 Uhr http://youtu.be/epKcAQKfgTM https://www.xing.com/events/webinar-projekte-schiefgehen-retten-9-juli-2014-1416149

P3 Zertifizierungskurs zum PMP® oder CAPM® nach PMI® im Herbst ab 30. August 2014 http://eobz.de/?p=1327 https://www.xing.com/events/neuer-pmp-capm-lehrgang-pmi-chapter-p3-methode-30-august-1405541

Meine Event-Angebote finden Sie immer aktuell unter http://eobz.de/?p=1681, kurze Videos dazu unter http://eobz.de/?p=1617.

Melden Sie sich an unter hz@der-Projekt-Sanierer.de und seien Sie als Gast mit dabei.

''

Henning Zeumer
1 more comment
Last comment:
Henning Zeumer Henning Zeumer PremiumModerator

Nicht vergessen: Was Sie als Führungskraft über Ursachen und Rettung von Projekten in Schieflage wissen müssen und tun können, damit Ihre Initiativen doch noch Erfolg, Nutzen und Deckungsbeitrag bringen (können).

Kostenloses Webinar "Warum Projekte schiefgehen, und wie sie zu retten sind" am 9. Juli 2014 18:30 Uhr https://www.xing.com/events/webinar-projekte-schiefgehen-retten-9-juli-2014-1416149

Übermorgen ! Es sind noch ein paar Teilnehmerplätze frei !
#

Henning Zeumer Henning Zeumer PremiumModerator

Lessons Learned im Projektmanagement - mit Ihnen geteilt

Überall in der Fachliteratur wird dringend empfohlen, gemachte Erfahrungen in einem Wissensmanagement zu speichern und für künftige Unternehmungen wieder zu nutzen. Noch effizienter ist es natürlich, wenn auch andere Leute darauf zugreifen und davon profitieren können.

Ich habe in meinem langen Projektmanager-Leben sicher eine Menge "Lessons Learned" erlebt, die ich gerne (wo nicht zu projektspezifisch) mit Ihnen teilen möchte.

Lesen Sie dazu auf meiner Webseite die eigens dafür neu eröffnete Rubrik http://eobz.de/de/category/lessons-learned/ , die ich sukzessive mit neuen "Weisheiten" ergänzen werde. Seien auch Sie herzlich eingeladen, dazu auch Ihre Erfahrungen als Kommentare zu schreiben und so die Wissensbasis für alle Leser zu erweitern.

Viel Freude und Erkenntnisse beim Lesen!

Henning Zeumer
_________________
der Projekt-Sanierer
"