Hallo Marco,
das ist ja ein tolles Projekt. Ich bin begeistert!
Wann soll denn das erste Treffen sein, an dem die Meile vorgestellt wird? Und haben Sie schon Street Artisten für die Kunstmeile gemeldet? Wie kommt die Idee denn bei den Händlern im Karo an?
Viele Fragen auf einmal, ich weiß. Mich interessiert der Gedanke der nachhaltigen Stadtentwicklung dabei. "Grüne Gebäude" wie die Neue Karoline sind da zwar ein guter Beitrag, aber es muss auch kulturell etwas getan werden. Street Art eignet sich hervorragend, um die beiden Ebenen E und U zusammenzuführen. Künstler, Immobilisten, Händler, Anwohner und die Kulturszene können sich ungezwungen treffen, sich kennenlernen und annähern.
Eine schöne Initiative, der ich viel Glück wünsche. Wenn ich mich irgendwie einbringen kann, sag gerne Bescheid. Von Seiten der Immobilisten könnte ich vielleicht was bewegen.
Nette Grüsse
Dagmar