Franchise Business Club

Franchise Business Club

Posts 1-1 of 1
  • Jochen Ewald
    Jochen Ewald    Premium Member   Group moderator   Xpert Ambassador
    The company name is only visible to registered members.
    Der Deutsche Franchise-Verband (DFV) hat eine Statistik zur Entwicklung der deutschen Franchise-Wirtschaft im Jahr 2011 veröffentlicht. Der Erhebung zufolge stieg die Zahl der von Franchise-Unternehmen Beschäftigten gegenüber 2010 um sieben Prozent auf rund 496.300. Deutliche Verschiebungen gab es bei der Branchenaufteilung.

    Während 2010 noch 46 Prozent der Franchise-Systeme dem Dienstleistungsbereich zugehörten, waren es im vergangenen Jahr noch 40 Prozent. Franchise-Systeme im handwerklichen Bereich konnten hingegen um fünf Prozent zulegen und kommen nun auf einen Anteil von 12 Prozent. Das Gastgewerbe erhöhte seinen Anteil um einen Punkt auf 16 Prozent.

    Die Gesamtzahl der in Deutschland aktiven Franchise-Systeme scheint weiter zu stagnieren: Gab es im vergangenen Jahr rund 980 Franchise-Systemen, ist nun von 990 die Rede. Auch die Zahl der Franchise-Nehmer hat sich nur leicht verändert. Sie stieg gegenüber dem Vorjahr um 2,1 Prozent auf etwa 66.900. Zur Zahl von Franchise-Systemen, die aufgegeben haben, und zu Standortschließungen von Franchise-Nehmern macht der DFV keine Angaben. Der Gesamtumsatz der deutschen Franchise-Wirtschaft stieg der Statistik zufolge um 9,6 Prozent auf rund 60,4 Milliarden Euro.

    Erhoben wurden die Daten im Auftrag des DFV vom Internationale Centrum für Franchising & Cooperationen (F & C). Laut F & C wurden 1.001 Franchise-Systeme zur Teilnahme an der Befragung aufgefordert. Geantwortet haben etwa 100 (Rücklaufquote 10,1 Prozent). (c) http://www.franchiseportal.de
 
Sign up for free: