Probleme beim Einloggen

Akquisition / Kundengewinnung

1. Das Forum dient dem Erfahrungsaustausch. 2. Wertschätzender Umgang ist Pflicht. 3. Werbung bitte nur im Marktplatz.

Stefan Kolle Forrester: Europas Marken machen "gewaltige Fortschritte" beim Kundenerlebnis
Wie man Kunden mit Herz und Verstand für sich gewinnt, war nur eines der Themen. Im Rahmen des Forums präsentierte der Marktforscher "Customer Experience Index (CX Index)" zum Ranking der Kundenerfahrung
Johannes Wobus

>Wie man Kunden mit Herz und Verstand für sich gewinnt, war nur eines der Themen. Im Rahmen des Forums präsentierte der Marktforscher "Customer Experience Index (CX Index)" zum Ranking der Kundenerfahrung
Hi.
Ich habe den Text grob überflogen. Hier kritisiere ich:
-> Da ist keine Studie mit nachvollziehbaren Zahlen.
Interessant finde ich jedoch:
"Weitere Erkenntnis: Bei der Neukundengewinnung und Kundenbindung spielt die Mitarbeitererfahrung im Unternehmen eine tragende Rolle. Außerdem ist eine erfolgreiche Kundenakquise und Kundenbindung nur möglich, wenn die Kundenansprache auf einer tieferen, emotionalen Ebene erfolgt."
Der letzte Teil der Ansage wirkt zwar "beliebig" oder "bekannt", jedoch muss man schauen, was dieses "emotionale Ebene"-Gedöns eigentlich bedeutet, wie man das auslesen kann u. mit wieviel Aufwand man das auslesen kann. Ich habe zwar eine Idee dazu ... naja, eigentlich sogar fast schon ein Werkzeug ..., aber mir fehlt in der öffentlichen Diskussion bei solchen Artikeln eben das "was passiert nun?" oder "Was mache ich mit der Erkenntnis?"
Hier fehlt mir bspw. die Antwort auf die Frage: Wie bekomme ich die Schnittstelle zwischen meinen Angeboten u. der "emotionalen Ebene" eigentlich hin? Die Antwort zu der Frage befindet sich eigentlich in der MaFo. Sprich: wenn ich dieses Ebenengedöns verwerten möchte, muss ich sehr genau wissen, wie die emotionale Ebene von - sagen wir mal - 500.000 Menschen aus einem Zielgruppenraum eigentlich ausschaut. Hier fehlen mir Antworten u. praktische Umsetzungen der vielen u. durchaus sehr interessanten Theorien.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Sags mit einem Lächeln
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Johannes Wobus
Warum?
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Haben Emojis dich auch schon einmal verwirrt?
Bestimmt.
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Hilf den Wissenschaftlern auf die Spur des Geheimnisses zu kommen.
Nein. Ich habe aber gerade eine andere Idee. Daher danke für den gestreuten Link
Stefan Kolle Kundenbindung: Aus erster Hand
Wir können Sie Ihren Kunden und Mitarbeitern besser zuhören? Hier finden Sie ein paar Beispiele mit zunehmenden Fokus auf qualitative Forschungsmethoden und neue Ansätze zum aktiven Zuhören: https://www.futurelab-deutschland.de/blog/2018/11/aus-erster-hand
Johannes Wobus
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Stefan Kolle
Da haben Sie völlig recht - da ist was schiefgegangen. Wir werden das so schnell wie möglich korrigieren - aber hier ist schon mal der korrekte Link: https://www.futurelab-deutschland.de/blog/2018/11/aus-erster-hand
Danke für den Hinweis!
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Kolle
David Sillo Eine Bitte
Hallo,
ich hoffe Sie sind gut in die Woche gestartet.
Es würde mich freuen, wenn Sie mich kurz unterstützen können.
Im Rahmen meiner Masterthesis führe ich eine Studie zum Thema "Absichtsbildungsmodelle sportlicher Aktivität" durch. Die Bearbeitungszeit des Fragebogens beträgt in etwa 10 Minuten.
Ich freue mich über jeden Teilnehmer!
Vielen Dank :)
Daniel Sauter
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Michael Uhde
Über 800 Betrachter / Leser, ich werde es Daniel Sauter gleich tun und die zehn Minuten investieren.
Auch von mir viel Erfolg, David Sillo :-)
Andreas E. Nabicht Fordern und fördern
Ein Verkäufer sollte auf jeden Fall der Experte seines Produktes und seiner Branche sein und sein Wissen stetig ausbauen. Schließlich soll der Verkäufer den Kunden auch beraten können und daher sollte der Verkäufer mehr wissen, als der Kunde. Oder zumindest auf Augenhöhe mit ihm sprechen können. Dies ist entscheidend für den Verkaufserfolg.
Wusstest du, dass nur 3% der Menschen weltweit, die mit Pferden arbeiten, auch von den Pferden als Leittier akzeptiert werden? Ein Beispiel: Das Pferd scharrt mit seinen Hufen am Putzplatz. Der Besitzer redet mit dem Pferd oder geht sogar zum Pferd, streichelt es…
Total nett, doch die Frage ist: Wer bewegt hier wen?
Erfolgreiche Menschen – was auch immer das im Einzelnen für dich bedeuten mag – sind Menschen, die aus ihren Fehlern und vor allem auch aus den Fehlern anderer lernen. Vielleicht kannst du dich noch an deine Anfänge als Vertriebler erinnern? Dein potenzieller Kunde hatte am Anfang vielleicht das eine oder andere Mal mehr Verständnis für dein Produkt als du? Dein potenzieller Kunde hat das durchschaut und du hast dich wirklich nicht gut gefühlt, dein Selbstbewusstsein ist auf ein Minimum gefallen und dein potenzieller Kunde hat dir ein NEIN verkauft. Schon mal erlebt?
Ja, dann findest du hier vielleicht ein paar interessante Vorschläge von mir: https://bit.ly/2NS24H6
Viel Spaß beim Lesen!
#derNabicht
Johannes Wobus

>Ein Verkäufer sollte auf jeden Fall der Experte seines Produktes und seiner Branche sein und sein Wissen stetig ausbauen.
Idealvorstellung.

>Schließlich soll der Verkäufer den Kunden auch beraten können und daher sollte der Verkäufer mehr wissen, als der Kunde. Oder zumindest auf Augenhöhe mit ihm sprechen können. Dies ist entscheidend für den Verkaufserfolg.
Idealvorstellung

>Wusstest du, dass nur 3% der Menschen weltweit, die mit Pferden arbeiten, auch von den Pferden als Leittier akzeptiert werden? Ein Beispiel: Das Pferd scharrt mit seinen Hufen am Putzplatz. Der Besitzer redet mit dem Pferd oder geht sogar zum Pferd, streichelt es…
Seltsames Beispiel, das nix mit der o.g. Idealvorstellung zu tun hat.

>Total nett, doch die Frage ist: Wer bewegt hier wen?
Das Pferd den Menschen?

>Erfolgreiche Menschen – was auch immer das im Einzelnen für dich bedeuten mag – sind Menschen, die aus ihren Fehlern und vor allem auch aus den Fehlern anderer lernen.
???

>Vielleicht kannst du dich noch an deine Anfänge als Vertriebler erinnern?
Ja, das kann ich.

>Dein potenzieller Kunde hatte am Anfang vielleicht das eine oder andere Mal mehr Verständnis für dein Produkt als du?
Nein.

>Dein potenzieller Kunde hat das durchschaut und du hast dich wirklich nicht gut gefühlt, dein Selbstbewusstsein ist auf ein Minimum gefallen und dein potenzieller Kunde hat dir ein NEIN verkauft.
Aha.

>Schon mal erlebt?
Nein, niemals

>Ja, dann findest du hier vielleicht ein paar interessante Vorschläge von mir: https://bit.ly/2NS24H6
>Viel Spaß beim Lesen!
Habs gesehen u. immer noch nicht verstanden, was das mit dem Pferd u. den o.g. Idealvorstellungen zu tun hat.