Marc Haber

Marc Haber

expert ambassador moderator premium
Dipl.-Inform.
IT-Freiberufler und Problemlöser
(The company name is only visible to logged-in members.)
Freelancer

Want to know more about Marc Haber?

All you need to do is sign up for free on XING.

Sign up for free

Marc Haber's haves

Marc Haber's wants

Marc Haber's professional experience

  • 5 years
    7 months
    10/2008 - present

    IT-Freiberufler und Problemlöser

    (The company name is only visible to logged-in members.)

  • 6 months
    11/2013 - present

    Baumanager in eigener Sache

    die Baustelle meines eigenen Hauses

  • 1 year
    9 months
    08/2012 - present

    Senior IT-Consultant

    syscovery solve & serve GmbH

  • 2001 - present

    Debian Developer

    Debian-Projekt

  • 10 months
    06/2012 - 03/2013

    Systemarchitektur und -administration

    ein großer Internet-Provider in Deutschland

  • 1 year
    10 months
    09/2010 - 06/2012

    Senior Systemadministration

    1&1 Internet AG

  • 3 years
    9 months
    10/2008 - 06/2012

    Senior IT-Consultant

    syscovery AG

  • 4 years
    4 months
    06/2004 - 09/2008

    Geschäftsführer

    syscovery network services GmbH

  • 4 months
    10/2003 - 01/2004

    Netzwerkadministrator

    ILK Internet GmbH

  • 3 years
    5 months
    02/2000 - 06/2003

    Senior Manager Security

    toplink-plannet GmbH (inzwischen toplink GmbH)

  • 1992 - 1999

    IT-Beratung und -Dienstleistungen für Juristen

    IT-Freiberufler

  • 1986 - 1994

    Softwareentwicklung und IT-Dienstleistungen für Touristikunternehmen

    IT-Freiberufler

Marc Haber's educational background

  • 10/1988 - 12/1999

    Universität Karlsruhe (TH)

    Informatik, Dipl.-Inform.

    Kommunikation und Datenhaltung, System- und Netzwerksicherheit

Languages spoken by Marc Haber

  • German

    (First language)
  • English

    (Fluent)
  • shell

  • perl

  • ruby

  • IP

  • IPvSix

  • Fachchinesisch

Marc Haber's organisations

  • Debian-Projekt
  • SPI Inc.
  • CyberForum e.V.
  • Mensa in Deutschland e.V.
  • Unix User Group Rhein-Neckar (UUGRN) e.V.
  • debx
  • Canossa
  • debs
  • Internet Society German Chapter e.V. (ISOC.DE e.V.)
  • Canossb

Marc Haber's interests

Marc Haber's portfolio

  • ** BITTE BEACHTEN **

    Dieser Text beanwortet die Fragen nach meiner Erreichbarkeit und meiner Verfügbarkeit gleich im ersten Abschnitt. Wenn Sie Headhunter sind und/oder nach einem Freiberufler für Ihre Projekte suchen, nehmen Sie bitte erst Kontakt mit mir auf, wenn Sie diese Informationen zur Kenntnis genommen haben.

  • Wie arbeite ich?

    Seit über 15 Jahren lebe ich von professionellen IT-Projekten. Meine besondere Stärke ist mein konzeptionelles, generalistisches Denken und meine systematische Vorgehensweise. Dabei gehe ich selten den Weg, den jeder im Lehrbuch finden kann, sondern mache mir in jedem Einzelfall erneute Gedanken über die für den Endanwender optimale Lösung für die anstehenden Herausforderungen der IT.

    Ich bin mit ganzem Herzen Freiberufler und freue mich jederzeit über Projektangebote - insbesondere, wenn Sie mein Profil auch wirklich gelesen haben. Das gilt besonders für den Abschnitt "Was Sie bei mir eher nicht finden".

    Ich bin für langfristige Engagements erst ab Juli 2014 wieder verfügbar. Feuerwehr-Einsätze, bei denen es "nur" darum geht, eine Fehlersituation zu analysieren und ggf. schnelle Hilfe umzusetzen, sind immer kurzfristig möglich. Hierfür halte ich mir ein Zeitkontingent stets frei. Die Höhe meines Honorars erfragen Sie bitte per E-Mail und lassen mich dabei wissen, um was für ein Projekt es geht und wo der Einsatz erfolgen soll. Ich arbeite auch gerne aus dem Home-Office und komme Ihnen bei einem Home-Office-Projekt preislich entgegen.

    Eine Festanstellung erscheint mir nicht anstrebenswert. Wenn Sie wirklich den Hundert-Prozent-Traumjob im Rundum-Zufrieden-Gesamtpaket mit angemessenem Gehalt im Angebot haben, bin ich offen - aber solche Angebote bekommt man nur alle zehn Jahre einmal.

    Noch eine Bitte: Ich bin unter der Woche tagsüber in der Regel konzentriert bei der Arbeit oder in Meetings. Telefonate unterbrechen diese Tätigkeiten. Ich lese E-Mail und bin normalerweise kurzfristig erreichbar. Bitte rufen Sie mich nur in Notfällen an. Ich bin auch dann nicht kurzfristig für Ihr Projekt verfügbar, wenn Sie mich anrufen.

    Dieses Portfolio enthält einen Auszug aus meinem Kompetenzprofil, das Sie in vollem Umfang hier oder unter http://uri.zugschlus.de/freiberuflerprofil als PDF-Dateianhang herunterladen können. Da ich nur dann mit Microsoft Office arbeite, wenn es sich im Projekt gar nicht mehr vermeiden lässt, stelle ich das Profil nur im begründeten Einzelfall als Word-Export zur Verfügung.

  • Mein Freiberufler-Profil als PDF
  • Meine Kernkompetenzen

    Fehlersuche
    Besonderes Talent habe ich bei der Suche nach Fehlern in IT-Systemen: Die richtige Paarung aus langjähriger Erfahrung, Bauchgefühl und tiefgehendem Detailwissen erlaubt mir, durch wissenschaftliche Vorgehensweise (z.B. Hypothesen und deren Bestätigung oder Falsifikation durch gezielte Experimente) bestehende Fehler schnell einzugrenzen und auf diese Weise auch in Bereichen, die nur in der Peripherie meiner Kompetenz liegen, effektiv zur Problemlösung beizutragen.

    Vorträge, Schulungen und Dokumentation
    Ich bin in der Lage, mein Wissen effektiv weiterzugeben und habe einen lebendigen und abwechslungsreichen Vortragsstil mit Unterhaltungswert. Meine Schriftstücke entstehen mit Spaß am Umgang mit der Sprache; ich habe einen verständlichen und exakten Schreibstil.

    Meine fachlichen Schwerpunkte
    sind Linux, Security, IT-Netzwerke und Internetdienste. Zusätzlich habe ich sowohl breit angelegte Erfahrungen in der Überwachung von Netzen und Services, in Installation und Betrieb von Systemen zur Erstellung von Auslastungs- und Fehlerstatistiken und deren Auswertung als auch mit der Planung von Rechenzentrums-Infrastruktur. Im Augenblick arbeite ich besonders intensiv in den Bereichen IPv6, DNS und dem Deployment von Linux-Betriebssystemen.

    Meine Kompetenz verbindet Techniker und Juristen
    Durch meine langjährige Zusammenarbeit mit Juristen habe ich juristisches Know-How, das mich bei der Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlungen zum effektiven Bindeglied zwischen Technik und Juristerei macht. Ich kann zwischen den Fachleuten übersetzen und weiß, was zu einem sauberen und gut handhabbaren Vertrag dazugehört. Auch wenn ein "richtiger" Jurist weiterhin unverzichtbar ist, sinken durch meine Beteiligung die Anwaltskosten, weil der Anwalt auf Basis meiner Vorleistung weniger Zeit braucht. Und wenn Sie noch keinen für Ihre Aufgaben geeigneten Anwalt kennen, kann ich auch bei der Suche helfen.

  • Meine Erfahrungen

    • Konzeption, Implementierung und Betrieb von komplexen IPv4- und IPv6-Netzwerken auf kabelgebundener und kabelloser Infrastruktur, Security-Systemen, Servern unter Linux und anderen Unix-Systemen
    • Einsatz von Virtualisierung in IT-Umgebungen
    • Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlung für IT-Verträge
    • Kommunikatives Bindeglied zwischen Technik, Vertrieb, Kunden und Juristen

  • Meine wichtigsten fachlichen Detailkompetenzen

    Debian GNU/Linux

    • Debian Developer seit 2001
    • Betrieb im Server- und Arbeitsplatzumfeld
    • Deployment im RZ
    • Erstellung von Packages, Softwareverteilung: debhelper, quilt, lintian, sbuild, mini-buildd, reprepro, apt, aptitude
    • grml (besonders als Rescue- und Service-OS)

    Linux im allgemeinen

    • Hardwaresupport
    • RAID/LVM
    • Netzwerk
    • Sicherer Remote- und OOB-Zugriff
    • Systemmanagement
    • Konfigurationsmanagement-Tools: puppet, Chef, ansible, Cf-Engine

    Windows-Kenntnisse

    • Windows XP, Windows 7, Windows Server 2003, Windows Server 2008
    • AD-Grundlagen
    • DHCP, DNS AD-integriert

    Security

    • Konzepte
    • Infrastrukturdesign
    • Firewall-Techniken
    • Produkte: Linux Netfilter, iptables, ferm, Juniper Netscreen
    • VPN: IPSEC, OpenVPN
    • Intrusion Detection, Logmanagement, SIEM (Security Incident and Event Management)
    • E-Mail-Spamfilter

    Netzwerke

    • Konzepte
    • Infrastrukturdesign
    • Physik und Architektur
    • Strukturierte Gebäudeverkabelung
    • LAN, WAN, Metronetze
    • MPLS
    • Switching: Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, 10 Gigabit Ethernet, VLANs, HP ProCurve, Cisco
    • Routing: Linux, Quagga / GNU Zebra, Cisco
    • Wireless LAN (Ausleuchtung, WPA Enterprise, RADIUS, Betrieb, Hotspots)
    • Fehlersuche: Umgang mit Monitorports, Packet Sniffer: Wireshark, tcpdump

    Monitoring

    • Auslastungsstatistik: munin, torrus, mrtg, Cacti, smokeping, dsc
    • Interpretation von Meßergebnissen
    • Verfügbarkeitsüberwachung: Nagios/Icinga

    Technik in Serverraum und Rechenzentrum

    • RZ-Organisation
    • Infrastrukturplanung und -umsetzung
    • RZ-Überwachungssysteme
    • RZ-Management
    • Server-Management (Out Of Band, serielle Konsolen, STONITH, KVMoIP, iLO, RAC etc)

    Protokolle

    • TCP/IP, IPv4, IPv6
    • DNS, http, FTP, SMTP, POP, IMAP, UUCP
    • BGP, OSPF, RIP
    • SNMP, PXE, DHCP, tftp

    Virtualisierung

    • VMware ESX Server
    • VMware Workstation / VMware Player
    • Linux Kernel Virtual Machine (KVM)
    • qemu
    • Virtualbox
    • XEN
    • Linux Containers (LXC)

    Software

    • Internet-Dienste: PowerDNS, ISC bind, ISC DHCP, Exim, apache
    • Microsoft-Internet-Dienste: Microsoft IIS, Microsoft DHCP, Microsoft DNS
    • Webanwendungen: Serendipity, Phpmyadmin, Dokuwiki, Mediawiki
    • Netnews: INN
    • Datenbank: MySQL, SQLite
    • MS Office: Word, Excel, PowerPoint, Access
    • LibreOffice/OpenOffice, LaTeX, Docbook

    Juristisches

    • Bürokommunikation beim Juristen
    • Juristische Branchensoftware
    • Vertrautheit mit den Besonderheiten der juristischen Arbeitsweise
    • Vertragsgestaltung für IT-Verträge
    • klare und technisch sowie juristisch saubere Leistungsbeschreibungen
    • Service Level Agreements (SLAs)
    • Definition der Schnittstellen zwischen Kunde und Dienstleister
    • juristische Grundlagen (BGB, Zivilrecht, AGB)

  • Was Sie bei mir eher nicht finden

    Einen Vollzeit-Consultant: Ich stehe derzeit aufgrund bestehender Verpflichtungen nicht für fünf oder sechs Tage pro Woche zur Verfügung.

    Einen nichttechnischen Projektmanager: Projektmanagement ist ein anstrengender Knochenjob. Vor Projektmanagern habe ich den allerhöchsten Respekt und habe verstanden, dass ich meine Finger lieber selbst an der Technik haben möchte, als diejenigen zu steuern, die die Arbeit machen, die ich viel lieber (und vermutlich besser) selbst tun würde.

    Einen Software-Entwickler: Ich habe keinen Hintergrund in der Software-Entwicklung. Ich kann in vielen Programmiersprachen anderer Leute Code beurteilen und Fehler finden, aber selbst programmiere ich größere Projekte nur selten.

    Einen Microsoft-Experten: Ich beherrsche die technischen Grundlagen von Microsoft-basierten IT-Systemen und die meisten Standards, auf denen auch Microsoft-Produkte aufsetzen, habe aber kaum Erfahrungen mit dem Betrieb bestehender und dem Aufbau neuer Microsoft-basierender Architekturen - und auch kein besonderes Interesse daran.

    Herstellerzertifizierungen: Ich bin fachlich sehr breit aufgestellt und würde einen zu großen Teil meiner Tätigkeit in Zertifizierungskursen verbringen, wenn ich Zertifizierungen machen wollte. Außerdem überzeuge ich Sie lieber mit meinem Fachwissen als mit einer Liste von Abkürzungen auf der Visitenkarte. Wenn mein Profil Sie ohne Zertifizierungen nicht überzeugt, bin ich eh nicht der richtige für Sie.

    Einen Penetration Tester: Diese Vorgehensweise gehört nicht zu den von mir angebotenen Dienstleistungen. Ich ziehe es vor, in einem "white box" Ansatz die Architektur und Anwendung auf Schwachstellen zu untersuchen, anstelle mir mit viel Aufwand an der ersten Linie der Verteidigung die Zähne auszubeißen. Selbstverständlich unterstütze ich Penetration Tests, die von anderen Dienstleistern durchgeführt werden.

    Einen angestellten Mitarbeiter: Ich bin mit Leib und Seele Freiberufler. Eine Festanstellung erscheint mir nicht als anstrebenswert - es sei denn, für den Hundert-Prozent-Traumjob im Rundum-Zufrieden-Gesamtpaket.

  • Meine Vorträge und Veröffentlichungen

    2013-02: Vortrag „Die größten IPv6-Marketinglügen hinterfragt“, GUUG-Früh­jahrs­fach­ge­spräch, Frankfurt am Main. Paper erschienen in der UpTimes Frühjahrsfachgespräch 2013, ISBN 978-3-86541-489-2

    2008-09: Vortrag „RZ-Monitoring für Arme“, Vortragsveranstaltung des Chaos Computer Club Stuttgart e.V., Stuttgart

    2007-02: Vortrag „Anatomie einer Debian-Package“, GUUG-Frühjahrsfachgespräch, Berlin

    2006-04: Vortrag „Wie funktioniert DSL – Von Carriern, Providern und Prozessen“, Vortragsveranstaltung des Chaos Computer Club Stuttgart e.V., Stuttgart

    Seit 2005: Blog „Zugschlusbeobachtungen“ über Alltägliches und nicht Alltägliches im Leben eines IT-Geeks (http://blog.zugschlus.de/)

    2005: Buch „Der Internetdiensteanbieter-Vertrag“ zusammen mit Rechtsanwältin Birgit Roth (https://www.xing.com/profile/Birgit_Roth3) und Rechtsanwalt Prof. Dr. Rupert Vogel. Verlag Recht und Wirtschaft, Heidelberg.

    2005-02: Vortrag “Packaging exim 4 for the Debian GNU/Linux Operating System”. exim Conference, Birmingham

    2003-06: Vortrag: „Debian GNU/Linux beim Internetprovider“. SAGE-KA, Karlsruhe.

    2001-03: Buch „Sicher ins Netz mit Freier Software“, erschienen bei Addison-Wesley.

    Seit 2001: unregelmäßige Artikel aus der Praxis über häufig gestellte Fragen im Umfeld der Internetdienste (http://www.zugschlus.de/zmna, im Retrodesign von damals).

  • Mitarbeit in offenen Softwareprojekten (Auswahl)

    • Package Maintenance von PowerDNS (autoritativer Server und Recursor) in Debian GNU/Linux
    • Package Maintenance des LDAP-Web-Frontends web2ldap von Michael Ströder in Debian GNU/Linux
    • Package Maintenance des Dateiintegritäts-Checkres aide in Debian GNU/Linux
    • Package Maintainance des DNS-Statistik-Tools dsc in Debian GNU/Linux
    • Package Maintenance des Mail Transfer Agent exim4 in Debian GNU/Linux, von 2005 bis 2008 als Teamleader.
    • Package Maintenance für torrus, ein Tool zur Erstellung von Auslastungs- und Fehlerstatistiken in Rechnernetzen, in Debian GNU/Linux.
    • Erstellung von Debian-Packages für adduser, das zentrale Tool für die Erstellung neuer Accounts. Bis 2007 als Teamleader.
    • Erstellung von Debian-Packages für etliche kleine hilfreiche Tools in Debian GNU/Linux
    • Hunderte von substanziierten Bugreports und Patches für diverse Projekte, hauptsächlich im Umfeld von Debian GNU/Linux

  • Kooperationspartner

    Netherlabs Computer Consulting BV (die Macher von PowerDNS)

  • Kommerzielle Projekte und berufliche Tätigkeiten

    Dies ist eine Auswahl aus der umfangreichen Liste, die sie komplett im Freiberuflerprofil-PDF finden.

    Systemarchitektur und -administration: Mitarbeit in einem Team im Bereich Hochsicherheits-E-Mail: Host-Based Intrusion Detection, Logauswertung mit Hilfe eines SIEM-Systems. Sicherer und protokollierter Shell-Zugang in das Hochsicherheits-RZ. Erstellung von Debian-Paketen für interne Nutzung. Entwicklung von Utilities und Tools. Au­tomatisierung von System- und Paketinstallation. Troubleshooting.

    IT-Infrastruktur: Mitarbeit in einem Team im Bereich IT-Infrastruktur: komplexe DNS-Services (authoritativ und rekursiv). Monitoring-Infrastruktur für DNS. Erstellung von Debian-Paketen für interne Nutzung. Erstllung spezialisierter munin-Plugins. Entwicklung von Utilities und Tools. Au­tomatisierung von System- und Paketinstallation. Troubleshooting. Performancemessungen und -Tuning. Koordination von Migrationen mit anderen Organisationseinheiten.

    Koordination des Roll-Outs von neun MPLS-Netzwerken mit insgesamt etwa 1.300 Standorten bundesweit als Berater der Anwenderorganisation: Zentraler Anlaufpunkt für technische und administrative Belange; Tracking offener Punkte; Koordination mit dem Anbieter in technischen, administrativen, kaufmännischen und juristischen Fragen

    Verantwortlicher Betrieb des Netzwerkes eines mittelständischen IT-Systemhauses mit 120 Mitarbeitern, ca 300 Ethernetports, 3 Switch-Infrastrukturen mit insgesamt 30 VLANs, Ethernet-Ringen, Spanning Tree, Glasfaserlinks, Quality of Service für IP-Telefonie, Firewall, DHCP- und DNS-Server, Internetzugang, IP-Adress-Management (RFC1918-Netze und ein /22 PI), Koordination mit Internetprovidern und RIPE, VPN für mobile User und Site-to-Site-VPNs, Netz- und Dienstüberwachung, Auslastungs- und Fehlerstatistik, Diagnose. Out-of-Band-Zugang, Notfallpläne und Notfallmanagement.

    Betrieb und Betreuung einer mehrstufigen Firewall mit Mail- und Webproxy und von Webservern.

    Koordination und Durchführung der Komplettmigration eines Mailsystems mit Spamfilter und Weiterleitung per UUCP sowie eines Webservers mit Content Management System, Statistikfunktionen etc. auf eine neu geschaffene Systemplattform auf Mietservern eines großen Anbieters.

    Ablösung einer TK-Anlage mit 50 Teilnehmern: Technische Beratung des Kunden bei Formulierung der Anfrage, Anbieterauswahl, Vertragsverhandlungen, Begleitung von Vorbereitung und Installation. Einführung von CTI.

    Erstellung einer Unternehmens-Sicherheitsrichtlinie in enger Koordination mit Sicherheits-, Datenschutz- und QM-Beauftragtem.

    Bau eines WLAN-Hotspot für Gäste und Mitarbeiter: Abdeckung von zwei Stockwerken eines Bürogebäudes mit WLAN nach den Standards 802.11a und 802.11b/g. Versorgung der Access-Points mit Power Over Ethernet.

    Koordination und Durchführung des Umzugs eines Rechenzentrums mit ca. 35 Servern: Projektplanung, Erstellung eines Umbauplans unter minimaler Ressourcennutzung und mit minimaler Downtime, Koordination mit Dienstleistern und Serviceprovidern

    Fachliche Begleitung der Ausschreibung eines MPLS-Netzwerks mit insgesamt etwa 1.300 bundesweiten Standorten von der ersten Fragerunde nach Versand der Ausschreibung über Bietergespräche bis zur fachlichen und juristischen Verhandlung des endgültigen Vertrags

    Mitarbeit bei Bewertung und Verhandlung eines Managed Service Reseller Agreement für den Vertrieb von Standardsoftware über einen multinationalen IT-Dienstleister nach internationalem Recht in englischer Sprache. Koordination und Verhandlungen mit deutsch- und englischsprachigen Anwälten.

    Redesign des Unternehmensnetzes, Einführung von Wireless LAN (802.11b/g), VPN- (IPSEC) und VLAN-Techniken (802.1q).

    Untersuchung einer ISP-Infrastruktur auf Optimierungspotenzial und Schwachstellen.

    Design, Fortentwicklung und Betreuung des integrierten Plattformbasisbetriebssystems für alle Serversysteme: Softwareverteilung, LVM, Backup, Administrationsautomatismen.

    Realisierung der Präsenz eines ISPs an einem nationalen Austauschpunkt.

    BGP-Design für ein AS mit drei Upstreams, ~ 50 Peerings und ~ 10 BGP-Downstreams mit ausgefeilter Community-Steuerung (mit Cisco und GNU Zebra).

    Redesign des ISP-Backbones mit dynamischem Routing (OSPF, BGP), Weitverkehrsleitungen, POPs, Dial-Up und Kundenanbindungen.

    Erstellung von AGB, Rahmenvertragswerk und Leistungsbeschreibung für den kompletten Leistungsumfang eines Internetproviders.

    Installation und Betrieb eines Systems zur Verwaltung von Mailinglisten und Newsletterverteilung.

    Betrieb und Pflege der technischen Plattform eines Trouble-Ticket-Systems (Request Tracker) für den Kontakt der Hotline eines ISPs mit den Endkunden.

    Entwicklung verschiedener Mechanismen und Systeme zur Netz- und Serviceüberwachung, automatischer Störungsdiagnose und Notification-Techniken.

    Integration zweier ISP-Infrastrukturen nach Company-Merger.

    IT-Beratung und Beratung im Bereich Telekommunikation für verschiedene Rechtsanwälte und Steuerberater.

    Entwicklung und Anwendung einer Softwarelösung zur Übernahme von Daten aus einer juristischen Branchensoftware ("geschlossene" Architektur der Mittleren Datentechnik) in die PC-Welt.

Marc Haber's contacts

Sign up now to view Marc Haber's contacts.

Other visitors of Marc Haber's profile also viewed:

  • Markus Wirtz Markus Wirtz

  • Elger Pulvermüller Elger Pulvermüller

  • Andreas Zeisler Andreas Zeisler

  • Daniel Obioma Ubani Daniel Obioma Ubani

  • Gianluigi Feraco Gianluigi Feraco

  • Thilo Beck Thilo Beck

  • Ricardo Mones Ricardo Mones

  • Steffen Schümann Steffen Schümann

  • Turan Diler Turan Diler

  • Emilien Médail Emilien Médail

  • Nils Leideck Nils Leideck

  •