Dr. Karin Martensen

Dr. Karin Martensen

expert ambassador moderator premium
Magistra artium; Dr. phil.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/freie Autorin/Wissenschaftslektorin
(The company name is only visible to logged-in members.)
Employee

Want to know more about Dr. Karin Martensen?

All you need to do is sign up for free on XING.

Sign up for free

Dr. Karin Martensen's haves

Dr. Karin Martensen's wants

Dr. Karin Martensen's professional experience

  • 1 month
    04/2014 - present

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin/freie Autorin/Wissenschaftslektorin

    (The company name is only visible to logged-in members.)

  • 6 months
    11/2013 - present

    Freie Wissenschaftslektorin

    Freiberuflerin

  • 12 years
    7 months
    10/2001 - present

    Musikwissenschaftlerin/Autorin für Konzerteinführungen

    Freelancer, Freiberufler

  • 1 year
    11/2012 - 10/2013

    Volontärin Lektorat/Herstellung

    Georg Olms Verlag AG

  • 1 month
    07/2013 - 07/2013

    Interview WDR 3 TonArt über meine Dissertation

    wdr.de

  • 3 years
    01/2010 - 12/2012

    Mitarbeiterin im Notenarchiv

    Norddeutscher Rundfunk, Landesfunkhaus Niedersachsen

  • 3 months
    04/2012 - 06/2012

    Tutorin Musikgeschichte (18. Jh.)

    Hochschule für Musik und Theater Hannover

  • 1 month
    05/2012 - 05/2012

    Vortragende zum Thema "Singstimmen: Ästhetik, Geschlecht, Vokalprofil".

    Universität Bayreuth / Forschungsinstitut für Musiktheater

  • 5 months
    10/2011 - 02/2012

    Tutorin Musikgeschichte (Renaissance)

    Hochschule für Musik und Theater Hannover

  • 1 month
    10/2011 - 10/2011

    Fortbildung 'Vorlesungen gestalten'

    Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen

  • 1 month
    05/2011 - 05/2011

    Vortragende zum Thema "Das Liedschaffen Gustav Mahlers"

    Hochschule für Musik und Theater Hannover

  • 4 months
    11/2010 - 02/2011

    Hospitantin Opernregie (Britten: Albert Herring)

    Hochschule für Musik und Theater Hannover

  • 1 year
    11 months
    04/2009 - 02/2011

    Tutorin Operngeschichte (17. und 18. Jh.)

    Hochschule für Musik und Theater

  • 1 month
    12/2010 - 12/2010

    Fortbildung "Moderationsmethoden in der Lehre"

    Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen

  • 1 month
    11/2010 - 11/2010

    Vortrag zum Thema "Anna Bahr-Mildenburg - die Geliebte"

    Hochschule für Musik und Theater Hamburg

  • 1 month
    11/2010 - 11/2010

    Interview: ‘Gustav Mahler und sein weibliches Umfeld’

    Schweizer Radio DRS2/Parlando

  • 1 month
    09/2010 - 09/2010

    Fortbildung "Stimme und Präsenz / Grundlegende Atem- und Stimmtechniken"

    Bildungsverein Hannover

  • 1 month
    09/2003 - 09/2003

    Praktikantin Sendungsabwicklung

    NDR Kultur

  • 3 months
    08/2002 - 10/2002

    Konzertmanagement, Programmheftredaktion

    Konzertagentur MetropolitanConcerts

  • 2 months
    09/2001 - 10/2001

    Praktikantin Programmheftredaktion

    Hamburgische Staatsoper, Dramaturgie

Dr. Karin Martensen's educational background

  • Universität Hamburg

    Hist. Musikwissenschaft, MA

  • Hochschule für Musik und Theater Hannover

    Promotionsstudiengang, Dr. phil.

Languages spoken by Dr. Karin Martensen

  • German

    (First language)
  • English

    (Good knowledge)

Dr. Karin Martensen's organisations

  • Gesellschaft für Musikforschung

Dr. Karin Martensen's portfolio

  • Referenzen Lektorat

    Nachstehend finden Sie einige Referenzen für meine Arbeit als Arbeit als Lektorin. Sie sind während meines Volontariats im Georg Olms Verlag Hildesheim entstanden (1. November 2012 bis 31. Oktober 2013).

  • Petersen_Choralsatz_Empfehlung Prof. Petersen
  • Empfehlung K.A. Rickenbacher
  • Referenzen Booklettexte

    Johann Nepomuk Hummel: Sonaten für Flöte und Klavier
    Ausführende: Christiane Meininger und Rainer Gepp
    Edition Günter Hänssler, 2013

  • Booklet_Vorderseite
  • Booklet_Rückseite
  • Werkeinführung S. 3
  • Werkeinführung S. 1
  • Werkeinführung S. 2
  • Referenzen als Wissenschaftlerin
  • Dissertation

    Im Mai 2013 erschien im Allitera-Verlag meine Dissertation unter dem Titel:

    Die Frau führt Regie. Anna Bahr-Mildenburg als Regisseurin des ,Ring des Nibelungenʻ. Mit einem Anhang: Regiebücher zu ,Walküreʻ, ,Siegfriedʻ und ,Götterdämmerungʻ (= Beiträge zur Kulturgeschichte der Musik, Bd. 7, hrsg. von Rebecca Grotjahn).

    Den Umbruch des Buches habe ich selbst betreut.

    Ein LINK, mit dem man in das Buch hineinblättern kann, findet sich hier:
    http://issuu.com/alliteraverlag/docs/9783869065069_issuu_leseprobe/3?e=2472932/2901434

    Dies ist der KLAPPENTEXT:

    Dass eine Frau Regie führte, war um 1920 im Musiktheater noch alles andere als selbstverständlich. Die Inszenierung des Ring des Nibelungen am Münchener Prinzregententheater durch die große Wagner-Sängerin Anna Bahr-Mildenburg (1872–1947) wird in dieser Dissertation erstmals umfassend im Hinblick auf die nachgelassenen Unterlagen und ihre Bedeutung für die Geschichte der Opernregie untersucht. Dabei werden nicht nur biografische Einzelheiten neu beleuchtet, sondern auch die Regiebücher der Künstlerin, die sie für die Rolle der Brünnhilde anfertigte, analysiert und in die zeitgenössischen Diskurse zu Regiefragen eingebettet. Sehr deutlich sind Bahr-Mildenburgs Regieunterlagen Ausdruck einer sich verändernden Haltung zur Werktreue: Es manifestiert sich hier die Spaltung zwischen einer Kompositions- und einer Interpretationskultur, zwischen Werktreue und Texttreue. Damit sind sie Zeugnisse des Ringens zwischen vortragsästhetischem Ausdrucksideal der Vorkriegszeit und Neuer Sachlichkeit nach 1918. Zudem sind die Regieunterlagen Dokumentationen von Bahr-Mildenburgs Lebens- und Berufserfahrungen als Sängerin und als Regisseurin. Sie reflektieren ihre sängerisch-dramatischen Fähigkeiten und ihre Prägungen, die sie durch die Unterweisungen bei Gustav Mahler und Cosima Wagner erfahren hatte. Mit ihren Inszenierungsmaterialien beschritt die Künstlerin den Weg zum Regietheater, wie es heute existiert.

    Eine REZENSION der Dissertation, die im September 2013 in netz-welten erschien, findet sich hier:
    http://info-netz-musik.bplaced.net/?p=10552

    Der WESTDEUTSCHE RUNDFUNK hat die Dissertation am 16. Juli 2013 in der Sendung TonArt vorgestellt. Hier kommt der Link und die Möglichkeit, die Sendung nachzuhören: http://www.wdr3.de/musik/operbeiwdr3/annabahrmildenburg100.html

  • Referenzen Uraufführungsrezensionen

    Im September 2013 wurde in Hannover das "Rondino Accento" von Ulrich Roscher uraufgeführt. Im Rahmen der dritten hannoverschen Bläsernacht waren hieran unter der Stabführung von Björn Ackermann ca. 100 MusikerInnen beteiligt.

    Meine Uraufführungsrezension erschien im Februar 2014 im PosaunenchorMagazin sowie im Dezember 2013 in der NMZ.

  • PosaunenchorMagazin 1/2014
  • NMZ 12/2013
  • Messiaen_Umschlag

    Umschlag von "Olivier Messiaen. Texte, Analysen, Zeugnisse", hrsg. von Wolfgang Rathert, Herbert Schneider und Karl Anton Rickenbacher. Olms: 2013

  • Ausschnitt Vorwort_Messiaen

    Messiaen_Vorwort, S. IX

  • Arnecke_Von Brücken und Brüchen_Umschlag

    Jörn Arnecke (Hg.): "Von Brücken und Brüchen. Musik zwischen Alt und Neu, E und U". Olms: 2013

  • Von Brücken und Brüchen_Auszug Vorwort
  • Umschlag_Instrumentalistinnen

    Freia Hoffmann, Volker Timmermann (Hg.): "Quellentexte zur Geschichte der Instrumentalistin im 19. Jahrhundert". Olms: 2013

  • Ausschnitt Vorwort_Instrumentalistinnen
  • Umschlag_Petersen_Choralsatz

    Birger Petersen (Hg.): "Johann Sebastian Bach und der Choralsatz des 17. und 18. Jahrhunderts". Olms: 2013

  • Biografie englisch

Dr. Karin Martensen's contacts

Sign up now to view Dr. Karin Martensen's contacts.

Other visitors of Dr. Karin Martensen's profile also viewed:

  • Katja Hohns Katja Hohns

  • Silvia Lauppe Silvia Lauppe

  • Antje Hollunder Antje Hollunder

  • Jessica Naun Jessica Naun

  • Jasmin Kreulitsch Jasmin Kreulitsch

  • Daniel Gerloff Daniel Gerloff

  • Jessica Schöberlein Jessica Schöberlein

  • Laura Weinert Laura Weinert

  •