Immobilienfinanzierungen

Immobilienfinanzierungen

Posts 101-110 of 134
  • User photo
    Olaf Varlemann    Premium Member   Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    15 Apr 2009, 07:21 am
    Re^26: Wohn-Riester?!
    Moin,
    hätten Sie eine Antwort parat?
  • Björn Meyer
    Björn Meyer    Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    16 Apr 2009, 09:59 am
    Re^21: Wohn-Riester?!
    Olaf Varlemann schrieb:
    - Kauf Altbau 03/2009 für 160.000 Kaufpreis (= zu finanzieren)
    - Ehepaar mit 3 Kindern (1 gemeinsames, 2 Kinder von ihr aus erster Ehe; Geburtsjahre 2008,2006,2005)
    - Er Angestellter (2008: ca. 42.000 Brutto)
    - Sie in Kindererziehungszeit (kein eigenes Einkommen)

    Wie alt ist Er und Sie? Ich rechne mit Renteneintritt 68 Lebensjahr.
  • User photo
    Olaf Varlemann    Premium Member   Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    16 Apr 2009, 11:12 am
    Re^22: Wohn-Riester?!
    ..*lach*....ich habe fest damit gerechnet, dass sie nicht auf das fehlende Alter kommen ;o))
  • Björn Meyer
    Björn Meyer    Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    16 Apr 2009, 11:27 am
    Re^23: Wohn-Riester?!
    Da sehen Sie mal das ich vorher nur drüber gelesen habe ;-) Toller Witz ... wollen Sie jetzt noch eine Rechnung oder muss ich das Alter raten?
  • User photo
    Olaf Varlemann    Premium Member   Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    16 Apr 2009, 2:52 pm
    Re^24: Wohn-Riester?!
    ...er baujahr ´62, sie baujahr ´67....
  • Björn Meyer
    Björn Meyer    Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    19 Apr 2009, 11:31 pm
    Re^25: Wohn-Riester?!
    Er Wohn-Riester-Darlehen über 39.000,00 Euro (gerundet).
    Sie gewöhnlicher Riester-Vertrag mit Sockelbeitrag 60 Euro.
    Laufzeit Ersparnis für das Wohn-Riester-Darlehen nur durch die Zulagen 4,3 Jahre.
    Gesamte effektive Ersparnis von 5.870,90 Euro bei einem unterstellten Steuersatz von 25% ab Rentenbeginn. Für das Wohnförderkonto wurden 28,62 Euro (ange. Verzinsung von konservativen 2%) mtl. zurück gelegt. Diese wurden bei der effektiven Ersparnis schon abgezogen.

    Danke für diese spannende Aufgabe Herr Varlemann.
    This post was modified on 19 Apr 2009 at 11:32 pm.
  • User photo
    Olaf Varlemann    Premium Member   Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    20 Apr 2009, 10:49 pm
    Re^26: Wohn-Riester?!
    ...hmmmm...das ergebnis kann ich nicht nachvollziehen...insbesondere fehlt mir der "kontext", also die gesamtfinanzierung...
  • Björn Meyer
    Björn Meyer    Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    21 Apr 2009, 09:27 am
    Re^27: Wohn-Riester?!
    Sie haben nach der optimalen Höhe des Wohn-Riester-Darlehens gefragt oder? Um alle steuerlichen Vorteile zu nutzen kann das Darlehen noch etwas höher genommen werden. Den Restbetrag machen Sie über ein ganz gewöhnliches Annuitätendarlehen oder "Wohnen mit Kind" etc.

    Sie waren doch auf einer Wohn-Riester-Schulung ... liegen unsere Ergebnisse total auseinander?

    Grüße,
    Björn Meyer
  • Heiko Zimmer
    Heiko Zimmer    Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    21 Apr 2009, 09:33 am
    Re^28: Wohn-Riester?!
    Ich bleibe dabei, Wohnrister wird benutzt, um Bausparverträge zu kloppen, ob es paßt oder eben auch nicht.
    Eine neue Möglichkeit, wieder Klinkenputzen zu gehen.

    Als Finanzierungsbaustein eine gute Geschichte, als Ansparvertrag m.E. eine super Lobbyarbeit der bausparkassen in Berlin aber der Nutzen erschließt sich mir GAR nicht.
  • User photo
    Olaf Varlemann    Premium Member   Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    21 Apr 2009, 10:11 am
    Re^29: Wohn-Riester?!
    Heiko Zimmer schrieb:
    Ich bleibe dabei, Wohnrister wird benutzt, um Bausparverträge zu kloppen, ob es paßt oder eben auch nicht.
    Eine neue Möglichkeit, wieder Klinkenputzen zu gehen.
     
    Als Finanzierungsbaustein eine gute Geschichte, als Ansparvertrag eine super Lobbyarbeit der bausparkassen in Berlin aber der Nutzen erschließt sich mir GAR nicht.

    ...das Problem Herr Zimmer ist, dass die Geno-Banken ausschließlich Riester-Bausparverträge "verkloppen"...so wie auch die Sparkassen (obwohl die alle auch die Riester-Annuitätendarlehen in der Schublade haben)...

    ...hier geht es aber um Riester-Annuitätendarlehen....
 
Sign up for free: