V3 weiß werte entscheiden

About us

Immobilien sind unsere Welt - in Deutschland und Europa

Ob Kauf einer Eigentumswohnung oder 100-Millionen-Investment – wir sind unseren Kunden ein kompetenter und wertvoller Partner für jede Immobilien-Entscheidung.

Die PATRIZIA Immobilien AG entwickelt sich zunehmend zum führenden vollstufigen Immobilien-Investmenthaus in Europa. Das Unternehmen wurde 1984 gegründet und feiert dieses Jahr das 30-jährige Jubiläum. Heute ist PATRIZIA mit mehr als 700 Mitarbeitern in über zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf den Immobilienmärkten Europas tätig.

PATRIZIA strukturiert und managt Immobilieninvestments
* in sämtlichen Phasen des Immobilien-Lebenszyklus,
* über alle Stufen der Wertschöpfungskette,
* in unterschiedlichen regionalen Immobilienmärkten,
* in unterschiedlichen Immobilien-Nutzungsarten und
* unter Nutzung unterschiedlicher Investmentvehikel.

Co-Investment-Strategie

PATRIZIA betreut derzeit ein Immobilienvermögen von rund 13 Mrd. Euro, größtenteils als Co-Investor und Portfoliomanager für institutionelle Investoren wie Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds und Sparkassen. Immobilien im Volumen von rund 5 Mrd. Euro werden durch PATRIZIA im Auftrag Dritter verwaltet; ca. 6 Mrd. Euro entfallen auf Co-Investments, an denen PATRIZIA mit bis zu zehn Prozent eigenem Kapital beteiligt ist. Der Eigenbestand an zu 100 Prozent von PATRIZIA gehaltenen Immobilien beläuft sich derzeit noch auf 0,7 Mrd. Euro, wird jedoch in den nächsten drei bis vier Jahren vollständig veräußert und durch neu aufzulegende Co-Investments ersetzt. Durch die Strategie der Co-Investments wird eine Interessenidentität zwischen allen Beteiligten hergestellt: PATRIZIA ist dabei nicht bloßer Dienstleister, sondern mit Eigenkapital selbst an den Immobilieninvestitionen beteiligt. Ein Großteil der Erträge der PATRIZIA stammt schon heute aus stetig wiederkehrenden Einnahmen. Zum Jahresende 2013 wird der aus Dienstleistungen im Bereich Co-Investments und Portfoliomanagement resultierende Anteil voraussichtlich deutlich mehr als zwei Drittel des Ergebnisses von PATRIZIA ausmachen.

Gleichgewicht von Gewerbe- und Wohnimmobilien

Etwa die Hälfte des betreuten Immobilienvermögens entfällt bereits heute auf Gewerbeimmobilien, beispielsweise in den Bereichen Büro, Handel, Hotel oder „Light Industrial“; die andere Hälfte auf Wohnimmobilien. PATRIZIA, ursprünglich ein auf Wohnimmobilien fokussiertes Unternehmen, hat durch Zukäufe von auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Unternehmen wie etwa der ehemaligen „LB ImmoInvest“ oder „Tamar Capital Group“ heute viele Experten im Team, die sich durch eine hohe Kompetenz im Bereich Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland und anderen europäischen Ländern auszeichnen.

Internationalisierung eröffnet neue Chancen und reduziert Risiken

Die Präsenz von PATRIZIA in mehreren Ländern sorgt aufgrund der teilweise versetzten Immobilienmarktzyklen an den unterschiedlichen Standorten für eine höhere Flexibilität bei Investitions- und Desinvestitionsentscheidungen. Auch die Tatsache, dass PATRIZIA systematisch nicht nur regional, sondern auch nach Nutzungsarten differenzierte Teilmärkte erschließt, verringert die Abhängigkeit von den zyklischen Entwicklungen in einzelnen Marktsegmenten. Damit lassen sich zum einen Investitionsrisiken durch Diversifikation reduzieren, zum anderen werden eine zu starke Abhängigkeit der Unternehmensentwicklung von einem bestimmten Marktsegment sowie die Limitierung der Wachstumsperspektiven vermieden, die mit einer starken Spezialisierung zwangsläufig verbunden sind.

Die Anerkennung, die sich PATRIZIA als Akteur an den verschiedenen europäischen Immobilienmärkten erworben hat, führt wiederum zu einer wachsenden Nachfrage von Investoren nach den von PATRIZIA angebotenen Investitionsmöglichkeiten. Somit kann PATRIZIA nicht nur als Intermediär zwischen deutschen und ausländischen Kapital- und Immobilienmärkten und umgekehrt fungieren, sondern auch zwischen unterschiedlichen europäischen Auslandsmärkten. Das Geschäftsmodell von PATRIZIA erweist sich daher als robust gegenüber nationalen Konjunkturschwankungen und steht aufgrund seiner Diversifizierung für Kontinuität und Stabilität.

Fokus Europa – Präsenz vor Ort

Bei ihren Engagements in den unterschiedlichen Märkten setzt PATRIZIA stets auf die eigene Präsenz vor Ort, um das Management der jeweiligen Immobilienbestände und Investitionsvehikel durch eigenes Personal sicherstellen und jederzeit die volle Kontrolle über sämtliche Investmentprozesse und Verwaltungsabläufe behalten zu können. Die Expansion in neue Märkte beziehungsweise Marktsegmente erfolgt deshalb jeweils nur dort, wo entweder andere, gut am Markt etablierte Unternehmen als Tochtergesellschaften in den Konzern der PATRIZIA integriert und/oder hoch qualifizierte Experten mit einem einschlägigen „Track-Record“ gewonnen werden können. Zudem bietet PATRIZIA über eine Vielzahl von landesspezifischen Investmentvehikeln die entsprechende Plattform zur Umsetzung internationaler Investmentstrategien an.

Stabile Verhältnisse - Dynamisches Wachstum

Ein hohes Interesse von Investoren an von PATRIZIA aufgelegten Spezialfonds und Co-Investments bietet dem PATRIZIA Konzern zudem ein Wachstumspotenzial, das nicht vom Aufbau eines eigenen Portfolios abhängt. Die Alternative, nur begrenzt wachsen zu können oder das Wachstum durch hohe Verschuldung finanzieren zu müssen, stellt sich damit für PATRIZIA nicht.

Bei ihrem Wachstum ist PATRIZIA zudem nicht abhängig von bestimmten Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung. Die Erfahrung zeigt: Es gibt immer wieder Phasen, in denen Immobilien-Aktien auf großen Zuspruch stoßen und daher die Möglichkeit gegeben ist, durch Kapitalerhöhungen neues Eigenkapital zu akquirieren. Es gibt jedoch auch Phasen, in denen dies nicht möglich ist und in denen PATRIZIA beispielsweise durch Spezialfonds Kapital für Investitionen mobilisieren kann. Dadurch, dass das Unternehmen einerseits börsennotiert, andererseits aber auch ein führender Anbieter von Spezialfonds und ein anerkannter Partner für Co-Investments ist, kann das Unternehmen in jeder Marktphase dynamisch wachsen.

http://www.patrizia.ag/

 

PATRIZIA KinderHaus-Stiftung

Die Stiftung wurde auf Initiative von Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender der PATRIZIA Immobilien AG, 1999 als gemeinnützige, öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. "Lebensräume für Kinderträume" ist hierbei das Motto der Stifttungsarbeit.

Die Stiftung engagiert sich weltweit für sorgfältig ausgewählte Projekte. In deren Mittelpunkt steht immer die Schaffung von Lebensräumen für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche durch einen, genau auf die jeweiligen Erfordernisse abgestimmten Neubau. Zielsetzung dabei ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

Bei der Realisierung ihrer Kinderhilfsprojekte arbeitet die Stiftung nur mit erfahrenen, ihr persönlich seit Jahren bekannten sowie allgemein anerkannten Partnern zusammen. Diese stellen nach Fertigstellung des von der Stiftung finanzierten neuen Gebäudes sicher, dass dauerhaft und auf hohem Niveau der dafür vereinbarte Zweck zum Wohle von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen erfüllt wird.
http://www.patrizia.ag/kinderhausstiftung/

Impressum:
http://www.patrizia.ag/meta-navigation-unten/impressum.html
Show more