Probleme beim Einloggen

Der ALSTER BUSINESS CLUB fördert die wirtschaftliche Zusammenarbeit seiner Mitglieder durch den wiederholten persönlichen Kontakt.

Wie werde ich Mitglied im ALSTER BUSINESS CLUB
Jens Kahlsdorf Das ALSTER BUSINESS CLUB Geheimnis
<iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/wEkCWBhLzgs?list=PL2A60C532E0AE8138" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Jens Kahlsdorf Die Mitgliedschaft im ALSTER BUSINESS CLUB
"Kontakte schaden dem, der keine hat..." (Volksweisheit)
__________________________________________________
Begriffsdefinition:
Wir unterscheiden in dieser Gruppe zwischen Clubmitgliedern und Gruppenteilnehmern. Ein ALSTER BUSINESS CLUB Mitglied verfügt über eine Mitgliedsnummer, einen Mitgliedsausweis und ein Clubnamensschild und hat seinen jährlichen Mitgliedsbeitrag beim ALSTER BUSINESS CLUB entrichtet.
___________________________________________________
Online-Netzwerke wie XING, Facebook und Twitter boomen. Kein Wunder, kann man in sehr kurzer Zeit erstaunliches erreichen. Doch "gute Geschäfte" werden auch heute immer noch "Face to Face" oder "Auge in Auge" gemacht. Ein Tip: Kombinieren Sie Ihre Online-Netzwerke mit einem Offline-Netzwerk, wie dem ALSTER BUSINESS CLUB und optimieren Sie dadurch Ihren geschäftlichen und privaten Erfolg.
Das Offline-Netzwerk "ALSTER BUSINESS CLUB" will die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Metropolregion Hamburg fördern. Mit seinen rund 700 Unternehmern, Managern und Führungskräften aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik zählt der ALSTER BUSINESS CLUB zu den bedeutenden Netzwerken in Norddeutschland.
Die Mitgliedsunternehmen stehen dabei für rund 16,7 Mrd. Euro Umsatz, einem Wareneinkauf von ca. 7,1 Mrd. Euro, beschäftigen rund 11.000 Angestellte und zahlen allein in Deutschland rund 6,4 Mrd. Euro Steuern (6.400.000.000,- €). Stand: 2009.
Der ALSTER BUSINESS CLUB ist kein "closed shop", er ist mit zahlreichen anderen Verbänden, Clubs und Institutionen ebenfalls vernetzt. A.B.C.-Mitglieder verfügen häufig über so genannte Doppel-, Dreifach- oder sogar Vierfach-Mitgliedschaften. Sie treffen Bundesvorsitzende, Vorsitzende und Vorstandsmitglieder anderer Organisationen ebenso an, wie unterschiedlichste Vertreter der politischen Parteien.
Als Beispiele seien genannt:
CDU, SPD, FDP, Grüne/Bündnis90, Die Linke, Die Piraten Partei,
IHK, HK, DIHK, FDI, ASU/BJU, Handwerk in Schleswig-Holstein, Holsteins Herz, Verdi
BUSINESS CLUB HAMBURG (BCH), BvmW, BNI, b2b-im-dialog und weitere Netzwerke.
Ein Mitgliedsantrag steht über die Website: http://www.alster-business-club.de als Download zur Verfügung. Sie finden auf der linken Seite in der Navigation den Button: "Mitglied werden im A.B.C.". Diesen Download finden Sie ebenfalls ganz unten auf der Startseite dieser XING-Gruppe.
Den ausgefüllten Mitgliedsantrag faxen Sie bitte an die im Antrag angegebene Nummer. Sie erhalten eine Nachricht, wenn über Ihren Antrag vom Präsidium entschieden wurde.
Die Kosten:
Sie können wählen zwischen
a) einem persongebundenen Premium Membership,
Jahresbeitrag € 200,- zuzügl. MwSt = € 238,- und
b) für grössere Unternehmen so genannten COMPANY Memberships,
die mehreren Mitarbeitern des Unternehmens den Clubbesuch ermöglicht.
Die Aufnahmegebühr beträgt € 50,- zuzügl. ges. MwSt. = € 59,50.
Clubgäste zahlen keinen Mitgliedsbeitrag, müssen jedoch bei den Events einen Eintritt als Kostenpauschale entrichten.
Die Leistungen zu den Mitgliedschaften im direkten Vergleich finden Sie hier:
Aufnahmegebühr, Kostenbeteiligungen und die Kosten der Mitgliedschaft sind selbstverständlich steuerlich abzugsfähig. Weitere Informationen über den ALSTER BUSINESS CLUB finden Sie unter:
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern auch telefonisch zur Verfügung.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.