Probleme beim Einloggen

Gesunde Ernährung

Tipps und Informationen aller Art zu gesunder Ernährung, gesunden Lebensmitteln, Giftstoffen in Nahrungsmitteln und gesundem Wasser uva.

Nur für XING Mitglieder sichtbar Verlängert die Ionisierung des Wassers mit Wasserstoff unser Leben?
Sehr verehrte Gruppenmitglieder,
meinen Dank spreche ich für den Eintritt in diese Gruppe aus. Gerne möchte ich Ihnen, mit unserem Wissen rund um das Thema Wasser, aufzeigen, wie wichtig es ist basisches und mit Wasserstoff angereichertes Wasser, zu konsumieren um Menschen bei der gesunden Lebensweise zu unterstützen.
Unsere Altvorderen wussten über vieles besser Bescheid. Das ist zwar deprimierend, aber leider wahr. Wenn Sie daran interessiert sind, nicht an einer der Krankheiten, wie zum Beispiel:
• Bluthochdruck
• Darmleiden
• Herzinfarktrisiko
• Krebs
• Übergewicht
• Diabetes
• Geschwüre
• Nierenkrankheiten
• Leberkrankheiten
und viele mehr zu laborieren oder auch nur alt und siech diese Erde irgendwann zu verlassen, sollten Sie etwas dagegen tun. Lesen Sie einfach die nachfolgenden Darlegungen. Ich empfehle es Ihnen und bitte Sie darum.
Sie haben sicherlich über die Reinheit unseres Wassers in Deutschland manches mitbekommen. In den Medien wird es hoch gelobt und als gesund angepriesen. Doch wissen Sie eigentlich, dass Sie mit jedem Schluck „sauberen“ Wassers, unzählige Giftstoffe, Medikamentenreste und Ausscheidungen von Kleinstlebewesen, die in den Wasserleitungen leben, zu sich nehmen?
Beobachten Sie bitte einmal die Menschen auf der Straße, in den Bussen, U- und Straßenbahnen, einfach überall, wo Sie hingehen. Sie sehen die Teilnehmer einer immer älter werdenden Gesellschaft, die oft schon im Rollstuhl sitzen, den Rollator schieben, an Krücken, zumindest mit dem Stock gehen oder wie auch immer, mit einem Handicap ausgestattet leben müssen. Denken Sie an die überfüllten Pflegeheime für alte Menschen, in denen die dringend benötigten weiteren Mitarbeiter fehlen, um die oft schon bettlägerigen Bewohner mit dem notwendigen Zeitaufwand zu pflegen. Und denken Sie an die vielen Schwerkranken, an die Geißel Krebs, die Herzinfarkte, die oft kranken Menschen, denen kein Arzt mehr helfen kann, weil einfach ihr ganzer Körper krank ist.
Bereits Paracelsus erkannte dies bereits vor 500 Jahren, dass unsere heutigen Zivilisationskrankheiten einen Ursprung besitzen: Die Übersäuerung.
Stellen Sie sich vor, Ihr Arzt behandelt Sie. Er gibt sich alle erdenkliche Mühe, Ihnen zu helfen und verschreibt Ihnen eigentlich wirksame Medikamente, über die Sie auch Ihr Apotheker zusätzlich berät. Aber diese helfen in vielen Fällen nicht. Warum? Oft wissen wir es nicht.
Es gibt eine Möglichkeit des Gegenwirkens, deren Ausübung ein einfaches Verhalten voraussetzt: reichliches Trinken! Die Frage ist, was. Selbstverständlich Wasser - aber welches und wie?
Wussten Sie, dass z. B. Korea, Japan, Österreich und Frankreich uns in der Wasserforschung weit voraus sind? Sie haben dort Wege entwickelt, Wasser nicht nur zusätzlich zu reinigen, was für unser Wasser in Deutschland durchaus zu empfehlen wäre, sondern auch zu ionisieren, sprich mit zusätzlichem Wasserstoff anzureichern.
Und wenn wir dieses so aufbereitete Wasser trinken, senkt es die Übersäuerung unseres Körpers drastisch, reinigt diesen, macht ihn für die Medikamentenauswertung deutlich besser geeignet, verzögert den Alterungsprozess und räumt die Chance ein, zum gegebenen Zeitpunkt diese Erde gesund und nicht krank zu verlassen.
Eine dafür erforderliche, so genannte Tischanlage, ist nicht teuer, deswegen relativ leicht finanzierbar. Sie können das Gerät auch mieten. So zum Beispiel zunächst sechs Monate, um nach diesem Zeitraum zu entscheiden, ob Sie es endgültig bar bezahlen, finanzieren oder generell weiter mieten wollen. Ganz nebenbei werden Sie durch den Gebrauch von reinem, ionisiertem Wasser viel Geld für den üblichen Getränkekauf sparen sowie auch keine Kisten und Kästen mehr schleppen müssen.
Alles andere würde ich Ihnen gerne in einem Telefonat erzählen. Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir hier auf XING. Gern berate ich Sie weiter, versorge Sie mit der Empfehlung von fachlicher Literatur. Ich bin überzeugt, dass Sie sich nach wenigen Monaten Trinken von ionisiertem Wasser bei weitem besser fühlen werden, als das heute der Fall ist.
Herzlichen Dank für Ihre Kenntnisnahme. Bis zum vorgeschlagenen Telefonat verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
AL Beratungssysteme GmbH
Ihr
Stefan Eisele
0174 / 2345 384
+6 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar
Sehr geehrter Herr Flick,
ich empfinde Ihr absichtliches "falsch" schreiben meines Namens als Frechheit und Arroganz, die Sie auch im Schriftverkehr per e-Mail niederlegen. Korrigieren Sie das, Herr Flick.
Bereits zwei Anwälte haben unser "Werbeschreiben", überprüft und für gut befunden, daher bleibt das hier stehen. Weitere Korrespondenz per Telefon, auch wenn ich mir sicher bin, dass Sie sich nicht melden werden.
Für interessierte Leser die auf der Suche nach "Studien" sind: Sang Whang - Der Weg zurück in die Jugend.
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Eisele
Hans Joachim Rettig Blue Zones: Hundertjährige und ihre gesunde Ernährung
Blue Zones sind " Regionen der Gesundheit " ,wo die Menschen sehr alt werden und
dabei vital bleiben.
Blue Zones sind die japanische Insel Okinama, Sardinien, die Nicoya-Halbinsel Costa
Ricas und das Adventisten- Zentrum Loma Linda in Kalifornien.
Dass die Menschen im japanischen Okinawa besonders alt werden, wird damit erklärt,
dass sie sich von der nährstoffreichen Süßkartoffel ernähren.
Die Menschen auf der Halbinsel Nicoya und auf Sardinien bewegen sich viel, in der
Landwirtschaft oder als Schäfer. Vitamin D und Tageslicht wirken zusätzlich gesund-
heitsfördernd.
Auch unter den Adventisten im kalifornischen Loma Linda gibt es viele gesunde
Hundertjährige. Sie gehen sehr viel und schnell, ernähren sich vegetarisch, trinken
keinen Alkohol, rauchen nicht und haben intensive soziale Kontakte.
Das Gemeinsame dieser sehr alten Menschen aus verschiedenen Kulturen und
Regionen ist ihre gesunde Ernährung: Sie alle essen sehr viel Gemüse, Obst, Nüsse,
Gewürze, Vollkorngetreide und Samen, dazu als Fett gesunde pflanzliche Öle oder
Nussfette. Auf Wurst und Fleisch wird verzichtet, außer an Fest-u. Sonntagen.
Peter Gehlmann Sommer, Sonne, Grill Zeit...
#RezeptderWoche
Du möchtest am Wochenende Grillen?!
❌ Fertig mariniertes Fleisch kommt Dir jedoch nicht auf den Grill?
✅ Dann habe ich ein leckeres Grill Öl für Dich:
Sigrid Jo Gruner Superfrische Sommersuppen
Wer jetzt nicht zugreift, ist selber schuld! Der Markt quillt über von knackigen regionalen und saisonalen Gemüsen und eine leichte Gemüsesuppe ist schnell gemacht - ideal an Sommertagen, kalt oder heiß. http://sigridjogruner.blogspot.com/2017/07/die-mittwochssuppe-sieben-auf-einen.html
Sigrid Jo Gruner Morgen gibt's Sommerfisch ..
daher schnell noch zum Fischhändler! Leicht, bekömmlich, köstlich - eine feine Sache mit einem spritzigen Weißen. http://sigridjogruner.blogspot.com/2017/06/mittwochssuppe-sommerfisch.html

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Gesunde Ernährung"

  • Gegründet: 21.08.2013
  • Mitglieder: 987
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 831
  • Kommentare: 321
  • Marktplatz-Beiträge: 0