Besser präsentieren

Besser präsentieren

Für alle, die präsentieren wollen, um Wirkung zu erzielen und Ziele zu erreichen. Fokus: Medien-gestützte Präsentation live vor Publikum.

Only visible to XING members.

Das letzte Slide

This content will be displayed once you're logged in.
Only visible to XING members.
Hallo, meine letzte Folie ist immer die Anregung bzw. Aufforderung Fragen zu stellen oder einfach der Aufruf zur Diskussion . Je nachdem welcher Zuhoererkreis unterscheidet sich die Folie. Von einem Strichmaennchen mit einem Schild "Fragen?" bis zu einer schoenen Folie mit einem netten Satz wie "welche Fragen darf ich Ihnen beantworten?" Gruss aus China
Christine Riedelsberger Christine Riedelsberger Premium
Liebe Frau Mühlich, das finde ich eine super Überschrift für einen Artikelbaum! ;-9 Dieses besagte letzte Slide ist hart umkämpft von den Worten "Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.", "Fragen?" Das was Sie als letztes sagen bleibt im Kopf Ihres Zuhörers hängen. Mit dem verlässt er den Saal. Ihr Zuhörer geht also aus dem Raum und sieht immer noch "Fragen?" auf dem Bildschirm - auch wenn er inzwischen viele Antworten bekommen hat. Oder Ihr Zuhörer sieht, dass Sie ihm danken, dass er so lange da geblieben ist. Provokante Frage: War Ihr Vortrag echt so schlecht??? Ich weiß, dass wir alle höflich erzogen sind und deshalb uns gerne bedanken, aber dann bitte nicht als letztes. Lassen Sie Ihr Publikum nicht mit Ihrem Dank nach Hause gehen, sondern mit Ihrer Botschaft. Meiner Meinung nach gehört auf das letzte Slide oder in den letzten Satz die eigene Botschaft, entweder als Aufforderung etwas zu tun (aber nicht Fragen zu stellen) oder ein Slogan, der Ihre Botschaft fest in die Köpfe Ihres Publikums setzt. Hauptsache Ihr Publikum verlässt den Raum mit Ihrer Botschaft im Kopf. Sonnige Grüße aus München Christine Riedelsberger
Christine Riedelsberger Christine Riedelsberger Premium
Liebe Frau Mühlich, ohne Ihre Präsentation und das Ziel Ihrer Präsentation zu kennen ist das so ähnlich wie blind zu fischen... Überlegen Sie sich was das Ziel Ihrer Präsentation ist und finden Sie einen Satz: Ihre Keymessage für die Präsentation. Diese Keymessage können Sie dann in einen Slogan umwandeln. z.B. Sie präsentieren Unternehmensergebnisse, die Zahlen sind nicht rosig, aber sie haben Strategien aufgezeigt, wie es weiter gehen kann: "Meine Damen und Herren lassen Sie uns den Berg gemeinsam erklimmen." Diesen Satz sagen Sie, zeigen aber am Ende nur ein Bild von einem Berg. Oder Sie wollen sich positionieren. Dann zeigen Sie am Ende noch mal ein Bild von sich mit Ihrer Internetadresse..... Wenn Sie das Ziel für Ihre Präsentation kennen, dann finden Sie auch einen prägnanten Schluss! Viel Spaß beim kreativen Suchen! Herzlichst Christine Riedelsberger
Daniel Niklaus Daniel Niklaus
Hallo Frau Mühlich Es ist doch das Letzte mit der letzten Folie. Da hat man sich endlich durchgekämpft, die Präsentation steht und jetzt muss noch ein "gewürgter" Schluss hin. Aus einem "gewürgten" Schluss sollte besser ein würdiger Schluss werden. Würdevoll abtreten kann in Power Point bedeuten; Taste "B" drücken. Dann wird der Bildschirm schwarz und Sie sind in einer intimen Runde mit dem Publikum. Keine hellleuchtende Power Point Folie mit "haben Sie noch Fragen" im Hintergrund. Nur Sie und das Publikum und die Fragen mit Antworten. Da gibt es dann auch gar keinen Grund mehr für eine Abschlussfolie. Der Abschluss ist Ihr Applaus. Wenn es dann doch eine Folie sein muss hier zwei Beispiele: http://tinyurl.com/2uyu52 Beim ersten Bild fasste ich nochmals die wichtigsten Punkte mit maximal 3 Sätzen zusammen (Animation: erscheinen). das zweite Bild geht in die Richtung von Frau Riedelsberger, ich suche mir ein Sinnbild für das gesagt. Und fertig ist.
Daniel Niklaus schrieb:
>Es ist doch das Letzte mit der letzten Folie. Da hat man sich endlich >durchgekämpft, die Präsentation steht und jetzt muss noch ein >"gewürgter" Schluss hin.
Hallo Herr Niklaus, wenn die Präsentation steht, dann sollte auch der Schluss stehen. Ein Praxistipp aus der Rhetorik besagt, mit dem Schluss seines Vortrags zu beginnen und dann die gesamte Rede darauf auszurichten. Wenn der Schluss klar ist, dann sind auch die (maximal*) drei Präsentationsziele klar. Insofern kann eine gute Schlussfolie eine Zusammenfassung der Präsentationsinhalte sein (wie das obige Ihrer Beispiele). Danach gern den Projektor ausschalten oder mit der Taste "B" den Bildschirm schwarz schalten. Herzliche Grüße, Peter Claus Lamprecht * ich bin davon überzeugt, dass sich ein Publikum maximal drei Dinge merken kann. Daher sollte sich ein guter Referent auf drei Schwerpunkte beschränken.
Martin Hornung Martin Hornung PremiumModerator
Ganz nach dem Motto: Der erste Eindruck zählt, der letzte Eindruck bleibt ...ist der letzte Satz sicherlich einige Überlegungen wert! Am besten gefiel mir die Idee mit dem leeren Bildschirm! Darum: Nichts von den coolen, schlauen oder gar wissenschaftlichen Bildchen der Powerpoint-Präsentation bleibt nach einige Sekunden hängen, so können Sie am Schluß Ihren Teilnehmern einmal ebenbürtig in die Augen sehen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit freundlichen Grüßen mARTin Hornung P.S.: Die aktuelle Gehirnforschung bestätigt zudem meine These und erklärt, dass Verbindungen zu Emotionen usw. direkt mit den Lernerfolg verknüpft sind.
Iris Zabukovnik Iris Zabukovnik
Liebe Frau Mühlich, mit der Schlussfolie "Danke für Ihre Aufmerksamkeit" indizieren Sie indirekt "Gott sei Dank sind Sie alle ruhig gewesen und konnte ich es schaffen, alle bei der Stange zu halten" ... Davon gehe ich aus, dass Sie es schaffen, Ihr Publikum anzuleiten und aufmerksam zu halten. Nicht nur die Präsentation an sich muss spannend und interessant insziniert werden, sondern - und hier gehe ich mit Frau Riedelsberger konform - der Abgang muss ebenso stark und kräftig sein. Deswegen bevorzuge ich einen prägnaten Abgang, einen kräftigen Schlusssatz, der ein kurzes Motto des Themas darstellt - am liebsten mit Humor gespickt, aber auf jeden Fall auf die Bedürfnisse des Publikums eingehend. Humor lockert immer die Stimmung auf, dadurch wird die Diskussion nachher lockerer und angeregter. Viel Erfolg! Iris Zabukovnik Marketing & Grafik