Problems logging in

Aufgabenmanagement 2.0 - Chancen für Unternehmen

Zusammenarbeit braucht Orientierung - Impulse für mehr Qualität Ziel ist die Ausführung von Aufgaben in Time, in Quality und in Budget.

Yen Hung LETZTER AUFRUF: Partizipation in Unternehmen im Zeitalter des Digital Leaderships
Sehr geehrte Damen und Herren,
Unter dem Stichwort „partizipative Führung“ werden verschiedene Ansätze und Tools diskutiert, wie eine Einbeziehung der kollektiven Intelligenz im Unternehmen stattfinden kann.
Dabei möchten wir als Team der Hochschule RheinMain die partizipativen Ansätze in Unternehmen empirisch untersuchen.
http://www.wbs.hs-rm.de/umfragen/partizipationsstudie.html
Investieren Sie 5-8 Min. Ihrer Zeit und bekommen Sie in einem exklusiven Ergebnisbericht einen Eindruck, wie Partizipation in deutschen Unternehmen konkret aussieht!
Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihr Team der Hochschule RheinMain unter der Leitung von Prof. Dr. Thorsten Petry
Laura Venz Arbeit und Erholung +++ Studienteilnehmer/innen verschiedenster Berufe gesucht +++ Ergebnisbericht und Gewinnspiel
Sie alle wissen: im stressigen Arbeitsalltag ist erfolgreiche Erholung wichtig für Leistungsfähigkeit und dauerhaftes Wohlbefinden am Arbeitsplatz - und somit ist sie für die einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ebenso großer Bedeutung wie für die Unternehmen, in denen sie arbeiten.
In unserer branchenübergreifenden Studie "Arbeit und Erholung" (https://www.soscisurvey.de/Studie_Arbeit_und_Erholung/?info) der Universität Mannheim möchten wir herausfinden, wie erfolgreiche Erholung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglicht werden kann - und was Unternehmen, Führungskräfte und Teammitglieder tun können, um die Erholung der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen.
Hierfür suchen wir Arbeitnehmer/innen – idealerweise Teams, die aus einer Führungskraft und mindestens drei Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern bestehen – die bereit sind, unsere Studie durch ihre Teilnahme zu unterstützen.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme – sowohl als Team als auch als einzelne/r Mitarbeiter/in! Melden Sie sich hierfür einfach direkt zur Studienteilnahme an.
Als Mitarbeiter/in bzw. Teammitglied können Sie sich hier informieren und anmelden:
https://www.soscisurvey.de/Studie_Arbeit_und_Erholung/?q=Anmeldung_MA
Als Führungskraft können Sie sich für Ihr Team hier anmelden: https://www.soscisurvey.de/LRR_Anmeldung/
Als Dankeschön für Ihre Unterstützung stellen wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Informationsbroschüre mit den Ergebnissen der Studie und Tipps zu gesundem Erholungsverhalten bzw. Tipps zum gesunden Führen im Arbeitsalltag zur Verfügung.
Als kleines Plus gibt es ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen!
Vielen Dank und freundliche Grüße
Laura Venz - im Namen des Forschungsteams der Studie „Arbeit und Erholung“
Bei Fragen zur Studie wenden Sie sich gerne an mich!
Ralf Volkmer Warum alte Eliten offene Netzwerke hassen
Es ist zum Verzweifeln: In den Führungsetagen von vielen Unternehmen und in Beraterkreisen gibt es die Mitmach-Kultur des Netzes höchstens als Schlagwort. Statt Innovationen zu nutzen, ergötzen sich Manager an Powerpoint-Monologen in exklusiven Kreisen, damit die Nichtigkeit des Gesagten nicht sofort bemerkt wird.
Ralf Volkmer Lean, Industrie 4.0, Arbeit 4.0 & Co – Was kommt auf uns zu?
Während die einen – allen voran die entsprechenden Interessensverbände und in Teilen auch die Bundesregierung - den Niedergang des Industriestandortes Deutschland prognostizieren, sollten Unternehmen nicht rechtzeitig auf Industrie 4.0 „umschalten", sagen die anderen, dass es geradezu abstrus ist, was derzeit in diesem Kontext diskutiert wird. Jene sind der Ansicht, dass Industrie 4.0 zu extremen Arbeitsplatzverlusten führen wird, der Industriespionage Türen und Toren öffnet und in jedem Falle zum Verlust von selbstbestimmter Arbeit führt.
Man kann sicherlich davon ausgehen, dass Arbeit und damit unser Arbeitsalltag sich grundlegend verändern wird. Denn die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran und die Gegenwart trägt bereits schon heute die Unausweichlichkeit in sich selbst.
Doch wie werden wir in einer Welt der Arbeit 4.0 arbeiten? Werden wir mehrheitlich zu „Sklaven" von computergesteuertem Equipment, werden uns statt Führungskräfte künftig Werkstücke „sagen", was wir tun sollen?
Und wie überhaupt soll das gehen, wenn – zumindest gefühlt – 70% der Organisationen scheinbar noch immer auf der Basis von tayloristischen Prinzipien organisiert und deren Manager in hierarchischen Denkmustern gefangen sind?
Antworten auf dies Fragen gibt es auf dem diesjährigen Symposium „Change to Kaizen“ am 26. + 27. Oktober in Mannheim. Frühbucher erhalten bis zum 30. Juni einen Rabatt von 15% auf die Veranstaltungsgebühr. Mehr zum Programm erfahren Sie hier:
http://www.learning-factory.org/programm-symposium-2016
Ralf Volkmer Chancen und Gefahren von Gamification (1)
Unser Schulsystem orientiert sich immer noch stark an seinen 200 Jahre alten preußischen Wurzeln und auch unsere Arbeitswelt ist nicht wirklich freudvoller als vor 60 Jahren. Während unsere Freizeit also immer magischer wird, gilt das Gegenteil für die Schule bzw. Arbeit.
Mehr über den ersten Teil zu Gamification von unserem Autor Dr. Thomas Zabrodsky finden Si e hier: http://www.lean-knowledge-base.de/chancen-und-gefahren-von-gamification-1/

Moderators

Moderator details

About the group: Aufgabenmanagement 2.0 - Chancen für Unternehmen

  • Founded: 30/01/2012
  • Members: 167
  • Visibility: open
  • Posts: 473
  • Comments: 86
  • Marketplace posts 0