Freiberufler Projektmarkt / freelance projects exchange

Freiberufler Projektmarkt / freelance projects exchange

cloudsters PROJEKTMARKT, die Projektbörse von der Community, für die Community.

Jürgen Bruns Jürgen Bruns Premium

Wie gut ist OpenProject - die kostenlose open-source Projektmanagement Software?

In Deutschland noch ziemlich unbemerkt, hat sich die kostenlose open-source Projektmanagement-Software OpenProject schon weltweit verbreitet. Nach Angaben auf der amerikanischen Webseite (http://www.openproj.org) wurde diese mittlerweile mehr als 1.250.000 mal heruntergeladen.
OpenProj ist auch auf Deutsch verfügbar und wird hier bereits von Studenten und kleineren innovativen Unternehmen mit begrenztem Budget genutzt.
Neben der kostenlosen Verfügbarkeit bietet OpenProj noch weitere Vorteile:
Die Oberfläche und die Funktionen sind sehr ähnlich zur Kaufsoftware des Marktführers MS-Project. Das heißt, wer sich mit OpenProj eingearbeitet hat, für den stellt es später kein Problem dar, sich auf MS-Project umzustellen.
Ein Riesenvorteil gegenüber dem MS-Project ist, das OpenProj für alle Platformen, also auch Mac und Linux verfügbar ist.
OpenProj liest problemlos mit MS-Project oder Merlin (Mac) erstellte Projekt-Dateien, genau so wie auch umgekehrt OpenProj Dateien über die XML Schnittstelle an MS-Project und Merlin übergeben werden können.
Die Planungs-, Ressourcen- und Kostenmodule von OpenProj arbeiten ohne Beanstandungen. Das heißt: Das Anlegen eines perfekten Termin- und Ablaufplans, eines Ressourcenplans und eines Kostenplans ist problemlos möglich. Leider hat das Überwachungs- / Controllingmodul noch ein paar Schwachstellen. Aber bei einem open-source Produkt wird sich hoffentlich bals jemand finden, der daran weiter arbeitet.
Ein deutsches Handbuch, genewärtig noch ein Schwachpunkt ist in Vorbereitung.
Links zu Download-Servern auch aus Deutschland finden sich unter: http://www.fenixconsulting.eu/openproject.htm

Ich wüßte gern, wer sich mit diesem Tool schon beschäftigt hat und wie die Eindrücke zu diesem Programm waren.
Fragen zur Anwendung von OpenProj beantworte ich gern.

Jürgen Bruns

Bernd Kruczek Bernd Kruczek PremiumModerator

Mag ja sein, dass die Software gut ist, aber es gelten auch hier die üblichen Kriterien beim Einsatz einer Open Source Software in Umgebungen, die sowohl Serverseitig als auch Clientseitig überwiegen Microsoftlastig sind.

Alexander Kriegisch Alexander Kriegisch PremiumModerator

Ich hoffe, mit diesem Off-Topic-Beitrag niemanden zu verärgern, aber vielleicht möchte ja jemand auch über seine Erfahrungen mit Open Workench und Taskjuggler (beide wirklich Open Source) berichten. OWB scheint mir auch eher MS-Project-ähnlich zu sein, Taskjuggler ist nach meinem ersten (lesenden) Eindruck ein eher spezielles Werkzeug mit einem sehr interessanten Scheduler, aber einer etwas gewöhnungsbedürftigen (weil programmiersprachenähnlichen), aber mächtigen Art der Projektplanung.

Jürgen Bruns Jürgen Bruns Premium

Also zunächst einmal: OpenProj IST eine open-source Software. Die Distribution erfolgt unter einer Common Public Attribution License (CPAL) http://projity.com/license/index.html und alle deutschen Fachzeitschriften (Linux-Magazin, ct', Chip - Links auf unserer Website) annoncieren OpenProj als solche. Die CPAL läßt das herunterladen, verändern und die Distribution der Software ausdrücklich zu, unter der Voraussetzung, dass das ebenfalls unter CPAL erfolgt und nicht als proprietäres Produkt.
Natürlich - auch das ist richtig - möchte Serena damit für Project on Demand werben. Wer will es verdenken. Aber niemand ist ja verpflichtet dem zu folgen.
Wir haben uns ebenfalls mit OpenWorkbench beschäftigt, davon aber wieder Abstand genommen. Die Unterschiede in der Bedienung zu MS-Project waren uns zu groß, das Programm wird seit 2006 nicht mehr gepflegt, die letzten Forumsbeiträge sind zwei Jahre alt.
OpenProj wird in Europa (mehr in Östereich als in Deutschland) verstärkt diskutiert (link zu PM Blog mit Diskussionsthread auf unserer Webseite) und es scheinen auch Tendenzen in der Community erkennbar, das Programm weiter zu pflegen.
ich möchte noch kurz darstellen, wie wir als professionelle Trainer überhaupt dazu kamen, uns mit dieser Frage zu beschäftigen.
Ich trainiere seit mehreren Jahren bei einem hannoverschen Bildungsträger qualifizierte Arbeitssuchende in Projektmannagement mit dem Ziel die Prüfung als Projektassistent/in (IHK) abzulegen. Dazu gehört auch die Beherrschung eines PM Tools.
Da meine Teilnehmer über begrenzute Mittel verfügen, habe ich den Umstieg von MS-Project auf OpenProj mit Zustimmung der IHK durchgeführt, damit alle Teilnehmer auch zu Hause üben und an ihren Transferprojekten arbeiten konnten.
Überraschender Weise sind in den letzten Monaten mehrere Firmen auf uns zugekommen und haben in-house Trainings für Open Proj geordert. Als Einstieg und aus Budgetgründen.

Schönen Tag noch.
Jürgen

edit: Tippfehlerteufel

Jürgen Bruns Jürgen Bruns Premium

OpenProj Webinar am 27. Februar 2010

Wir veranstalten am 27. Februar 2010 ein WEBINAR "Projekte planen mit OpenProj".
Details und Anmeldung: http://tinyurl.com/kpys6m
Ich freue mich auf eine rege Teilnahme.
Jürgen

Edit: Fehler bei der Terminangabe

Jürgen Bruns Jürgen Bruns Premium

Re^2: OpenProj Handbuch

Hallo Herr Seelhöfer, diese Beschreibung ist zu unspezifisch um darauf qualifiziert eingehen zu können.
Was für Rechenfehler, welche Darstellungsfehler??
Freundliche Grüße
Jürgen Bruns