Probleme beim Einloggen

Typographische Gesellschaft München (tgm)

Die Typographische Gesellschaft München e.V. (tgm) steht für Dialog, Bildung und Qualität in der Kommunikationsbranche.

Rainer Berger Das groß scharfe S
Liebe Gruppe,
eine Frage zum neuen, großen und "scharfen S" habe ich: Kann mir jemand verraten, wo dieser neue Buchstabe herkommt bzw. wie ich diesen in die bestehenden Schriftschnitte (bei MS Word und InDesign) integrieren kann?
Besten Dank und viele Grüße, Rainer Berger
Johannes Steil
Wo dieses unsägliche und ununterscheidbare Ding herkommt? Immer mal wieder dachten sich manche Leute, dass das fehle und erfanden es. Der letzte Anlauf hatte dann Erfolg. Wie auch immer die einen Kleinbuchstaben (das lange s) groß schreiben wollen …
Um ein zusätzliches Zeichen in eine bestehende Schriften einzubauen, benötigt man in der Regel ein Schriftgestaltungsprogramm. Für Indesign gibt es ein Plugin, mit dem man einzelne Zeichen in Indesign gestalten kann und dann als Schrift speichern. Da hat man dann halt eine weitere Schrift für dieses eine neue Zeichen.
Hilft das weiter?
Anna-Laura Wirsching Wissenschaft und Forschung: Wie werde ich glücklicher im Homeoffice?
Hallo zusammen!
Im Rahmen des Forschungsprojektes „Homeoffice“ am Lehrstuhl für Psychologie im Arbeitsleben an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg suchen wir auch weiterhin berufstätige TeilnehmerInnen, die neben ihrer Tätigkeit im Büro auch regelmäßig (mindestens zweimal pro Monat für einen ganzen Tag) im Homeoffice arbeiten.
Was wir mit Ihrer Unterstützung herausfinden:
+ Welche Chancen und Risiken bringen Homeoffice (HO) Tätigkeiten mit sich?
+ Welche Unterschiede bestehen zwischen HO und der Arbeit im Büro?
+ Welche Rahmenbedingungen sind förderlich und günstig für die Arbeit im HO?
+ Wie kann HO erfolgreicher gestaltet und verbessert werden?
Ihr Investment – erstaunlich gering!
Es handelt sich um eine bequeme Online Befragung, zu deren Beginn allen Teilnehmern zunächst ein Begrüßungsfragebogen zugeschickt wird. Im nächsten Schritt füllen alle TeilnehmerInnen an fünf aufeinander folgenden Tagen jeweils einmal am Mittag und einmal unmittelbar vor oder nach dem Feierabend einen kurzen Fragebogen aus, dessen Bearbeitung jeweils ca. 5 Minuten in Anspruch nimmt. Der Zeitpunkt an dem mit der Studie begonnen werden möchte ist den Teilnehmern selbst überlassen und kann individuell abgestimmt werden!
Ihr Vorteil: Wir bieten die Rückmeldung der zentralen Studienergebnisse an und verlosen außerdem fünf Buchgutscheine im Wert von jeweils 50 Euro als Dankeschön für Ihre Teilnahme!
Alle Daten werden natürlich anonym ausgewertet und streng vertraulich behandelt, sie dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken.
Wir freuen uns über jede/n einzelne/n Teilnehmer/in!
Ausführliche Informationen finden Sie im angehängten Flyer. Bei Interesse an einer Teilnahme oder weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden unter projekt-homeoffice@fau.de
Vielen Dank vorab und herzliche Grüße!
Das Projekt-Team „Homeoffice“

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Typographische Gesellschaft München (tgm)"

  • Gegründet: 26.03.2009
  • Mitglieder: 803
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 94
  • Kommentare: 42