Probleme beim Einloggen

Regionalforum Jena | RegiOstthüringen

Networking, Business, Politik, Kultur und Soziales in Jena & Ostthüringen.

Michael Küch Einbruchschutz made in Jena
Hallo, sicher habt Sie gestern bei VOX - "Höhle der Löwen" gesehen und den "Schnapper" bewundert. Einbrecher im "Ruhestand" sehen dies etwas anders. Klicken Sie mal den Link an und Sie werdet ernüchtert sein. http://www.focus.de/immobilien/wohnen/die-hoehle-der-loewen-auf-vox-ueberzeugte-investor-duemmel-ex-einbrecher-erklaert-warum-der-fenster-schnapper-nichts-bringt_id_7878818.html
Wer noch Fragen zum Thema Sicherheit, hat kann mich gern anrufen 0174 323 0643.
Ich erstelle kostenfrei ein Sicherheitsgutachten für Ihre Immobilie und/ oder Firma/ Unternehmen.
Bis dahin eine sichere Zeit.
Michael Küch Sicherheitsberater der Firma ZUKOS
http://www.zukos.de
Ronny Fieber Schulkindern richtige Ernährung schmackhaft machen
Jena (AB/FSU) Deutschlands Schülerinnen und Schüler werden immer dicker. Das ist zwar keine neue Erkenntnis, aber ein guter Grund über die richtige Ernährung nachzudenken und frühzeitig Hilfestellungen anzubieten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit vielen Partnern rechtzeitig zum Thüringer Schuljahresbeginn ein Magazin zur gesunden Ernährung für Schulkinder wissenschaftlich begleitet. Entstanden ist ein Arbeitsheft „Ernährung“, das Lehrern und Kindern in passender Form die Bedeutung einer gesundheitsfördernden Ernährungsweise vermitteln und ihnen eine Hilfestellung bei der Auswahl von Lebensmitteln bieten soll. Dank des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), das den Druck des Magazins finanziert hat, und der BARMER kann das Unterrichtsbegleitmaterial von Thüringer Schulen kostenlos bestellt werden.
Fette Infos für einen gesünderen Lebensstil
Im Magazin-ähnlichen Heft gibt es „Fette Infos“, etwa zum Thema Fette und Fettsäuren, natürlich auch zu Vitaminen, zu Wasser und zu (fast) allem, was man essen und trinken kann. Kinder und Jugendliche können lernen, dass angemessenes Trinken und vollwertiges Essen mit überwiegend heimischen Getreide- und Milchprodukten sowie ausreichend Gemüse und Obst, nicht nur der Gesundheit zuträglich, sondern auch lecker ist. Ebenso gibt es Rätsel und Rezepte, mit denen das Interesse geweckt werden soll, sich mit gesundheitsfördernder Ernährung zu beschäftigen. Zwischen den lebensnahen Informationen verstecken sich Aufgaben, in denen das erlernte Wissen gleich ausprobiert und angewendet werden kann. „Für den Biologieunterricht und die Biologielehrerausbildung in Thüringen liegt mit dieser originellen Broschüre ein Unterrichtsbegleitmaterial vor, das sowohl in der Aus- als auch Fortbildung unterstützend eingesetzt werden sollte und seinesgleichen in Deutschland sucht", führt Prof. Dr. Uwe Hoßfeld von der AG Biologiedidaktik der Universität Jena an.
„Neben einem hohen fachlichen Anspruch, den die beteiligten Experten sicherstellen, konnten Schülerinnen und Schüler ihre Wünsche und Themeninteressen einfließen lassen, was sich auch in einer jugendlichen Sprache widerspiegelt“, sagt Prof. Dr. Stefan Lorkowski von der Friedrich-Schiller-Universität. Der Ernährungswissenschaftler und Koordinator des Kompetenzclusters für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD) betont die gute Kooperation mit den Partnern. Neben der Universität Jena, nutriCARD und dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) war vor allem die Sektion Thüringen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. an Konzeption und Redaktion beteiligt. Das Material wurde inhaltlich vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport geprüft und ist am Thüringer Lehrplan der Klassenstufen 7 und 8 ausgerichtet. Es ist ebenfalls für andere Altersstufen flexibel einsetzbar, für die aber auch an das betreffende Alter angepasste Materialien in Planung sind.
Das für Thüringer Schulen kostenlose Material kann auch als Klassensatz bei der BARMER-Landesvertretung Thüringen bestellt werden: Susanne Becker, Telefon 0800 333 004 252203 bzw. E-Mail an: susanne.becker@barmer.de.
Eine elektronische Fassung im PDF-Format ist verfügbar unter:
https://doi.org/10.13140/RG.2.2.35393.66407 (DOI: 10.13140/RG.2.2.35393.66407)
--------------------------------------------
Kontakt (an der Uni Jena):
Prof. Dr. Stefan Lorkowski
Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dornburger Str. 25, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 949710
E-Mail: stefan.lorkowski@uni-jena.de
apl. Prof. Dr. Uwe Hoßfeld
Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Universität Jena
Am Steiger 3, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 949491
E-Mail: uwe.hossfeld@uni-jena.de
Ronny Fieber Lions-Club Jena "Paradies" unterstützt Jenaer Vereine mit 3000 Euro
Am vergangenen Donnerstag fanden gleich mehrere Höhepunkte zum
Clubabend des Lions Club Jena „Paradies“ statt:
Der Club weihte an diesem Abend nicht nur offiziell sein Clublokal „Haus im
Sack“ - inkl. der Anbringung der LIONS-Plakette - ein, sondern übergab auch die
Verkaufserlöse aus dem „Adventskalenders 2016“ an die Vorstände der
Einrichtungen: Initiative Kinderfreundliche Stadt Jena e.V. ; QuerWege e.V.
sowie der Hospiz & Palliativ Stiftung Jena. Alle drei Vereine durften sich jeweils
über 1000,00 EUR freuen. Mit dem Geld werden u.a. Spielgeräte angeschafft,
die Räume im Hospiz ausgestattet und die Projekte „Theaterkids“ und
„Sternenbücherkinder“ unterstützt.
Sebastian Lechner (amtierender Clubpräsident) kündigte bereits eine Neuauflage des Jenaer Adventskalenders 2017 an. Mit den daraus erzielten Verkaufserlösen sollen auch weiterhin lokale Vereine und Projekte unterstützt werden, für die sonst keine
Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
Peter Gutjahr In eigener Sache - Business und Kunst
Liebe Freunde,
heute mal in eigener Sache. Ich bin der Meinung, dass Jena endlich ein ordentliches Kunsthaus bekommt.
Deswegen unterstütze ich die Initiative „Ein Kunsthaus für Jena“.
Findet Sie auch, dass es soweit ist, der Kunst in Jena einen passenden Rahmen zu geben so tragen Sie sich doch einfach unten ein.
Gern können Sie diese Information auch weiter geben.
Viele Grüße
Peter Gutjahr
Liebe Freundinnen und Freunde der Kunst, liebe Jenaer Bürgerinnen und Bürger,
in Zusammenhang mit dem Rahmenplanbeschluss zum Eichplatz hat sich eine Initiativgruppe in den letzten Wochen bemüht, die Überlegungen zur Errichtung eines Kunsthauses für Jena wieder aufzunehmen.
Heute meldet sich die Gruppe mit einem Aufruf zu Wort. Wir brauchen breite Unterstützung, Begeisterung, Bürgersinn, Ausdauer, Hilfe, Expertise, Geld und gute Worte. Bitte schließen Sie sich diesem Aufruf als UnterzeichnerInnen an und geben Sie ihn weiter! Ab sofort ist die Unterzeichner-Liste geöffnet.
Wenn Sie den Aufruf unterzeichnen wollen, senden Sie bitte eine Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift an:
heidrun-schrade@web.de
Sie werden in den Mailverteiler der Initiative aufgenommen und erhalten weitere Informationen. Eine Webseite zur Initiative "Ein Kunsthaus für Jena" ist in Arbeit. Für Nachfragen und Anregungen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
Mit herzlichen Grüßen
Heidrun Schrade,
Sprecherin der Initiativgruppe "Ein Kunsthaus für Jena"
Miriam Astutti
Vielen Dank Herr Gutjahr für die wertvolle Information. Ich habe zusammen mit einem Künstler ein Forum für die Wirtschaft und Kunst in Jena vergangenes Jahr begründet (Jenaer Forum für Wirtschaft und Kunst, http://www.kunstforum-jena.net/ )
In der Vergangenheit war ich für die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft tätig. Mir sind die ganze Schwierigkeiten zum Thema Kultur/Kunst in Jena bewusst. Gern werde ich ein Mail an Frau Schrade senden um auf die Unterzeichner- Liste aufgenommen zu werden.
Viele grüße, Miriam Astutti
Ronny Fieber Präsidentschaftswahl in Jena
Der Lions-Club Jena „Paradies“ hat einen neuen Präsidenten.
Sebastian Lechner wird ab Juli 2017 die Geschicke des Clubs leiten.
Vorgängerin Sabine Pohl blickt auf ein sehr arbeitsintensives Jahr
zurück, in dem der Lions-Club zahlreiche Projekte mit organisatorischer
und finanzieller Hilfe unterstützte.
Ziel des Clubs ist es unter anderem, einsatzfreudige Menschen zu bewegen, der Gemeinschaft zu dienen, ohne daraus persönlich materiellen Nutzen zu ziehen sowie eine vorbildliche Haltung in allen beruflichen und persönlichen Bereichen zu entwickeln und zu fördern. Dies wird durch die Organisation sozialer Projekte umgesetzt, bei denen es darum geht, aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft einzutreten.

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Regionalforum Jena | RegiOstthüringen"

  • Gegründet: 17.08.2007
  • Mitglieder: 5.462
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 4.357
  • Kommentare: 7.007
  • Marktplatz-Beiträge: 4