Probleme beim Einloggen

Die offizielle XING-Gruppe zum Diversity Management. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit Ihnen.

Linda Miller Impression Management und Selbstdarstellung: Wie weit würden Sie gehen?
Um der Frage nachzugehen, wie sich Personen in einer bestimmten Bewerbungssituation verhalten, führt die Universität Ulm derzeit eine Online-Studie durch (ca. 20 Minuten). Im Rahmen dessen sind wir noch auf der Suche nach möglichst vielen StudienteilnehmerInnen und würden uns freuen, wenn Sie mitmachen!
Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zu dieser Studie haben, freue ich mich über Ihren Kontakt: benedikt.bill@uni-ulm.de
Vielen Dank!
Michael Welz Leidenschaft an erster Stelle
Hallo zusammen. Ich bin seit mehreren Jahrzenten leidenschaftlicher Unternehmer und Personalberater. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen und möchte Sie ebenso herzlich einladen, unserer Gruppe "Passion for People" beizutreten.
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit HR-Experten, Führungskräften, Selbstständigen und anderen interessanten Menschen über spannende Personalmanagement-Themen zu unterhalten: https://www.xing.com/communities/groups/passion-for-people-6135-1100129?sc_o=da980_e
Gabriele Freudenstein Nicht von schlechten Vorbildern lernen! Wie gut ist Ihr "Leadership Effekt"?
Führungskräfte bestimmen maßgeblich Kultur und Erfolg von Unternehmen mit!
Welchen Einfluss haben also schlechte Vorbilder in Führungspositionen auf die Führungsqualität und den Erfolg im Unternehmen? Was macht heute eine gute Führungskraft aus und was bewirkt Sie? Haben Sie den "Leadership Effekt" und was bedeutet er? Mit diesen Fragen haben wir uns bereits beschäftigt. Schauen Sie rein und finden Sie Antworten, wir freuen uns!
https://www.freudenstein-leadership.de/leadership-effekt/
Wolfgang Allgäuer Hallo, mein Name ist Wolfgang Allgäuer,
Ich bin Vortrags-Redner (neudeutsch: Speaker), Coach, Trainer und Buchautor und stehe für Selbstbegeisterung und Selbstmanagement. Diese beiden Komponenten sind die Grundlagen meines eigenen konstanten Erfolges. Mein Credo: „Begeisterung ist besser als Motivation“.
Als gebürtiger Österreicher arbeitete ich mich vom Tischler zum Inhaber eines Küchen-Imperiums hoch. Mit 26 Jahren gründete ich mein eigenes Unternehmen „Allgäuer Küchen“ und errang nach kurzer Zeit die Marktführerschaft in Westösterreich. Im Jahre 1997 erfand ich mit „olina“ die erste österreichische Franchise-Marke für Küchen. Für diese innovative Idee erhielt ich 2002 den Unternehmens-Oskar. Heute gebe ich meine Erfolgsrezepte in meinen mitreißenden und zündenden Vorträgen und Seminaren weiter. Bei mir geht es um die echte, authentische Begeisterung im Gegensatz zur Selbstmotivation. Deswegen grenze ich den Begriff Selbstbegeisterung stark gegen den der Selbstmotivation ab. Denn nur echte Begeisterung direkt aus unserem Inneren macht lebendig, entzündet und gibt Schaffensenergie. Ich repräsentiere in meinen Vorträgen und Seminaren eine dynamische Mischung aus bodenständiger Praxis und philosophischer sowie spiritueller Inspiration. Ich gebe meinen Zuhörern eine einzigartige Strategie zur Selbstbegeisterung an die Hand und lege meine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Praxis eingängig dar. Mehr über mich erfahren Sie unter folgendem Link
http://www.wolfgangallgaeuer.com/
Sonja App
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Wolfgang Allgäuer
Nach über 40 Jahren als Unternehmer ist mir mehr denn je klar geworden:
Einige Unternehmer schauen viel zu fokussiert auf die Firmenziele und Firmenwerte.
Sie vergessen dabei, dass jeder Mitarbeiter eigene persönliche Ziele und werte hat.
Wenn die persönlichen Ziele, Werte und Talente in denen der Firma nicht nur Platz finden, sondern konkret berücksichtigt sind, dann….ist Motivation kein Thema mehr.
Schöne Grüße,
Wolfgang Allgäuer
Nur für XING Mitglieder sichtbar Ich bin der NEUE
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Hallo Herr Simon,
herzlich willkommen in unserer Gruppe und vielen Dank für Ihre ausführliche Vorstellung. Wir freuen uns auf den Austausch in unserer Gruppe. Es wäre toll, wenn Sie hier von Zeit zu Zeit über das Diversity Management in Ihrer Branche berichten. Da ich bisher nicht viele Schnittstellen zu Ihrer Branche hatte, habe ich ein paar Fragen.
Warum arbeiten Ihres Erachtens in der Pflegebranche deutlich mehr Frauen als Männer?
Was müsste sich ändern, damit das Geschlechterverhältnis der Beschäftigen in der Pflegebranche einigermaßen ausgeglichen ist?
Welche Unterschiede gibt es bei der Pflege von Personen mit und ohne Migrationshintergrund bzw. von Ausländer/innen? Wie gehen Pflegeeinrichtungen mit diesen Unterschieden um?
Ich freue mich auf Ihre Antworten.
Viele Grüße
Sonja App

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Diversity Management - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 31.03.2009
  • Mitglieder: 4.440
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.752
  • Kommentare: 1.577
  • Marktplatz-Beiträge: 4