Probleme beim Einloggen

Akquisition / Kundengewinnung

1. Das Forum dient dem Erfahrungsaustausch. 2. Wertschätzender Umgang ist Pflicht. 3. Werbung bitte nur im Marktplatz.

Christian Hoffmann Das Löschen eigener Diskussionsstränge verstößt gegen Gruppenregeln
Hallo Miteinander,
vor wenigen Tagen hatten wir hier im Forum einen Artikel-Post zum Social Selling. Der Beitrag war vom Thema eigentlich interessant, aber doch ein wenig oberflächlich.
Daraufhin fragten einige Mitglieder nach. Doch es kam so recht kein Austausch zustande. Stattdessen begannen die Teilnehmer sich ein wenig zu beharken. Schließlich ergab sich ein interessanter Austausch - aber in Abwesenheit der Threaderöffnerin.
Heute war der Thread dann plötzlich gelöscht und so mancher, der geschrieben hatte rieb sich die Augen.
Zur Klarheit und für ein wertschätzendes Miteinander bitten wir als Moderatoren daher, solche Verhaltensweisen zu unterlassen. Es ist ein NO-GO mit dem eigenen Artikel, auch die (guten) Beiträge anderer gleich mitzulöschen.
In solchen Fällen behalten sich die Moderatoren die Sperrung des löschenden Mitgliedes vor. Wir wollen einen Austausch, auch wenn es mal härter zur Sache geht.
Mit freundlichen Grüßen,
Christian Hoffmann
Alfons M. Hofschaller Ulrike Parthen Bettina Stackelberg
+31 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar Whooooops, Facebook
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Johannes Wobus
+5 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Johannes Wobus
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Widerspricht sich doch selbst. "Vertrauen" bekommt man nicht über gekaufte Testimonials und Schleichwerbung. Vor allem nicht, wenns auffällt ;-)
absolut richtig. leider scheint sich diese erkenntnis beim werbetraeger - hier "W&V" - nicht durchgesetzt zu haben. btw.: traegt W&V jetzt eigentlich eine art moralische mitschuld am aktuellen FB - drama? ^^
Hendrik Büchter Weniger Stress durch Sport?
Sehr geehrte Damen und Herren,
im Folgenden geht es um eine wissenschaftliche Studie der Medical School Hamburg, mit der das körperliche Aktivitätsverhalten von Berufstätigen untersucht werden soll. Die Studie besteht aus drei Messzeitpunkten im Abstand von jeweils vier Wochen. Diese werden per online-Fragebogen durchgeführt. Die erste Befragung dauert ca. 10 Minuten. Die 2. und 3. Befragung sind mit maximal 5 Minuten Bearbeitungszeit deutlich kürzer.
Hier der Link zur ersten Befragung:
https://ww2.unipark.de/uc/KA_Stress_t1/
Für die 2. und 3. Befragung senden wir Ihnen selbstverständlich zur rechten Zeit noch eine Erinnerung, damit die Bearbeitung für Sie möglichst unkompliziert wird.
Die Teilnahme an der Studie und die Angabe Ihrer Email-Adresse ist selbstverständlich freiwillig, zudem werden alle Daten streng vertraulich behandelt und auch die Verwendung ihrer angegebenen E-Mail-Adresse geschieht nur im Rahmen der Erinnerungs-Mail. Im Rahmen des Datenschutzes wird außerdem kein Name erhoben, sondern lediglich ein anonymer Code erstellt.
Ganz herzlichen Dank für Ihr Interesse und wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die an allen drei Befragungen teilgenommen haben, verlosen wir zudem 3 Amazon-Gutscheine im Wert von 20€.
Wenn Sie weitere Fragen zu der Studie haben, wenden Sie sich gerne an:
Prof. Dr. Ines Pfeffer (ines.pfeffer@medicalschool-hamburg.de)
Mit freundlichen Grüßen,
Hendrik Büchter
Nur für XING Mitglieder sichtbar Wissen Sie, welches Vertrauen Ihrem Zielkunden fehlt um bei Ihnen zu kaufen? Und wie Sie dieses verbessern können?
Vertrauen ist nicht nur auf der privaten Ebene für die zwischenmenschliche Beziehung wichtig. Auch in Ihrem Unternehmen ist Vertrauen die Basis für eine langfristige Kundenbindung.
Doch welche Ebenen des Vertrauens gibt es in der Beziehung zum Kunden. Welche Punkte müssen erfüllt werden, damit ein Verkauf Ihrer Leistung bzw. Ihres Produktes überhaupt stattfinden kann.
Zuallererst nehmen wir an, dass Ihre Leistung für den potentiellen Kunden wichtig ist, die Vorteile genutzt werden können und es auch von der Investitionshöhe passt.
Welche 3 Vertrauensebenen gilt es zu beachten:
- Ihr Produkt
Ihr Zielkunde muss Ihrem Produkt / Ihrer Leistung vertrauen, wenn nicht sogar lieben.
- Sie als Verkäufer
Ihr Zielkunde muss Ihnen als VerkäuferIn vertrauen
- Ihr Unternehmen
Ihr Zielkunde muss Ihrem Unternehmen vertrauen
Was passiert aber wenn eine der 3 Komponenten fehlen bzw. wenig vorhanden sind: es findet kein Verkauf statt!
Nehmen wir den Diesel-Skandal als Beispiel. Sie arbeiten für eine Top-Marke (Vertrauen ist da), Sie haben eine gute und vertrauensvolle Beziehung zu Ihrem Kunden (Vertrauen in Sie als Verkäufer ist vorhanden) und jetzt happert es aber an Ihrem Produkt. Ein Diesel-Aggregat in Ihrem besten Mittelklassewagen.
Resultat: es findet kein Verkauf statt
Wie kann man dies lösen: BMW bietet hierfür ein Diesel Rücknahmeversprechen an
Weitere Möglichkeiten: Testimonials bzw. Produktbewertungen, Geld-zurück-Garantien ...
Nehmen wir den Fall der Ölplattform Deepwater Horizon. Sie sind der beste Tankwart der Region (Vertrauen in Sie als Verkäufer ist vorhanden), Ihr Produkt gehört zu den besten am Markt (Vertrauen in Ihre Leistung / Produkt ist vorhanden). Jetzt brennt eine Ölplattform, die Verfehlungen der Marke werden öffentlich. Und am Ende boykottieren die Autofahrer Ihre Tankstelle.
Wie kann man dies lösen: Transparenz, Ehrlichkeit, Austausch der Führungsebene, Aufbau einer “trusted brand” - also einer vertrauensvollen Marke.
Bei einer Skala von 1 bis 10 - wo würden Sie die Vertrauens-Ebenen derzeit einsortieren? (1 = gar kein Vertrauen 10 = wahrer Fan)
Ihr Produkt (1 - 10):
Sie als Verkäufer (1 -10):
Ihr Unternehmen (1-10):
Welche Vertrauens-Ebene möchten Sie kurzfristig verbessern? Welche zukünftig?
Beste Grüße aus Frankfurt am Main
Ihr Ric Stadelmann,
Ihr Lieblingskunden-Coach
Johannes Wobus
+6 weitere Kommentare
Letzter Kommentar: