Probleme beim Einloggen

Initiative qualitative Marktwirtschaft

Qualität in der Wirtschaft ist ausnahmlos immer Beziehungsqualität. - Die Gruppe diskutiert innovative Ansätze auf der Basis dieser Annahme.

Ardalan Alexander Ibrahim Unkonventionell organisierte Unternehmen
Gustave Käller hat eine der umfassendsten unter den mir bekannten Listen interessanter Unternehmen erstellt, unter Angabe von Größe, Branche, Herkunftsland und einem zentralen Merkmal, das diese Unternehmen besonders interessant macht:
M.E. eine sehr gute Quelle für alle, die entweder Inspiration für ihr Unternehmen oder einen neuen Arbeitgeber für sich suchen und denen dabei v.a. der Aspekt Zusammenarbeit und Kultur besonders wichtig ist.
Danke Dir für die Zusammenstellung, Gustave! :)
Ardalan
Ardalan Alexander Ibrahim Gute Arbeitgeber im Gastgewerbe: Das Rhönschaf-Hotel in der Nähe von Fulda
Ein echter Überzeugungstäter in Sachen guter Unternehmenskultur ist Jürgen Krenzer. Er hat gemeinsam mit seinem Team eine Kultur in seinem Rhönschaf-Hotel entwickelt, die man grade im Gastgewerbe bisher noch eher selten finden dürfte und die man auch als Gast unmittelbar positiv spürt. - Mich hat jedenfalls ein Gast auf das Rhönschaf-Hotel aufmerksam gemacht... - Danke nochmal dafür! :-))
Nach einem Telefonat mit Jürgen Krenzer kann ich sagen, dass diese Adresse sicher eine gute Anlaufstelle ist, wenn man aus dem Gastgewerbe kommt und in einem richtig guten Team mit viel Freude und Mitbestimmung arbeiten möchte. Einstiegsmöglichkeiten gibt es im Rhönschafhotel aktuell und sicher auch immer wieder. Diese Einstiegsmöglichkeiten finden sich hier:
http://rhoenerlebnis.de/49-mitspieler-gesucht
Mehr zur Unternehmenskultur des Rhönschaf-Hotels kann man sich hier ansehen:
http://rhoenerlebnis.de/50-das-sind-wir-das-rhoenerlebnis-team
Mehr zu Jürgen Krenzers persönlicher Haltung und Arbeit findet man u.a. hier:
http://rhoenerlebnis.de/71-die-kampfansage
P.S. Wer weitere gute Betriebe im Bereich Hotel und Gastronomie kennt, bitte gerne hier an diesen thread anhängen, so dass wir mit der Zeit eine strukturierte Sammlung guter Arbeitgeber bekommen, geordnet nach Branchen. - Dank Euch! Ardalan
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Martin Bartonitz Die neue Art der Unternehmensführung? Semco als Bespiel
Ich hatte vor einem Jahr das Thema der fast anarchistisch anmutenden Firmenführung in der Firma Semco in dem folgenden Artikel besprochen. Undenkbar in D? Der Erfolg gibt aber doch Recht oder?
http://www.saperionblog.com/lang/de/geschaftsprozessmanagement-wahnsinn-utopie-oder-einfach-nur-die-zukunftige-art-der-firmenfuhrung/3729
Ein ähnliches Prinzip (institutionalisierte Wahl der "Führungskräfte") ist an den Sudbury Schulen am Werk:
Wenn es Einem leicht fällt, Prinzipien aus einem fremden Kontext in einen anderen Kontext zu übertragen, bekommt man durch dieses Video auch eine gute Vorstellung, wie sich eine systematische Wahl von Führungskräften durch ihre Mitarbeiter in Unternehmen auswirken kann.
Durch solche Wahlen wird institutionalisiert, dass sich Führungskräfte als Dienstleister an ihren Mitarbeitern verstehen. - Anstatt umgekehrt.
Dass Unternehmen von dieser Richtigstellung der derzeit verbreiteten Verkehrung profitieren würden, liegt für mich auf der Hand.
Ardalan Alexander Ibrahim Gute Arbeitgeber in der Industriellen Produktion
Natürlich ist Toyota sehr bekannt - Aber nur selten wurden die Prinzipien von Toyota so schön auf den Punkt gebracht und die Hintergründe der Firmengeschichte so gut und knapp erläutert wie in diesem Beitrag von Tobias Ender:
Meine Bitte an Euch: Solltet Ihr weitere besondere Unternehmen aus den Bereichen Industrie / Produktion kennen, bitte keinen eigenen Beitrag aufmachen, sondern an diesen Beitrag hier anschließen!
Weitere Beispiele für Unternehmen mit herausragender Kultur sind hier und in den anderen Threads von "The good ones in economy" immer willkommen!
Danke Euch!
Ardalan Alexander Ibrahim Andreas Zeuch
+4 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Gute Arbeitgeber in der Industriellen Produktion: Gore
Gore darf hier natürlich nicht fehlen:
Gore gehört zu den internationalen Unternehmen mit mehreren tausend Mitarbeitern, die beweisen, dass partnerschaftliche Formen der Zusammenarbeit ohne formellen Hierarchien auch in größeren Organisationen möglich sind - Und das überaus erfolgreich.
An die Stelle der "Führungskraft" tritt ein "Sponsor", der Neuankömmlinge beim Eingewöhnen unterstützt. Das scheint auch nötig zu sein, da viele erst einmal verwirrt darüber sind, dass es keine Führungskräfte gibt.
An der Stelle von standardisierten Positionen besteht die Möglichkeit, sich nach und nach individuell Aufgaben in einem Bereich oder auch quer über Unternehmensbereiche hinweg zusammenzustellen. Wenn meine Informationen stimmen, ist es bei Gore also möglich, sich passgenau für die eigene Person seinen individuellen Job selber "zu backen".
Den Hinweis auf Gore entnehme ich neben ein paar allgemeinen Hinweisen meiner privaten Kontakte v.a. dem Buch "Change or die" von Alan Deutschman, in dem die Gore-Kultur auf den Seiten 111 ff. beschrieben wird.
Gore hat mehrere deutsche Standorte (Schwerpunktmäßig in Bayern) und sucht derzeit neue Mitunternehmer für zahlreiche, sehr unterschiedliche Aufgaben:
Sollte der obige Link nicht (mehr) funktionieren, dann bitte hier versuchen: http://www.gore.com/de_de/careers/index.html
Ardalan Alexander Ibrahim Gute Arbeitgeber im Baugewerbe: HHPBerlin
HHPBerlin habe ich auf dem letzten Intrinsify-Wevent Anfang Dezember 2012 kennen lernen dürfen:
Das Unternehmen ist in meinen Augen mit am Weitesten in der Abkehr von klassischen Zusammenarbeits-Formen und in der Etablierung neuer Strukturen. Das Unternehmen besteht in der heutigen Form seit 2010, hat aber eine ca. 30-jährige (Vor-)Geschichte. Die heutigen GF sind die 3. Geschäftsführer-Generation. Auf dieser Basis hat das Unternehmen seinen eigenen Weg gefunden und sich selbst in seiner Unternehmenskultur immer weiter entwickelt, bis hinein in die heutige, für mich überaus faszinierende Form.
Die beiden GF, Stefan und Karsten fungieren in diesem Betrieb als Vollzeit-Coaches, die operative Verantwortung wird von kleinen, relativ autonom agierenden Teams getragen. Das Unternehmen ist damit überaus erfolgreich und auch auf personellem Wachstumskurs. Und das in einer Branche, in der Nachwuchs überaus schwer zu finden sein müsste, weil es dafür keine eigene, spezifische Ausbildung gibt: Im Brandschutz.
Laut Karsten und Stefan wird neuen Bewerbern nicht die Frage gestellt: „Was kannst Du?“ (O-Ton: „Das sehen wir ja im Lebenslauf!“), sondern nur: „Was willst Du?“
Das von den beiden entwickelte "LOAZ"-Konzept, das bei HHPBerlin sowohl bei der beim Recruiting wie bei der Organisation Anwendung findet (LOAZ-Zellen), wird hier vorgestellt:
http://vimeo.com/album/2205020
HHP Berlin besteht Stand heute aus ca. 140 Menschen.
Stefan Truthän und Karsten Foth haben auch eine eigene Initiative gegründet, die man hier findet:
http://www.inspirit-people.com/
Herzliche Grüße,
Ardalan
Meine Bitte: Solltet Ihr weitere gute Arbeitgeber im Baugewerbe kennen (Baugewerbe im weitesten Sinn), dann bitte keinen eigenen thread aufmachen, sondern an diesen Beitrag anhängen. Danke! :-)
HHPBerlin ist nun auch offiziell von Intrinsify!me als "Intrinsifer" bestätigt worden.
Auf der Intrinsify!me-Homepage findet man die detaillierten Antworten von HHPBerlin auf viele Fragen, die einen beschäftigen, wenn man gezielt nach Unternehmen sucht, bei denen man selbstbestimmt und sinnvoll arbeiten kann.
Die Antworten von HHPBerlin gehen sehr viel weiter als das, was man sonst "von außen" gewöhnlich über einen Arbeitgeber erfährt. - Die Lektüre lohnt sich also:
Und natürlich ist das auch sehr lesenswert für Unternehmer, die auf der Suche nach alternativen Organisationsmodellen sind und die sich gern von der Realität in anderen Unternehmen inspirieren lassen wollen. HHPBerlin ist in dieser Hinsicht wirklich beeindruckend.
LG,
Ardalan

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Initiative qualitative Marktwirtschaft"

  • Gegründet: 19.06.2012
  • Mitglieder: 88
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 200
  • Kommentare: 379