Probleme beim Einloggen
Ilona Schwarz Neue Schilder an Laternen
Der Berliner Senat hat das Recht, Werbung an Lichtmasten zu vermarken, neu ausgeschrieben und neu vergeben. Neue Besen kehren nun zum Jahresende und bringen uns neben einem anderen Rahmen auch neue Formate, Laufzeiten und Zahlungsbedingungen.
Preise Werbeschilder an Laternenmasten:
Die Preise bleiben in 2019 unverändert. Das unbeleuchtete Mastenschild kostet pro Jahr € 996,00 und ein beleuchtetes Schild per anno € 1.740,00. Das ist alles netto-Preise, die Umsatzsteuer kommt noch hinzu. In den Premiumgebieten kostet ein Schild mit Beleuchtung € 2.340,00 Jahresmiete. Allerdings fällt die Friedrichstraße in den nächsten Jahren raus, weil an den zweiarmigen Laternen keine Werbeschilder genehmigt werden. Anfang 2019 werden diese Schilder abgenommen.
Vertragszeiten zu den Schildern an Lichtmasten
Die Mindestbuchungszeit für unbeleuchtete Mastenschilder beträgt 24 Monate. Will man die Produktionskosten sparen, sollte man sich für einen Dreijahresvertrag entscheiden. Bei den beleuchteten Schildern liegt die Mindestlaufzeit bei 36 Monaten. In den Kosten sind bereits alle Nebenkosten wie die für den Plakatrahmen, die Genehmigungskosten, Versicherung etc. abgegolten, so dass die Laufzeiten von 24 bzw. 36 Monaten notwendig sind, um den günstigen Tarif zu halten.
Motiv Wechsel
In dem Laternen - Rahmen wird eine mit der Werbefolie kaschierte Dibondplatte eingehängt. Dieses Montageprinzip ermöglicht einen günstigen Motivwechsel in Höhe von rund € 120,00, und das jederzeit und kurzfristig. Sie übermitteln nur das druckfähige PDF Dokument und die Produktion wie Montage ist in wenigen Tagen erledigt.
Rabatte und Konditionen
Die Verträge laufen immer kalenderjährlich. Deshalb sprechen wir von Jahresmieten, die im Januar im Voraus zu bezahlen sind. Mengen- und Zeitnachlässe erfragen Sie bitte direkt bei uns.
Wie kommen Sie zu Werbung an Laternen?
Mastenschilder haben eine wichtige Funktion in Ihrem Einzugsgebiet – sie geben die Hinweise zu Ihrem Standort: 300 Meter links herum.
Da nicht jeder Lichtmast mit Werbung belegt werden darf, schauen wir uns Ihr Wunschgebiet an und unterbreiten Ihnen kostenfrei einen Vorschlag. Aus den Standorten wählen Sie die geeigneten Laternen aus und erhalten anschließend ein individuelles Angebot. Nach Ihrer Zusage wird das Genehmigungsverfahren eingeleitet, das zwischen 4 und 6 Wochen dauert. In dieser Zeit können die Layouts angelegt und die Druckdaten erstellt werden. Liegt die Genehmigung vor, gehen wir in die Produktion. Nach der Montage erhalten Sie Ihre Belegfotos von uns. Und nun können wir Ihrer Werbung nur noch den bestmöglichen Erfolg wünschen.
Wolfgang Hothum Wo stehen Billboard & Co. heute?
Erscheint Ende Januar 2018 ... und so wird sie aussehen: Die dritte große IKAO-Bestandsaufnahme zum Thema Außenwerbung. Als Studienpartner mit dabei: Fachverband Außenwerbung (FAW), Jost von Brandis/Weischer.Solutions, Kinetic Worldwide Germany, Ströer, Clear Channel und der Schweizer Werbe-Auftraggeber Verband (SWA/ASA). Kostenlose Ergebnis-Summary steht direkt nach Veröffentlichung zur Verfügung.
Ilona Schwarz Asterix und Obelix auf dem Bahnhof Alexanderplatz in Berlin
im Oktober belegte der Taschenbuch Verlag alle Großflächen auf dem Bahnhof Alexanderplatz Linie U2 für einen Monat. Anlass war das Firmenjubiläum. Dieses Konzept ist einfach ein Hingucker. Mehr dazu auch unter https://www.wtm-aussenwerbung.de/de/referenzen/grossflaechen-plakate/540-großflaechen-asterix.html/
Udo Brauer Digitale Außenwerbung Im XXL Format
Digitale Außenwerbung Im XXL Format
mittels LED Maschen-Streifen Display MediaGrill
MediaGrill-Vorteile im Vergleich zu technisch überholten LED Schrank Display Lösungen:
• Superleichte und sehr schmale Aluminiumkonstruktion
• Das MediaGrill-Gewicht liegt bei nur 8-22 kg/qm je nach Pixel Pitch gegenüber 60-65 kg/qm bei konventionellen Stahl-basierenden LED Display Installationen. Einfache und schnelle Installation mittels Aluminiumwandhaltern (Brackets) und Aluminiumpanelen
• Es wird keine aufwändige, tonnenschwere und genehmigungspflichtige Stahlunterkonstruktion benötigt. Die Installation des MediaGrills erfolgt direkt auf der Fassade. Dadurch entstehen auch keine versteckten zusätzlichen Installations- und auch keine Krankosten im Vergleich zu extrem schweren Stahlunterkonstruktionen für LED Schrank Display-Systeme.
• Durch das geringere Gewicht gegenüber herkömmlichen und überholten LED-Display Lösungen entstehen auch klare Kostenvorteile bei Transport und Logistik.
• Die Vorteile bei der Installation unseres MediaGrill-Systems liegen auch im Bereich der Umweltfreundlichkeit und des Energieverbrauchs klar auf der Hand.
• Das MediaGrill-System benötigt eine Leistung von ca. 100-150 W/qm je nach Pixel Pitch gegenüber 250-350 W/qm herkömmlicher LED-Display Installationen.
• Für die Stromversorgung der LED-Elemente kommen TÜV geprüfte Netzteile von Meanwell sowie LEDs des Japanischen Herstellers Nichia zum Einsatz
• Garantiert fehlerfreier All-Wetter-Einsatz, IP67 geprüft, UV bestandig und staubdicht.
• Fehlerfreie Funktion, selbst bei extremer Luftfeuchtigkeit von 99% und Temperaturbelastungen von -30 bis +60 Grad Celsius, ist gewährleistet und vom Internationalen Testlabor SGS (http://www.sgs.com) auf Wetterfestigkeit mittels hochpräzisen Umweltsimulatoren getestet.
• Die Aluminiumkomponenten mit ausgeklügeltem aerodynamischen Design ergeben einen geringen Windwiderstand, der selbst Orkanböen und tropischen Typhoon Belastungen standhält.
• Die LED Video Wall MediaGrill gibt es in den Pixelpitch Ausführungen P10= 10 mm, P13=13 mm, P16=16 mm und P20= 20 mm. Mit Pixelpitch wird der direkte Abstand der Pixel (Bildpunkte) auf Bildsensoren (LED-Panelen) oder Bildschirmen bezeichnet, gemessen von Pixelmitte zu Pixelmitte.
• Die Mediagrill-Serie wurde unter peinlich exakten Vorgaben wie hohem Kontrast und Helligkeit (7500 nits) entwickelt, um eine optimale, naturgetreue Bildwiedergabe selbst bei direkter Sonnenlichteinstrahlung zu gewährleisten.
Mit weltweit über 80.000 qm installierten Einheiten hat sich die Lösung bei allen nur denkbaren Wetterbedingungen bewährt.
Das Bild zeigt eine 2500 Quadratmeter P25 MediaGrill Installation, realisiert 2017 in Russland
Wolfgang Hothum Plakatunion mit neuem Blog
In der vergangenen Woche startete die Plakatunion ihren neuen Blog. Einfach mal reinlesen. http://www.plakatunion.de/top-navigation/blog/

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Arbeitsgruppe Aussenwerbung"

  • Gegründet: 27.08.2008
  • Mitglieder: 459
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 135
  • Kommentare: 44