Only visible to XING members.

CFA oder CIIA: Erfahrungen über Anerkennung in der Wirtschaft und Alternativen

Hi Community, ich bin nun mit jungen 24 Jahren nach knapp vier Jahren am Ende meines Fachhochschulstudiums angelangt und mache mir Gedanken über den weiteren Weg. Noch eine kurze Bilanz: Nach Fach-Abi wurde eine Kaufmannsausbildung gemacht, Den FH-Abschluss werde ich in Regelstudienzeit (8 Sem.) mit gesamt ca. 1,5 machen, ein Auslandssemester und ein 3-monatiges Praktikum im Investmentbanking, jetzt Diplomarbeit im Bereich Trading bei einer Bank. Bis dato habe ich noch keinerlei Stelle in Aussicht, Bewerbungen werden allerdings auch erst in den nächsten Wochen versendet. Ich überlege nun (rein vorsichtshalber) welchen Weg ich einschlage wenn ich im Sommer keine Zusage für einen Direktanstieg oder ein Traineeprogramm erhalte. Mir schießt folgendes durch den Kopf: 1. Einen teuren CIIA dranhängen (immerhin fast 13000€) 2. Weiter bewerben evtl. für einen Master in UK, wenn das nicht klappt einen Master of Finance an der Frankfurt School of Management, der leider erst wieder im März beginnt. Falls keine feste Stelle durch die Bewerbungen herausspringt gleichzeitig für 12/2007 für den CFA Level 1 anmelden. Falls die Bewerbung erfolgreich verläuft würde ich natürlich die 2. Möglichkeit ohne den Master wählen. Ringe jedoch ein wenig mit mir für einen CIIA (nur knapp 7 Monate) ein vielfaches mehr wie für den CFA oder annähernd soviel wie für einen Top-Master in UK hinzublättern. Noch drei Fragen: 1. Wie ist das Ansehen in der Wirtschaft von CFA / CIIA, insbesondere in Europa? 2. Würdet Ihr in der Bewerbung angeben, dass auf jeden Fall der CFA berufsbegleitend angestrebt wird oder klingt das zu aufgesetzt? 3. Wird beim CFA Berufserfahrung als Zulassung verlangt, habe nun schon mehrere Sichtweisen gelesen! Gruß Analyst24
Only visible to XING members.
>Noch drei Fragen: > >1. Wie ist das Ansehen in der Wirtschaft von CFA / CIIA, insbesondere >in Europa?
CFA Anerkennung im Angloamerikanischen Raum sehr gut. In Asien ist der CFA derzeit ein richtiger Hype.
>2. Würdet Ihr in der Bewerbung angeben, dass auf jeden Fall der CFA >berufsbegleitend angestrebt wird oder klingt das zu aufgesetzt?
Ich wuerde versuchen vorher herauszufinden, wie der Arbeitgeber das sieht. Wenn dieser auf den CFA steht, dann kann man das durchaus sagen.
>3. Wird beim CFA Berufserfahrung als Zulassung verlangt, habe nun >schon mehrere Sichtweisen gelesen!
Definitiv ja. Ist alles bei CFA Institute nachzulesen.
> >Gruß >Analyst24