Probleme beim Einloggen

Akquisition / Kundengewinnung

1. Das Forum dient dem Erfahrungsaustausch. 2. Wertschätzender Umgang ist Pflicht. 3. Werbung bitte nur im Marktplatz.

Nur für XING Mitglieder sichtbar Haben Sie schon umgestellt?
Lennart Fries
Ist auch für die Suchmaschinenoptimierung relevant - SSL ist ein Rankingfaktor!
Durch die kostenlosen Zertifikate von Let's Encrypt gibt es wirklich keinen Grund, seine Seite nicht zu verschlüsseln.
Aber Vorsicht: Die Umstellung sollte wie ein Domainumzug behandelt werden - es müssen korrekte Weiterleitungen gesetzt werden, die neue Variante muss in der Search Console hinterlegt werden und vieles mehr.
Manfred Berger Ich will es nicht mehr hören/lesen: DSGVO
Ja, die Bestrebungen der DSGVO haben auch ihr Gutes. Ja, das Bewusstsein für den wichtigen Schutz von Daten ist dadurch gewachsen. Nun scheint es mir aber an der Zeit wieder Wege zu finden, die ganz normale Geschäftsprozesse wieder möglich machen. Was ich damit meine, bringt der Anwalt Christian Solmecke in seinem Video ganz gut auf den Punkt https://www.youtube.com/watch?v=Q_P6Q3fkZB8
Johannes Wobus
mh.
das video ist bekannt, aber was meinen sie denn mit
"wieder wege finden, die ganz normale geschaeftsprozesse wieder moeglich machen"?
ich meine:
- FB marketing (scheinbar) -> tot
- influencermarketing -> tot
- alles, was personalisiert werbung ausstreut -> tot
ein gedanke noch:
das bewusstsein fuer den datenschutz ist durch die DSGVO nicht gewachsen, die DSGVO uebt lediglich an den richtigen stellen druck auf u. mich wundert das ganze geschimpfe u. genoele irgendwie schon.
schauens mal:
wir sind hochaktiv im bereich affiliatemarketing, da tauscht man email-adressen mit partnerschaften aus u. partnerschaften schicken uns in schoener regelmaessigkeit werbung, klassische werbung u. sehr selten infos, welche die partnerschaftsFORM betreffen.
noch weiter:
ich mach ein wenig visitenkartentausch bei einer messe u. die personen kontaktieren mich tatsaechlich zu einem zwecke, den ich niemals zugestimmt hatte: werbung fuer deren dienstleistungen u. produkte.
das video ist ein satirebeispiel, ganz nett u. suess, aber ich sehe nicht, wie normale geschaefte denn beeintraechtigt sein sollten, wenn man sich an simple sachen orientiert u. das bewegt sich immer wieder um eine zweckgebundene verwendung v. daten, die man da halt bekommt.
unbekannt?
ein abschliessender gedanke zur problematik.
sie sollten nicht in der oeffentlichkeit schreiben: "Ja, das Bewusstsein für den wichtigen Schutz von Daten ist dadurch gewachsen.", denn das wirkt "beilaeufig" o. "nebensatzartig", steht allerdings im krassen gegensatz dazu, was gern auch in dieser gruppe rauf u. runter bespielt wurde, wie influenzamarketing, socialmediaspam via ADs ohne sinn, verstand oder sogar "konzept", der dauerbeschuss v. foren mit "strategien" ohne jeglichen beweis zur wirkung / zielgruppen.
uebrigens: es ist voellig uninteressant, ob sie nicht mehr DSGVO hoeren, lesen, atmen, inhalieren wollen: sie sind teil des systems, sie bieten marketingberatungen an, sie positionieren sich u. es ist / bleibt ihre verdammte pflicht, sich mit den dingen auseinander zu setzen, die hinter, neben u. um diese DSGVO stehen.
Angelika Eder DSGVO & UWG ... just two of a kind?
Viele unserer Kunden haben in den letzten Wochen bei mir angefragt, ob sich mit der DSGVO etwas an der bisherigen Praxis der Telefonakquise ändert. Das wollten wir genau wissen und haben unsere Anwältin befragt.
Die gute Nachricht vorab: Es ändert sich nichts Gravierendes. Differenziert betrachtet sollte man aber einige Details nicht außer Acht lassen. Welche genau, haben wir hier für Sie zusammengefasst: https://www.trainerlotse.de/telefonakquise-dsgvo/
Sollten Sie dazu tiefergehende Fragen haben, wenden Sie sich gern direkt an die Kanzlei unseres Vertrauens.
Stefanie Schulz Fragen Sie Kunden: Was erwarten Sie sich von der DSGVO?
Forbes: "Mein Ratschlag wäre, Ihre Datenschutzerklärung zu differenzieren, indem Sie ihr eine eigene Identität geben und Kunden und Interessengruppen einladen, sie zu kritisieren."
Online-Umfragen sind eine gute Möglichkeit, dies zu tun.
Welche Funktionen würden Kunden und Interessenten gerne in Ihrer Datenschutzrichtlinie sehen?
Stefanie Schulz Johannes Wobus Peter Sikorski
+14 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Johannes Wobus
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>"Wirf dem Hund den Knochen hin und er wird ihn fressen."
>Will heißen...
>Wenn ICH, mit meinem Halbwissen zum Thema DSGVO, den Kunden aktiv darauf anspreche, dann wird er, mit einem mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnlichem Halbwissen wie ich, mit mir eine Diskussion führen, die uns beide nicht weiterbringen wird.
besser noch:
es wird panik entstehen u. aus der panik heraus koennten u.u. beziehungen zerbrechen. dann weiter: niemals wuerde ich auf basis eines paniklastigen themas meine leute hier mit "befragungen" begluecken, erst recht nicht, wenn das thema "daten" u. "datenwege" beinhaltet.
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Also? Warum sollte ich unser beider Zeit dafür stehlen? Ich sehe hier absolut keinen Mehrwert.
dito u. ich vermisse in dem offensichtlichen selbstpositionierungsdiskussionsbaum eben diese mehrwertdarstellung.
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Möchte jedoch ein Kunde aktiv etwas zu diesem Thema, in Bezug auf unser Unternehmen wissen, dann erhält er in jedem Fall eine kompetente Antwort.
oder besser:
wir sind doch alle vernetzt u. kennen alle mind. irgendwen, der irgendeinen kompetenten anwalt kennt usw. usf. u. dann wird halt im netzwerk die kontakttauschvermittelprozedur angeschoben.
Andreas Dolle Online Lernprogramm zur DSGVO
Hallo zusammen,
schauen Sie gerne auf dieses spannende Online Lernprogramm zur Sensibilisierung von Mitarbeitenden zur aktuellen DSGVO mit Testfragen und Zertifikat. Sehr schön gemacht!