Probleme beim Einloggen

Netzwerk für Coaching & Training

Entwickle Dich fachlich, unternehmerisch und im Marketing. Lerne interessante Trainer, Berater und Coaches kennen!

Mag. Roman Kmenta Prioritäten setzen für Selbstständige und Unternehmer
Prioritäten setzen - Wir sagen zwar „Zeit ist unser wertvollstes Gut“, verhalten uns aber ganz und gar nicht so. Womit verschwenden Sie Ihre Zeit am liebsten? Stöbern Sie im Facebook? Machen Sie Ablage? Bringen Sie Ihr Auto zum Service? Putzen Sie Ihre Wohnung? Oder tun Sie eine der 100.000 anderen Dinge, mit denen man seine wertvolle Zeit mehr oder weniger angenehm absolut unproduktiv totschlagen kann?
Sind das Ihre Prioritäten?
Was sind Ihre Prioritäten im Business?
Gerade wenn Sie Selbstständiger und Unternehmer sind, ist das Thema "Prioritäten setzen" ein lebenswichtiges. Sie verkaufen Ihre Zeit. Die Prioritätensetzung entscheidet darüber welchen Preis Sie für Ihre Zeit erzielen. Priorisierung entscheidet über die Höhe Ihres Einkommens als selbstständiger Dienstleister.
Sie wollen hohe Honorare erzielen oder viel verdienen? Dann kümmern Sie sich vor allem darum, dass Sie Ihre Zeit wirklich wie ihr wertvollstes Gut behandeln!
Mehr dazu lesen Sie hier https://bit.ly/2GExY7n
Ernst Holzmann Erfolg oder Bekanntheit, was kommt zuerst?
Trainer, Coaches, Speaker, Berater und zahlreiche andere Freiberufler teilen sich den Markt mit Zig-Tausenden, die alle das gleiche Ziel haben: möglichst viel Aufmerksamkeit, große Bekanntheit, hohe Nachfrage und viele Aufträge. Die Frage aller Fragen ist aber: Was kommt zuerst? Der Erfolg und mit ihm die Bekanntheit, oder ohne Bekanntheit kein Erfolg?
Wobei die meisten Menschen die ich kenne, immer wieder die gleiche Frage stellen: Wie und durch was werde ich bekannt?
Dass diese Frage gestellt wird, wundert einen immer wieder. Denn die Antworten liegen scheinbar auf der Hand: Eine schicke Home Page erstellen (lassen), Social Media Kanäle nutzen, Artikel in Zeitschriften und Magazinen veröffentlichen und natürlich der anschliessende Vertrieb. So weit so klar, denken viele. Aber warum hilft meine Aktivitäten nicht, warum meldet sich niemand auf meine Artikel?
Gegenfrage: Aufgrund wie vieler Artikel, die Sie gelesen haben, haben Sie sofort oder überhaupt eine Anfrage an den Ersteller oder Absender gesandt? Sehen Sie! Und wer hat auf Ihre Anfrage überhaupt geantwortet?
Das Spiel um Aufmerksamkeit wird nach anderen Regeln gespielt.
1. Wie werde ich bekannt, ist eigentlich nicht Ihr wahres Thema. Sie wissen im Zweifel, wie man Social Media Kanäle benuzt, Sie wissen vielleicht sogar, wie man Artikel oder Bücher schreibt und Newsletter produziert.
2. Die richtige und alles entscheidende Frage, die Sie stellen sollten ist vielmehr: Wieviel an eigener Zeit, Ressourcen - und vor allem an Geld! - will und kann ich in meine Bekanntheit investieren? Und dies nicht nur einmal, sondern kontinuierlich und anhaltend.
Aufmerksamkeit, Bekanntheit, ein positives Image und die darauf basierende Nachfrage kann man sich nämlich ganz einfach kaufen!
Für das Spiel um Aufmerksamkeit und Bekanntheit müssen Sie bereits Geld mitbringen, nicht umgekehrt. Wer in die Selbständigkeit geht, (mit wenigen Ausnahmen diejenigen Selbstständigen, die bereits eine stabile Kundenbasis mitbringen), muss bereit sein, Geld zu investieren.
Aufmerksamkeit zu erlangen dauert Jahre und sie zu erhalten, noch länger.
Wer dann aber glaubt, mit wenigen Posts und ein paar Artikeln Aufmerksamkeit zu generieren, täuscht sich. Das Spiel um Aufmerksamkeit ist ein dauerhaftes Spiel und muss ständig aufrechterhalten werden. Deswegen ist dieses "Spiel" oft so mühselig und wird deswegen von so vielen viel zu früh aufgegeben. Enttäuscht von den kurzfristig nicht eingetretenen Erfolgen (Aufträgen), aber oft nicht mit der ehrlichen Analyse, warum es nicht funktioniert hat.
Wobei wir wieder bei der Überschrift wären, vielleicht mit der Definition des Begriffes "Return on Invest". Bei dem zwar "Return" am Anfang steht, aber als erstes das Invest kommt...
Daniel Angeloff Die perfekte Webseitenstruktur für mehr Anfragen & Neukunden [ARTIKEL]
Hallo Liebe Mitglieder!
Pünktlich zum Wochenende haben wir einen ganz besonderen Artikel für Euch vorbereitet...
Fast jeder hat sie, doch bei den Wenigsten funktioniert sie richtig gut – die eigene Unternehmenswebseite.
In unserem neuen Artikel gebe ich Euch die perfekte, auf Vertrieboptimierte, Webseitenstruktur an die Hand, mit der Ihr 2018 mehr Anfragen und somit Neukunden über Eure Webseite generieren werdet.
Hoffe ich konnte Euch hier einen guten Einblick geben :)
Grüsse aus Tirol!
Euer Daniel
Mag. Roman Kmenta Schluss mit Lernen!!!! Warum Lernen Ihren Erfolg behindert
Die aktuelle Businesswelt ist fordernd. Ständig poppen neue Tools, Medien, Plattformen, Strategien, Ausbildungen etc. auf und das in einer Geschwindigkeit, die gefühlt zehnmal so groß ist wie noch vor ein paar Jahren. Man muss ständig lernen, um mit dabei zu sein, erfolgreich zu sein.
Sollte man meinen. Und doch ist es erfolgsentscheidend ab einen bestimmten Punkt aufzuhören Neues zu lernen. Auch wenn ich dabei gegen meine eigene Branche, mein eigenes Geschäft spreche.
Neuer Input bringt nicht mehr Erfolg sondern maximal mehr Information. Mehr Information erhöht die Komplexität und verringert die Klarheit. Je mehr Neues Sie lernen, desto größer ist oft Ihre Verwirrung.
Ständig lernen ohne voran zu kommen
Das beobachte ich auch immer wieder bei meinen Klienten und Bekannten. Manche sind ständig dabei etwas Neues zu lernen und kommen dennoch nicht von der Stelle. Manche sind wahre Lern- und Ausbildungsjunkies. Noch ein Buch, noch einen Podcast, noch ein Seminar. Wie ist das bei Ihnen? Mehr dazu lesen Sie hier https://bit.ly/2J3kJi8
Nur für XING Mitglieder sichtbar
Schluss mit dem Lernen? Nein! Es ist hinreichend bekannt, dass Lernen dann Vergnügen und erfreuende Ergebnisse zeitigt, wenn es aus Interesse und Neugier geschieht. Lernen, um dabei zu sein, funktioniert dementgegen nicht gut - das sehen wir in den Schulen und an der Abwehr, beispielsweise im deutschen Mittelstand, gegen den Druck zur Digitalisierung.
Lernen, um dabei zu sein, ist Sammeln von Information, geht in die Breite und Fülle. Die Komplexität, heißt die Zusammenhänge des Gelernten, müsste man erst einmal herstellen, um zu verstehen, was das alles soll. Lernen aus Lust an der Neugier fokussiert dagegen und folgt dem persönlichen Prozess des Ent-deckens.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Netzwerk für Coaching & Training"

  • Gegründet: 04.02.2011
  • Mitglieder: 1.878
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.238
  • Kommentare: 1.360
  • Marktplatz-Beiträge: 10