Only visible to XING members.

Verbesserte Lauftechnik durch mehr Beweglichkeit vom dehnen?

Hallo,

als ehemaliger Fußballer (15 Jahre) muss ich mir immer wieder Sprüche anhören wie: " .. du bist ja gelenkig wie ne Eisenbahnschiene"... Gut, ganz unrecht haben die nicht, hat mich aber auch nie wirklich gestört.

Irgendwann habe ich dann Wadenprobleme beim laufen bekommen, die angeblich von einer verkürzten Muskulatur stammen.

Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, dehne ich mich jetzt regelmäßig und kann auch schon erste Erfolge nachweisen :-)

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Verbessert sich durch eine höhere Beweglichkeit die Lauftechnik automatisch, beispielsweise durch längere Schritte?

Wie wirkt sich die verbesserte Beweglichkeit generell aufs laufen aus? Ändert sich überhaupt was?

Klaus Görgen Klaus Görgen Premium

Jep,

da melde ich mich auch gleich an, das ganze Dehnen wird bei mir ausgesprochen vernachlässigt.

Danke im Voraus

Klaus

Michael Unger Michael Unger Premium

Hallo,

Dehnen - über kaum ein anderes Thema sind sich Fachleute so uneins. Vor dem Training - oder doch besser danach? Oder überhaupt?
Bei Publikationen von H. Dr. Wessinghage wäre ich vorsichtig. Siehe, z.B. Berichte über Dehnen in Runnersworld, wo Thema, Bilder und Beschreibung jeweils völlig verschiedene Muskeln ansprechen. Nicht, dass er nicht kompetent wäre - aber wenn nur der Name verkauft wird ist nicht überall Wessinghage drin wo Wessinghage draufsteht...
Wer auf der sicheren Seite sein will, sollte einen qualifizierten Trainer seines Vertrauens aufsuchen, einen Muskelfunktionstest machen lassen und dann die verkürzte Muskulatur (besser Sehnen) und die zu Verkürzung neigende Muskulatur durch geeignete Übungen dehnen. Dann macht man nicht irgendwelche 0-8/15 Übungen sondern genau die, die für die jeweilige Person wichtig sind.
Vorzugsweise nach dem 'Auslaufen'. --- Und vor allem regelmässig!!

Dehnen führt nicht automatisch zu einer hoheren Laufgeschwindigkeit oder besserer Lauftechnik. Da muss man schon separat daran arbeiten, aber es erhöht die Leistungsfähigkeit des Bewegungsapparates und somit hat man zumindest die Möglichkeit mehr aus sich 'herauszuholen, bzw. Verletzungsbedingte Pausen zu vermeiden.

Und der grösste Vorteil?
Durch ein besseres Körpergefühl noch viel mehr Freude am Sport, am Laufen :-)))

Grüsse aus Freiburg, Michael

Noch ein Tipp:
Wenn man sich mit mehreren LäuferInnen zusammenschliesst wird der Test etwas günstiger ...

Klaus Görgen Klaus Görgen Premium

Hallo Sabine,

vielen Dank für deine Links. Es ist toll,, dass da nicht nur eine unvollständige Beschreibung sondern auch Bilder dabei sind. Gestern abend bin ich nur noch halb tot vom Rennrad gefallen, deshalb konnte ich nicht gleich mal was ausprobieren.

Noch mal vielen Dank

Klaus