Christian Alexander Graf

Christian Alexander Graf

expert ambassador moderator premium
Dipl.-Math. (Univ.)
Unternehmer
(The company name is only visible to logged-in members.)
Freelancer

Want to know more about Christian Alexander Graf?

All you need to do is sign up for free on XING.

Sign up for free

Christian Alexander Graf's haves

Christian Alexander Graf's wants

Christian Alexander Graf's professional experience

  • 2013 - present

    Unternehmer

    (The company name is only visible to logged-in members.)

  • 2005 - present

    Dozent

    DHBW Mannheim (aka Berufsakademie Mannheim)

  • 2012 - 2013

    Senior Consultant

    Method Park Software AG

  • 2010 - 2012

    Lead Consultant Validation & Verification

    imbus AG

  • 2009 - 2012

    Senior Consultant Software Qualitätsmanagement

    imbus AG

  • 2007 - 2009

    PL Forschung & Entwicklung, Trainer

    imbus AG

  • 2006 - 2007

    Mitarbeiter Forschung und Entwicklung

    imbus AG

  • 2006 - 2007

    Niederlande und Deutschland

    Freiberufler

  • 2005 - 2005

    Gastwissenschaftler

    GRAAL Montpellier

  • 2004 - 2005

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Institut für theoretische Astrophysik der Universität Heidelberg

  • 2000 - 2004

    Projektleiter, Entwickler, Tester

    infor business solutions AG

Christian Alexander Graf's educational background

  • Universität des Saarlandes

    Mathematik, Dipl.-Math.

    Stochastische Prozesse, Partielle Differentialgleichungen, Differentialgeometrie, Physik
  • Universität Heidelberg

    Astrophysik

    Strahlungstransport in Sternatmosphären, Ly-Alpha-Forest

Languages spoken by Christian Alexander Graf

  • German

    (First language)
  • English

    (Fluent)
  • Spanish

    (Basic knowledge)
  • French

    (Fluent)
  • Japanese

    (Basic knowledge)
  • Russian

    (Basic knowledge)
  • Dutch

    (Good knowledge)
  • Romanian

    (Basic knowledge)
  • Hungarian

    (Basic knowledge)
  • Czech

    (Basic knowledge)
  • Italian

    (Basic knowledge)

Christian Alexander Graf's organisations

  • VDI
  • ISPE 2012/13
  • ASQF (persönliches Mitglied und Stellv. Regionalfachgruppenleiter Medizintechnik Franken)
  • ICPMSB e.V. (persönliches Mitglied)

Christian Alexander Graf's interests

Personal information

Christian Alexander Graf's portfolio

  • Fachartikel (Auswahl)

    2013: Disziplinübergreifend zum Erfolg, MEDengineering, Ausgabe 9-10, 2013.
    http://www.med-eng.de/fachartikel/disziplinuebergreifend-zum-erfolg.html

    2012: Auditierung: Kompetenz gegen Betriebsblindheit, DeviceMed, 11/2012.
    Download unter http://www.methodpark.de/downloads/download.html?tx_abdownloads_pi1%5Buid%5D=254

    2012: Agiles Vorgehen macht Programme besser.
    Chance für die Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung.
    QZ 09/2012. (Download http://www.methodpark.de/fachartikel/fachartikel/download-details.html?tx_abdownloads_pi1%5Buid%5D=251 )

    2012: Schattenboxen für Tester, die täglichen 10-Minuten, SQ-Magazin, März 2012 (Download weiter unten)

    2011: R. Khakimov, C. Graf. Mit einer Checkliste zwei Fliegen schlagen, DeviceMed, 10/2011, S.64,
    siehe http://files.vogel.de/vogelonline/vogelonline/issues/dmd/2011/008.pdf

    2011: A. Beckhaus, L. M. Karg, C. A. Graf, M. Grottke und D. Neumann. A decision support scheme for software process improvement prioritization. In: J. Cordeiro, A. Ranchordas und B. Shishka (Hrsg.). Software and Data Technologies, Communications in Computer and Information Science, Volume 50, Springer-Verlag, 2011, S. 85-93.

    2009: M. Grottke und C. Graf. Modeling and predicting software failure costs. In:Tagungsunterlagen der '33rd Annual IEEE International Computer Software and Applications Conference', S. 180-189, 2009.

  • Über mich

    Seit mehr als 12 Jahren beschäftige ich mich mit Themen rund um Qualitätssicherung, Prozessanalyse und -optimierung, Planungssysteme, Kennzahlensysteme und Software-Entwicklung.

    Meine Schwerpunktthemen sind Daten-Analysen, Qualitätssicherung, Prozessplanung und Prozesssteuerung, Aufbau von Kennzahlensystemen, Risikomanagement, Messmittel-, Prozess- und Maschinenfähigkeit, sowie Softwaretest (Verifikation und Validierung).
    Meine Branchenkenntnisse erstrecken sich von Medizintechnik, über Automotive, IT-Unternehmen, Hersteller von Elektronik-Produkten bis hin zu Banken, Versicherungen und Behörden.

    Zu den genannten Themen biete ich Knowhow-Transfer, individuelle Fortbildung und Beratung für Führungskräfte und Mitarbeiter. Bei Bedarf unterstütze ich meine Kunden in internen Audits.

    Neben meiner unternehmerischen Tätigkeit engagiere ich mich in der regionalen und überregionalen Fachgruppenleitung für Medizintechnik beim ASQF (Arbeitskreis Software Qualität und Fortbildung) und in der Richtlinienarbeit beim VDI.

    Seit 2005 bin ich Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim. Hier halte ich Vorlesungen in Statistik, Operations Research, Analysis, Algebra, Grundlagen der Informatik, Algorithmen & Datenstrukturen und in Software-Qualitätssicherung.

    Ich bin ISTQB® Certified Tester Full Advanced Level, Professional Scrum Master und zertifizierter Prüfmittelmanager.

  • Schattenboxen für Tester, SQ Magazin, März 2012
  • Mein jüngster Vortrag

    "Lunch & Learn – Software Testing -- Strategies for agile and non-agile Approaches"
    Gehalten am 13.03.2014 bei Suse LINUX in Nürnberg

    Testing of software is one of the foundations of delivering a constant high quality to your customers. You can’t test quality into software, but professional testing allows you to assess the quality of your product and to notice in time when quality turns bad.
    ‚Test early, test often’ is a fundamental principle of software quality assurance. The earlier you test, the earlier you know if something can go wrong.
    The ‚test first’ approach is one way to implement this principle.
    Therefore, the talk concentrates on these principles and their consequences in agile and non-agile contexts.

  • Führungskompetenz in Medizin- und Pharmatechnik

    Mein jüngster Fachartikel:
    "Disziplin-übergreifend zum Erfolg", MEDengineering, Ausgabe 9-10, 2013

    Kostenloser Download unter http://www.methodpark.de/fachartikel/fachartikel/download-details.html?tx_abdownloads_pi1%5buid%5d=277

    Zusammenfassung:

    Qualität ist Führungsaufgabe. Das ist das Credo praktisch aller einschlägigen Regularien, Normen und Good Practice Guides über Qualitätsmanagement in der Medizintechnik und der Pharma-Branche. Mit der Definition von Qualitätsrichtlinien, Prozessen und Zielen ist diese Führungsaufgabe aber bei weitem nicht erfüllt.
    Qualitätsrichtlinien müssen umgesetzt und vorgelebt werden. Dazu sind Fachwissen, hohes Verantwortungsbewusstsein, ein solides Verständnis der regulatorischen Auflagen, der eigenen Prozesse und Organisationsstruktur sowie – dem Betrieb zu Liebe – eine gute Portion wirtschaftlichen Mitdenkens genauso von Nöten wie klassische Führungstugenden.

    Der Artikel befasst sich daher damit, welche Kernkompetenzen und welche Fachkenntnisse hier unbedingt gefragt sind, wie sie aufgebaut werden können, wie sie in der Praxis zusammen spielen und was passieren kann, wenn sie es nicht tun.

Christian Alexander Graf's contacts

Sign up now to view Christian Alexander Graf's contacts.

Other visitors of Christian Alexander Graf's profile also viewed:

  • Alexander Weimer Alexander Weimer

  • Markus Kick Markus Kick

  • Uwe Dolata Uwe Dolata

  • Friedrich Hervé Lien Friedrich Hervé Lien

  • Jörg Praetorius Jörg Praetorius

  • Christopher Hauss Christopher Hauss

  • Christian Scheller Christian Scheller

  • Dr. Ulrich Leifeld Dr. Ulrich Leifeld

  • Dominik Hering Dominik Hering

  • Dr. Klaus M. Bernsau Dr. Klaus M. Bernsau

  • Tobias C. Hetzel Tobias C. Hetzel

  • Daniel Gremm Daniel Gremm

  •