Nachhaltige   Unternehmer_innen und Gründer_innen

Nachhaltige Unternehmer_innen und Gründer_innen

Liebe Unternehmerin, lieber Unternehmer,

herzlich Willkommen auf der XING-Gruppe für nachhaltige Unternehmer_Innen und Gründer_Innen.

Unser Ziel ist es, nachhaltiges Wirtschaften auf Basis des international anerkannten Leitfadens für gesellschaftliche Verantwortung DIN ISO 26000 zu fördern und zu unterstützen.

Die internationale Norm DIN ISO 26000 ist ein freiwillig anzuwendender Leitfaden, welcher alle Arten von Organisationen dabei unterstützt, ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu finden und zu maximieren. Zur besseren Orientierung ist das Forum bereits nach dem groben Aufbau der ISO 26000 gestaltet.

Wir freuen uns auf aktives Netzwerken mit Ihnen. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit, sich im Forum vorzustellen und sich den anderen Gruppenmitgliedern bekannt zu machen. Bitte erzählen Sie, was Ihnen in Bezug auf nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales wichtig ist und wie Sie gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Sie können in den bereits hinterlegten Informationen im Forum stöbern - ein wachsendes Schatzkästchen an Informationen, Projekten, Tipps, usw. für nachhaltiges Wirtschaften auf Basis ISO 26000.

NB: Die Gruppe wurde ursprünglich von Frauen für Frauen gegründet - aufgrund vieler Nachfragen haben wir zum 12.1.13 diese XING-Gruppe auch für Männer geöffnet.

Freundliche Grüße

Ihr Moderationsteam

Updates

  • 30 Mar 2014

    Buchempfehlung von ThinkCamp-Mitglied Annette Rinn "Wege Vorsorgenden Wirtschaftens"

    Annette Rinn, Mitgründerin und Mitglied bei ThinkCamp gem. Gen. hat im Rahmen des Netzwerkes Vorsorgendes Wirtschaften das Kapitel "Re-use, Verdichtung und Gemeinsame Nutzung als Chance. Vorsorgendes Wirtschaften bei Planen, Bauen, Wohnen und Nutzen" geschrieben

    Buchtitel: Wege Vorsorgenden Wirtschaftens · 414 Seiten · 29,00 EUR (inklusive MwSt. und Versand) ISBN 978-3-89518-971-5


    Beschreibung

    Angesichts der vielfachen ökonomischen, ökologischen und sozialen Krisen ist das Interesse an alternativen Wirtschafts- und Gesellschaftsentwürfen wieder erwacht. Wie kann eine Wirtschaftsweise funktionieren, die solche Krisen vermeidet und die in der Lage ist, dauerhaft für ein gutes Leben der Menschen und für den Erhalt der produktiven Fähigkeiten der Natur zu sorgen? Welche Wege der Veränderung sind dafür nötig - und wie und wo werden sie schon gegangen? Das Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften hat ein eigenständiges Konzept alternativer Wirtschaftstheorie und -praxis entwickelt, das in diesem Sammelband zur Diskussion gestellt wird. Es ist als Entwurf einer sozial und ökologisch zukunftsfähigen Wirtschaftsweise zu verstehen, der sich der Frage "Wie wollen wir in Zukunft zusammen leben?" stellt.

    Die Autorinnen sind Mitglieder des Netzwerks Vorsorgendes Wirtschaftens. Ihre wissenschaftlichen und beruflichen Verortungen sind ebenso vielfältig wie die Ausgangspunkte ihrer Beiträge. In kritischer Auseinandersetzung mit den vorherrschenden ökonomischen Denk- und Handlungsstrukturen knüpfen sie an Ansätzen der ökologischen und der feministischen Ökonomie sowie der sozial-ökologischen Forschung an und entwickeln darauf aufbauend eigene theoretische und praktische Zugänge für die Sozialökonomie und Wirtschaftsethik wie auch für die Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften.

    Das Buch macht nicht nur die Vielfalt der Wege Vorsorgenden Wirtschaftens sichtbar, sondern greift mit seinen Beiträgen in unterschiedliche aktuelle öffentliche Debatten ein, sei es die Diskussion um die Organisation des Gesundheitssektors und der Pflege, um Wachstum, nachhaltige Finanzierungsmodelle, um die zukunftsfähige Verteilung und Bewertung von bezahlter und unbezahlter Arbeit oder um gesellschaftliche Strukturen, die dies alles ermöglichen sollen - um neue Gesellschaftsverträge. Dadurch positioniert sich das Konzept des Vorsorgenden Wirtschaftens in der öffentlichen Diskussion.

    0 Comments
  • 28 Mar 2014

    Buchempfehlung "Sustainable Development in the Developing World: A Holistic Approach"

    "Sustainable Development in the Developing World: A Holistic Approach to Decode the Complexity of a Multi-Dimensional" von Roland Bardy, Maurizio Massaro und Arthur Rubens - ISBN: 9781494325190


    Dieses Buch bietet einen tiefen und doch sehr verständlichen Einblick in das Thema „Nachhaltige Entwicklung“. Es ist in englischer Sprache geschrieben, was zu einer größeren Verbreitung beitragen wird.

    Einer der Autoren, Arthur Rubens, ist Professor an einer US-amerikanischen Universität, der zweite Autor, Maurizio Massaro, lehrt an der Universität von Udine in Italien, und der dritte Autor, Roland Bardy, ist nach über dreißig Jahren Tätigkeit in einem großen deutschen Unternehmen nun schon einige Zeit Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen in Europa und den USA. Er ist Mitglied von ThinkCamp.


    Die Autoren fokussieren auf Entwicklungsländer, aber sie liefern generell viele nützliche Informationen für jeden, der an dem Thema interessiert ist. Das Buch schließt eine Lücke zwischen der abstrakten Welt der Ökonomen und praktischen Alltagssituationen. Solche Situationen sind in der entwickelten Welt mitunter ganz anderer Art als in Entwicklungsländern. Aber was dort passiert, sollte uns allen ein Anliegen sein: Wir müssen uns als eine Gemeinschaft verstehen, die sich, wo immer der Einzelne lebt, davon betroffen fühlt, dass anderswo instabile Bedingungen, Armut und Ungerechtigkeit bestehen.

    Das Buch zeigt auf, dass Förderung der nachhaltigen Entwicklung kein Selbstzweck ist, sondern dazu dient, faire gesellschaftliche Strukturen, eine gerechtere Wirtschaft und einen gerechte Markt zu etablieren.

    Nachhaltige Entwicklung ist gerade in den Entwicklungsländern ein übergeordnetes Ziel für die Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik. Sie dient als Korrektiv, um Mängel der Vergangenheit zu korrigieren, eine verlorengegangene sozialen Ordnung wiederherzustellen, faire Bedingungen für alle Mitglieder zu schaffen und den Ressourcenverbrauch an die Bedürfnisse aller stakeholder anzupassen – wobei gerade die Menschen in Entwicklungsländern die Natur schon immer als einen wichtigen stakeholder begriffen haben. Nur dieser ganzheitlicher Ansatz ist imstande, die Probleme der Ressourcenallokation innerhalb einer Gesellschaft und zwischen den Generationen, die Kern nachhaltiger Entwicklung ist, auf Dauer zu lösen.

    Das Buch zeigt auf, dass Nachhaltigkeit ein breites Konzept ist ohne Beschränkung auf Umweltfragen. Es verdeutlicht, dass eine Festlegung auf ökologische Nachhaltigkeit ethische und soziale Bewertung, und damit wirtschaftliche Bewertung, einbeziehen muss.

    Ein wichtiger Abschnitt des Buches ist den Methoden zur Messung von nachhaltiger Entwicklung gewidmet. Die Autoren vertreten die Ansicht, dass dem Aufwand, der in der westlichen Welt zur Bestimmung materieller Indikatoren der ökologischen Nachhaltigkeit betrieben wird, ähnliche Bemühungen im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit, entsprechen müssen.

    Sie führen dazu den Human Development Index an und ebenso die neuesten Darstellungen im Africa Competitiveness Report. Aus der Region „Sub-Saharan Africa“ stammen auch einige empirischen Belege zu erfolgreichen Projekten nachhaltiger Entwicklung. Die Beispiele zeigen, dass es noch viele Hindernisse gibt, die nachhaltige Entwicklung in Afrika behindern, sie zeigen aber auch, dass sich vieles bessert.


    Bestellbar z. B. im Buchhandel - ISBN: 9781494325190

    0 Comments
  • More
 
Sign up for free:

Statistics

  • Group exists since: 11 Apr 2011
  • Members in this group:270
  • Posts in this group:203
  • Languages:German

Moderators

Co-moderators