Probleme beim Einloggen

Die offizielle XING-Gruppe zum Diversity Management. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit Ihnen.

Johannes Weidl INQA-Check ‚Vielfaltsbewusster Betrieb‘ ab sofort kostenlos verfügbar!
Am 13. Juni 2018 hat die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) getragene Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) in Zusammenarbeit mit dem RKW Kompetenzzentrum den Check ‚Vielfaltsbewusster Betrieb‘ veröffentlicht. Das kostenlose Selbstbewertungsinstrument unterstützt Unternehmen dabei, die Potenziale von Vielfalt in ihren betrieblichen Prozessen zu nutzen und die Diversität in ihren Teams zu fördern. Hauptzielgruppe des Selbstbewertungsinstruments sind Personalverantwortliche aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).
Der Check ‚Vielfaltsbewusster Betrieb‘ ergänzt die INQA-Instrumentenfamilie um die Themensäule Chancengleichheit & Diversity. Analog zur bewährten Systematik der bestehenden Checks (Guter Mittelstand, Gesundheit, Personalführung und Wissen & Kompetenz) ermitteln die Bearbeiter/-innen ihren individuellen Handlungsbedarf beim Thema Vielfalt im Betrieb (Diversity) durch Selbstreflexion. Im Vordergrund steht dabei stets, wie Unternehmen von einem Bewusstsein für die vielfältigen Blickwinkel, Fähigkeiten und Bedürfnisse von Beschäftigten, Kunden oder Bewerbern profitieren können.
Für größtmögliche Praxisnähe sorgt dabei die Strukturierung anhand der betrieblichen Handlungsfelder Strategie, Führung, Personalarbeit, Arbeitsorganisation und Unternehmenskultur. In diesen Bereichen – die für jedes Unternehmen relevant sind – werden Denkanstöße geliefert, wie und warum ein Bewusstsein für ‚Unterschiedlichkeit‘ ein Erfolgsfaktor sein kann.
Holen Sie sich den neuen Praxisstandard der Offensive Mittelstand kostenlos unter:
http://www.inqa-check-vielfalt.de (Online-Tool) und
http://rkw.link/vielfaltimbetrieb (Bestellung Print Version)
Für mehr Infos sprechen Sie mich gerne jederzeit an.
Viel Spaß und Erfolg beim Einsatz!
Johannes Weidl (weidl@rkw.de)
Andreas Merx KMU-Toolbox jetzt auch als App!
immer mit dabei: Die KMU-Toolbox für Geschäftsführungen und Personalverantwortliche als App!
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleg*innen,
gerne dürfen wir Ihnen unsere KMU-Toolbox als kostenlose App präsentieren. Sie unterstützt die Personalverantwortliche und KMU-Geschäftsführungen dabei, ihre Belegschaften zu interkultureller Kompetenz zu führen und internationale Arbeitskräfte erfolgreich in den Betrieb zu integrieren.
Die Themen sind weit gefächert und reichen von Personalgewinnung und -entwicklung bis zu den wirtschaftlichen Vorteilen kultureller Vielfalt und arbeitsmarktrechtliche Aspekte. Dabei geben die Autorinnen und Autoren immer ganz konkrete Tipps und praxisnahe Lösungsvorschläge.
Herausgeberin der App ist die IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung.
Programmiert wurde sie durch den Westdeutschenhandwerkskammertag, der das IQ Netzwerk NRW koordiniert.
Diversity ist eine starke Antwort auf den wachsenden Fachkräftebedarf, sowie gesellschaftliche Vielfalt: eine Wegmarke in eine interkulturelle Zukunft – nun mit digitaler Unterstützung.
Wir würden uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit freuen!
Schöne Grüsse aus Berlin,
Andreas Merx
Laden Sie sich die kostenlose App gleich hier herunter:
In den App Stores „IQ KMU Toolbox“
Imme Gerke OECD Bericht über schulische Entwicklung von Kindern von Immigranten
OECD publiziert in Englisch:
Multilingualism and exposure to more than one language
This report could only examine the language spoken at home versus the language of the assessment due to limited questions in PISA; but it recognises that being exposed to more than one language can be beneficial to immigrant children. Multilingualism is associated with cognitive, social, personal, academic and professional benefits (Herzog-Punzenberger, Le Pichon-Vorstman and Siarova, 2017). Studies indicate
that children exposed to more than one language tend to perform better than their monolingual counterparts (Collier and Thomas, 2007; Cummins, 2000; see also discussion in Mehmedbegovic and Bak, 2017). Learning multiple languages requires the support of families, communities, school leaders and teachers, and also involves relevant training and professional-development activities for teachers.
Das ist der Grund warum wir Lehrern die Schulung zum 'cross-culture individual' und zum Umgang mit Mehrsprachigkeit anbieten.

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Diversity Management - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 31.03.2009
  • Mitglieder: 4.384
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.720
  • Kommentare: 1.570
  • Marktplatz-Beiträge: 6