Probleme beim Einloggen

Achtsamkeit

Die buddhistisch basierte Achtsamkeitspraxis als zeitgemäßer Lebensstil. Austausch über Achtsamkeit in Gesellschaft, Familie und Forschung.

Karin Hauffe-Bojé Ganzheitliches Coaching
Aus der reinen Wissensgesellschaft wachsen wir in eine Gesellschaft, in der Verantwortung und Mitgefühl, Gemeinschaft und Miteinander eine immer größere Rolle spielen. Gerade in Führungspositionen sind neue Qualitäten gefragt. Es gibt die Macht des Herrschens und es gibt die Macht des Einflusses. Bleiben sich wachsam.
Doris Kirch Die "Haltungen der Achtsamkeit"
Ein erhellender Artikel über die "Haltungen der Achtsamkeit", die das Herz der Achtsamkeitspraxis bilden, zusammen mit kurzen Video-Vorträgen zu jeder dieser Haltungen von Jon Kabat-Zinn.
Christopher Temt Betriebswirtschaftliche Achtsamkeit
Ich definiere Achtsamkeit in Anlehnung an Karl E. Weick wie folgt:
Auf starke Signale stark zu reagieren kann (fast) jeder, aber auf schwache Signale stark zu reagieren ist die hohe Kunst des Organisierens, denn nur so besteht die Chance auf unterschwellige Änderungen des Marktes und/oder auf sich anbahnende Probleme oder Fehler im Betrieb rechtzeitig adäquat reagieren zu können.
Diese Definition steht nicht im Widerspruch zu der hier in der Gruppe verwendeten Begriff der Achtsamkeit, sie ist nur enger gefasst, indem sie auf schwache Signale abzielt. Darüber hinaus ist es bei meiner Definition ebenso wichtig, auf die Gefühle zu hören, denn rein intellektuell sind diese schwachen Signale nicht wahrnehmbar.
Ob man buddhistische Methoden oder wie ich Soziometrie und Psychodrama nimmt, um die Aufmerksamkeit einzuüben, ist für mich dann nur Geschmackssache. Am besten wird wohl sein, beides zu verwenden.
Klaus Kirchmayr Doris Kirch Christopher Temt Horst Noreick
+12 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Doris Kirch Achtsamkeit - Nicht nur für Buddhisten | von Doris Kirch
Die Medien haben ein neues Lieblingskind: Achtsamkeit. Neben zahlreichen ‚Wunderwirkungen‘, die ihr zugeschrieben werden, soll sie uns auch vom Stress des Alltags befreien können. Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen das.
Aber was genau ist eigentlich Achtsamkeit und lässt sich mit ihrer Hilfe tatsächlich mehr Gelassenheit und Lebensfreude entwickeln?
Ein Blick in Zeitschriften, ins Internet und auf neu erschienene Buchtitel macht deutlich: Achtsamkeit ist ‚in‘. Tendenz steigend. Der Begriff der Achtsamkeit kam erst durch die Verbreitung der buddhistisch basierten Achtsamkeitspraxis flächendeckend ins Bewusstsein der Menschen; zuvor war er in der deutschen Sprache eher ungeläufig. (...)

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Achtsamkeit"

  • Gegründet: 10.08.2010
  • Mitglieder: 1.875
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.153
  • Kommentare: 2.313