Immobilienfinanzierungen

Immobilienfinanzierungen

Diese Gruppe bietet Baufinanzierungsexperten und Verbrauchern die Möglichkeit, sich auszutauschen. Wer fragt, gewinnt!

Olaf Varlemann Olaf Varlemann PremiumModerator

Wohn-Riester?!

Welche Erfahrungen haben Kunden, Vermittler und Banker mit dem Thema "Wohn-Riester" bislang gemacht? Besteht Nachfrage? Besteht diese Nachfrage zu Recht (= lohnt sich Wohn-Riester)?

Frank Henning Frank Henning Premium

Dank LBS-Werbung ist die Nachfrage schon vorhanden. Eine Einschätzung über die Notwendigkeit und
Sinnhaftigkeit des Produktes muss schon hinterfragt werden.

Warum darf damit keine Renovierungen und Modernisierungen vornehmen ? Gerade im Hinblick auf
die aktuelle Finanzlage und Verabschiedung eines Programmes über mehrere MRD. Euro zum Thema
Klimaschutz.
Ich setze große Hoffnungen auf 2009, wenn auch die TA-Darlehen und Bauspardarlehen gefördert
werden.

Frank Henning

Only visible to XING members.

Das Produkt macht m.E. AUSSCHLIESSLICH als Sofortdarlehen und TA-Darlehen Sinn, sobald das geht..
Ansonsten ist mir der Sinn noch nicht klar geworden, so ist das für mich ein klassischer Rohrkrepierer.

Ralph Wegner Ralph Wegner Moderator

Ich schliesse mich an, Nachfragen kommen schon. Allerdings sind die Leute in diesem Land nie wirklich über die Ausgestaltung von Riester aufgeklärt worden.

Anstatt so ein unverständliches Konstrukt weiter aufzurüsten, hätte Frau M. lieber begrenzt eine EHZ ligt starten sollen. Dann würde der Markt evtl. etwas Fahrt bekommen..

Olaf Varlemann Olaf Varlemann PremiumModerator

Simon Eichhammer schrieb:

> Also stelle ich mir die Frage: wer soll's eigentlich verkaufen?

...die, die auch allen anderen zimt verkaufen, hauptsache, es bringt prov?...

...ABER...

...mich stört ein wenig die eher hypothetische diskussion...gibt es rechenbeispiel -abseits jeden marketinggedankens- aus denen ersichtlich wird, ob und wann sich riester an sich (oder -besser- speziell wohnrister) lohnt?...für wen?...unter welchen voraussetzungen?...

...wenn wir bei interessenten und kunden ohne handfeste argumente (zahlen) "argumentieren", werden uns die an wand spielen, die mit vorgefertigten musterberechnungen aufschlagen ("schwarz-auf-weiss")....

Steffen Etzel Steffen Etzel

Wohn-Riester im Test

Öko-Test (http://www.oekotest.de/) hat zehn Bausparverträge und 13 Darlehensangebote unter die Lupe genommen. Bei zehnjähriger Zinsbindung können sich Riester-Darlehen lohnen, die sofort zur Verfügung stehen.

Doch birgt die Gestaltung der Baufinanzierung mit Wohn-Riester-Produkten nach einer Öko-Test-Untersuchung auch Risiken ...

Mein Kommentar: nach erstem Überfliegen des umfangreichen Artikels: Wer den Artikel einem Kunden in wenigen Worten verständlich erklären kann, sollte sich bei mir melden ;-)

Zudem Ökotest nicht zu wissen scheint, daß alle Baugeldvermittler die gleichen Banken im Angebot haben (plus der einen oder anderen Spezial- sowie Regionalbank), die Freie Hypo die (Francise-)Beratungsschiene von Dr. Klein ist und die Verbraucherzentrale Bremen meines Erachtens nach wettbwerbswidrig handelt. Es ist Aufgabe der VZ Verbraucher zu beraten und nicht Produkte zu Aldi-Konditionen zu verkaufen! Mit dem Produktverkauf ist auch die unabhängige Beratung der VZ in Gefahr.

Steffen Etzel Steffen Etzel

Re: Wohn-Riester im Test

nun hat auch Finanztest sich des Themas angenommen ;-)

"Wer mit Riester baut, baut billiger. Bei den neuen Wohn-Riester-Darlehen summieren sich staatliche Zulage, Steuervorteile und Zinsersparnis im Einzelfall auf über 50 000 Euro Vorteil. Finanztest hat die ersten Wohnriester-Angebote untersucht und sagt, wie viel Geld sie wert sind ..."

zum Artikel und den (kostenpflichtigen) Ergebnissen: http://www.test.de/themen/bauen-finanzieren/test/-Wohn-Riester/1749262/1749262/1751920/?mc=topten.themen.bauen_finanzieren

Gehören Öktotest und Finanztest irgendwie zusammen oder wurde da eine Auswertung zu Wohn-Riester von einem Institut gleich an mehrere Medien verkauft?

Olaf Varlemann Olaf Varlemann PremiumModerator

Re^3: Wohn-Riester im Test

...ich habe am 03.02. eine Info-/Seminarveranstaltung bei Prof. Bockholt zum Thema Wohnriester...mal sehen, ob das Klarheit über einige Punkte bringt...