DidS (Dialog in der Statuszeile)

DidS (Dialog in der Statuszeile)

DidS heißt Dialog in der Statuszeile. Ich biete den Netzwerkpartnern die Möglichkeit sich meinem Netzwerk vorzustellen in Interview Form!

Jan H. Winter Jan H. Winter PremiumModerator

17.04.2012 DidS (Dialog in der Statuszeile) Sabine Hübner

54-zigster Dialog in der Statuszeile Interview mit Sabine Hübner, Unternehmerin, Speaker und Beraterin aus München. XING-Profil: https://www.xing.com/profile/Sabine_Huebner Jan H. Winter: Hallo moin Sabine Hübner, herzlich willkommen zum 54zigsten DidS (Dialog in der Statuszeile) Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen für diesen Dialog. Heute 17:03 Sabine Hübner: Hallo und Servus aus München, lieber Herr Winter. Sehr gerne! Heute 17:04 Jan H. Winter: Frau Hübner, wie ist für Sie ein perfektes Frühstücksei? Heute 17:04 Sabine Hübner: So wie meine Oma das immer für mich gekocht hat: Außen fest und innen kernweich Heute 17:05 Jan H. Winter: Welchen Service haben Sie heute schon genossen? Heute 17:05 Sabine Hübner: Meine Bankberaterin hat mir angeboten, mir ein Dokument zur Unterschrift nach Hause zu bringen, damit ich nicht in die Filiale kommen muss Heute 17:06 Jan H. Winter: Deutschlands Serviceexpertin Nummer 1, wie kam es dazu? Heute 17:06 Sabine Hübner: Pro 7 hat das über mich gesagt. Und ich denke, es liegt daran, dass ich mich dem Thema Service voll und ganz und mit Leidenschaft verschreibe Heute 17:07 Jan H. Winter: Was sind Sie heute in erster Linie Speaker, Trainer oder Berater? Heute 17:07 Sabine Hübner: Speaker, um Menschen zu bewegen und begeistern. Beraterin und Umsetzungsbegleiterin um den Bezug zur Praxis zu behalten Heute 17:09 Jan H. Winter: Warum ist Deutschland im Thema Service noch immer so weit hinterher? Heute 17:09 Sabine Hübner: Prozesse haben sich zum Teil sehr verbessert – auch durch technische Innovationen. Servicequalität ist aber im Wesentlichen eine Haltung und somit als Servicekultur ein Teil der Unternehmenskultur. Das bedeutet: Das Thema “Service” betrifft jeden Mitarbeiter in einem Unternehmen, vom Chef, über die IT-Abteilung bis zum Mitarbeiter im Lager. Und diese Erkenntnis ist in vielen Unternehmen noch nicht angekommen. Heute 17:13 Jan H. Winter: Sind wir “Deutschen” überhaupt bereit Service anzunehmen? Heute 17:13 Sabine Hübner: Ja, ich habe schon den Eindruck, dass sich die Akzeptanz und der Wunsch nach Service verändert haben. Zumindest stört es uns, wenn uns schlechter Service geboten wird. Heute 17:15 Jan H. Winter: Was ist für Sie Frau Hübner ein perfektes Servicekonzept? Heute 17:15 Sabine Hübner: Ein perfektes Servicekonzept besteht aus drei Säulen: 1. Ein intelligentes Dienstleistungsangebot mit Mehrwert und Nutzen für den Kunden (Stichwort Wachstumsmotor Service), 2. Durchdachte Prozesse und Abläufe, die dem Kunden das Leben leichter, besser, schöner und sicherer machen, 3. Mitdenkende und engagierte Mitarbeiter, die ein Kundenerlebnis mit Herz schaffen. Heute 17:18 Jan H. Winter: Muss Service teuer sein? Heute 17:18 Sabine Hübner: Nein, auf keinen Fall. Viele kleine “Wow-Effekte” kosten gar nichts oder wenig und zaubern dem Kunden ein Lächeln auf die Lippen. Und dann gibt es natürlich Leistungen, die Know-How und Innovationsstärke erfordern. Für diese Leistungen bezahlt der Kunde, wenn sie einen Wert schaffen, aber gerne. Heute 17:19 Jan H. Winter: Was war für Sie der spannendste Artikel in Ihrem Service Blog? Heute 17:19 Sabine Hübner: Ich liebe alle Geschichten – jede einzelne hat ihre Botschaft Heute 17:20 Jan H. Winter: Was verkaufen Sie Ihren Kunden? Heute 17:21 Michael Berfuss: Und was passiert mit einem Unternehmen das auf den Service keinen Wert legt sondern nur auf Neukunden und Neugeschäft und den Service als 5. Rad am Wagen betrachtet, wie kriegen sie die dazu auf den Service zu setzen ? Heute 17:21 Sabine Hübner: Im Vortrag: Frische Ideen, die Lust auf Service machen. Inspiration, Gedankenanstöße undviel Motivation zur konsequenten Umsetzung. In der Beratung: Ehrlichkeit, Umsetzungsstärke, Pragmatismus und Beharrlichkeit. Heute 17:23 Michael Berfuss: Es geht nicht um was ich verkaufe sondern wir haben einen Kunden der es nicht einsieht mehr in den Service zu investieren trotz aller belegbaren Zahlen und Daten. Heute 17:23 Jan H. Winter: Welche Rolle spielt Social Media in Ihrer Arbeit? Heute 17:25 Sabine Hübner: Für mich selbst bedeutet “Social Media” Präsenz und die Möglichkeit, Beispiele, Anregungen und Botschaften zu platzieren. Im Bereich Service sehe ich in “Social Media” eine exzellente Möglichkeit, den Dialog mit dem Kunden zu intensivieren und im Idealfall positive Botschafter für das Unternehmen und seine Leistungsstärke zu gewinnen. Heute 17:27 Sabine Hübner: @ Michael Berfuss – ich beantworte Ihre Frage sehr gerne im Anschluss. Bis später. Heute 17:30 Jan H. Winter: Welches Thema behandelt Ihr nächstes Buch? Heute 17:30 Sabine Hübner: Servicekommunikation Heute 17:31 Jan H. Winter: Was macht Sabine Hübner, wenn Sie nicht im „Service“ ist? Heute 17:31 Sabine Hübner: Die Servicebrille lege ich auch im Privatleben nicht komplett ab… Joggen, Fitness, Golf spielen, Reisen, Freunde treffen, leidenschaftlich diskutieren, Vespa fahren und ganz viel mehr Heute 17:33 Jan H. Winter: Wo liegt für Sie der Spaß in Ihrer Arbeit? Heute 17:33 Sabine Hübner: Mit den Mitarbeitern die Servicekultur eines Unternehmens zu verbessern. Den Kunden damit das Leben spürbar leichter und schöner zu machen. Und ein gelungener Vortrag wirkt ein bisschen wie ein schönes Duftschaumbad… Heute 17:36 Jan H. Winter: Frau Hübner Sie haben heute einen Wunsch frei, was wünschen Sie sich? Heute 17:36 Sabine Hübner: Lieber Herr Winter, Sie sind jetzt sozusagen “meine Sternschnuppe”. Ich mache die Augen zu, wünsch mir etwas ganz feste, aber das kann ich Ihnen ja jetzt nicht verraten, sonst geht der Wunsch ja nicht in Erfüllung… Heute 17:39 Jan H. Winter: Liebe Sabine Hübner, vielen Dank für den DidS (Dialog in der Statuszeile), das Interview mit Ihnen hat mir großen Spaß gemacht. Heute 17:39 http://www.sabinehuebner.de/