Probleme beim Einloggen
Julia Rastelli Lehrgang PLANT SPIRIT MEDICINE | 1 WE/Monat von April - Dezember | Wien
Dieser Lehrgang vermittelt ursprüngliches Heilkräuterwissen,
welches sich in der direkten Interaktion mit den Pflanzen eröffnet!
Wir üben einen liebevollen Umgang mit uns selbst und der Natur. Wir lauschen den Pflanzen, spüren achtsam in unsere Körper, und lernen die Wirkung von Heilkräutern auf Körper, Geist und Gemüt selbst zu erspüren!
Heilkräuter verändern und erweitern unser Bewusstsein. Sie verbinden uns mit allem was ist!
Der Spirit (Geist) der Pflanze ist der Aspekt der Pflanze, der direkt unser Herz und unseren Geist berührt.
Lassen wir uns berühren, kann dies zu tiefgreifenden Veränderungen in uns führen.
Neben der physischen Heilwirkung von Pflanzen eröffnen sich neue heilsame Aspekte der Wirkkraft von Heilpflanzen auf geistiger, seelischer, emotionaler und energetischer Ebene.
Inhalte:
Heimische Wildpflanzen kennenlernen//Ethisch-respektvolles Ernten//Pflanzenmedizin selbst herstellen//Meditatives Verkosten von Kräutertees//
Wirkung von Heilpflanzen erspüren üben//Die sichere Anwendung von Kräutern und ihre Wirkung auf physischer, seelisch-emotionaler, geistiger und
energetischer Ebene//Achtsames Riechen, Schmecken und Spüren//Schulung von Körperbewusstsein, Wahrnehmung & Intuition//Somatic Movement//Rituale//Verbundenheit//Erfahrungsaustausch in der Gruppe
Julia Rastelli LEHRGANG SOMATIC MOVEMENT COACHING in Wien - mit Dieter Rehberg
LEHRGANG SOMATIC MOVEMENT COACHING
Lehrgang für Einzelcoaching in Somatic Movement
Tanzt du gerne und hast Lust an körperlicher Kommunikation?
In diesem Lehrgang lernst du Einzelne so anzuleiten, daß,
durch Bewegung und achtsame Körperwahrnehmung, ein
ganzheiltlich heilsamer Prozess ensteht.
Ziele:
+ Intensive körperliche und geistige Selbsterfahrung und
Selbstentwicklung. Die Gesundheit wird ganzheitlich gefördert.
+ Integration von Körper ,Gefühlen und Denken durch den
„Somatischen Dialog“.
+ Eziente Werkzeuge für Beratung und Bewegung.
+ Anwendung und Integration der Physio-Mentalen
Entwicklung in Alltag und Beruf.
Inhalte:
Somatic Movement // Somatic Dance // Berührung // Kommunikation
// Heilsamer Dialog und Eigensprache // Kraft der
Gefühle // Atmung und Stimme // Somatic Coaching // Theorie
und Praxis der Physio-Mentalen Entwicklung // Psychologische
und Philosophische Grundlagen // Einzelprozess // Wiederholungen
und Übungspraxis // Überprüfung der Kompetenzen
Leitung: Bac. Dieter Rehberg RSMT
ab November 2017 in Wien 6x ein Wochenende/Monat
Kosten: € 1.580,-
alle Infos: http://akademie.pme.or.at/
akademie@pme.or.at 0650/5458610
Julia Rastelli PLANT & BODY WISDOM Retreat 24.-26.11.17
PLANT and BODY WISDOM
Retreat mit Heilkräutern, Somatic Movement und Tanz
Am BergZendo Hohe Wand, NÖ
Dieses Retreat in der Schönheit und Stille des
Naturparks Hohe Wand bietet einen geschützten
Rahmen, um der Weisheit unserer Körper und
der Pflanzen zu lauschen! Wir begeben uns auf
Entdeckungsreisen achtsamen Spürens, Atmens,
Riechens und Schmeckens, und erleben die
heilsame Kraft von Heilkräutern, freudvoller
Bewegung und berührenden Tänzen.
€380,- inklusive 2 Übernachtungen im Einzelzimmer und vegetarischer Bio-Verpflegung.
FrühbucherInnenpreis bis zum 27.10.: €350,-.
Leitung:
Dr. Julia Rastelli, Humanbiologin, Kräuterfrau, Energetikerin
Bac. Dieter Rehberg, Tanzpädagoge, Somatic Movement Therapist, Psychologischer Berater
Workshop-Inhalte:
Gemeinsam entdecken wir die Qualitäten von achtsamen Spüren, Atmen, Riechen, Schmecken, Bewegen und Tanzen.
Wir riechen und schmecken, lauschen der Weisheit der Pflanzen, spüren achtsam unseren Körper und unsere Gefühle und folgen deren Antworten.
Wir verkosten Kräutertees in zeremoniellem Rahmen, lauschen in meditativer Weise in unser Inneres, und üben die Wirkung der Heilpflanzen in uns selbst zu erspüren.
Wir verbinden theoretisches Fachwissen der Heilkräuterkunde mit dem intuitiven Wissen, welches sich uns in der direkten Interaktion mit den Pflanzen eröffnet.
Wir schulen unsere Wahrnehmungsfähigkeit, unser Körperbewusstsein, und unsere Sinne, um wieder ganz bei unserem natürlichen Selbst anzukommen!
Wir entdecken und transformieren die Muster, die definieren, wie wir unsere Aussenwelt zu unserer Innenwelt machen.
Wir verbinden Fachwissen der Anatomie mit der inneren Weisheit unseres Körpers, welche sich durch achtsames Spüren und Bewegen offenbart.
Im Tanz alleine, zu zweit oder in der Gruppe befreien wir unser Inneres, und verbinden uns mit der Außenwelt!
Wir tauschen uns regelmäßig in der Gruppe über unsere gewonnen Erfahrungen aus.
Ute Schüller GEPRÜFTE FACHKRAFT FÜR KOMPLEMENTÄRE NATURHEILKUNDLICHE PFLEGE UND AROMAPFLEGE 2018
Berufsbegleitende Fachausbildung (beinhaltet Aromapraktiker / –experte)
Naturheilkundliche pflegerische Anwendungen sind in der komplementär-medizinischen Behandlung von zentraler Bedeutung. Zunehmend integrieren ambulante und stationäre Einrichtungen naturheilkundliche Methoden und erweitern damit ihr Leistungsprofil im Gesundheitswesen. Die komplementären Angebote ergänzen die schulmedizinischen Möglichkeiten und sind in vielen Pflegebereichen anwendbar, insbesondere in der onkologischen-, palliativen-, Kinder- und Altenpflege.
Infos:
http://www.meocura.de/seminare.php
Klaus-Uwe Pagel
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Klaus-Uwe Pagel
Bitte, wenn solche Behauptung betreffend ausreichend wissenschaftlichen BEWEISE, dann doch zumindest ein oder zwei hier zum Nachlesen benennen.
Noch mal: Wir auch in der Naturheilkunde brauchen keine solchen Beweise, um mit den nötigen Selbstbewusstwein tätig sein zu können! Wir wissen doch, dass es gerade in einem Bereich, indem z.B. kaum möglich ist, einen konkreten chemischen Stoff für die Wirkung von ganzen Pflanzen (ungeheuer viele Stoffe bilden diese, bitte beachten) zu finden, kaum Beweisbares gibt. Pflanze sind nun mal "Mischarzneien", in denen viele Stoffe miteinander wirken, zum Teil die Wirkung einzelner Bestandteile bestimmen, durchaus anders, als im Reagenzglanz. Duftstoffe sind Auszüge, Teile von Pflanzen und kommen auch aus dem Tierreich. Sie unterscheiden sich deutlich von denen, die künstlich nachempfunden wurden, auch wenn der "Rohstoff" aus der Natur stammen könnte. Holzspäne, die nach Erdbeeren duften und schmecken können, wenn man sie in chemische Lösungen getaucht hat, sind nicht die Erdbeere. Nur als ein Beispiel.
Brauchen wir es, dass für jedes auch noch so kleine und spezielle Teilgebiet in wenigen Stunden Ausbildung und ohne dass darin weitergehende Grundlagen des Organismus vermittelt werden können, die Bezeichnung FACHKRAFT benutzt werden muss? Gar die Bezeichung "-Experte"? Der Verbraucher stellt sich darunter etwas großes vor, dass ganz besonderer umfassende Kenntnisvoraussetzungen hat. Auch von der Ausbildung her. Im Wettbewerbsrecht waren solche Bezeichnungen schon Klagegegenstände.
Und dann der Zusatz "geprüft". Hat eine Anstrich von Amtlichkeit und Neutralität. Doch wer prüft hier? IHK? Gesindheitsamt? Der, der die Ausbildung anbietet? Klar, dass man auch diese dann aufwertet mit "Prüfung" und "geprüft".
Gerade die Diskussion um den Heilpraktikereruf sollte gezeigt haben, dass man von so etwas weg muss, um nicht gezwungener Maßen dann irgendwelche Qualitätsmaßstäbe erfüllen zu müssen, die es gar nicht geben kann.
Bitte Frau Kollegin, wenn Sie nun auf solche Qualitäten, wissenschftliche Beweise, verweisen, möchte ich die nachlesen können.
Ich zitiere aus dem Ausbildungsangebot: "Unsere Fachweiterbildungen werden speziell für MitarbeiterInnen aus Berufen des Gesundheitswesens inhaltlich und methodisch praxisorientiert unterrichtet, um das Erlernte professionell in den Pflege- und Betreuungsalltag implementieren zu können."
Es geht um Berufe des Gesundheitswesens, die sich in Gebiete bewegen sollen, die man gerade auch mit dem Beruf des Heilpraktikers, der ja nicht zum Gesundheitswesen gehört, verbinden könnte.
Auch in der Pflege gilt: Werden durch die Pflegepersonen besondere heilkundliche Maßnahmen zur Anwendung gebracht, so ist das immer nur auf Verordnung durch den Heilkundler, das kann auch ein Heilpraktiker sein, zu tun. Es handelt sich bei den zu Pflegenden um kranke Personen, Personen mit Leiden und Gebrechen, die deswegen besonders empfindlich auf Maßnahmen reagieren könnten, die für einen Gesunden als unbedenklich gelten. Zur Naturheilkunde gehören auch Verfahren wie Massagen, Krankengymnastik u.a. die in den Ausbildungsbereich der Physiotherapeuten gehören, wie auch Wickel, Bäder.
Aromaöle, Duftstoffe überhaupt, können erhebliches krankmachendes Potential entfalten, bei entsprechend empfindlichen und/oder vorerkrankten Personen. Das vorab abschätzen zu können, ggf. diagnostische Maßnahmen durchzuführen, ist nicht Sache einer sogenannte "FACHKRAFT".
Gerade, wenn es um "komplementäre" Verfahren geht und die Beurteilung ihrer Anwendung und dann Überwachung beim pflegebedürftig Kranken, genügt es nicht "Fachkräfte" ohne Heilkundeausübungserlaubnis aus eigenem Gusto tätig werden. Sie sollten nur unter Aufsicht und Verantwortung solcher zur Ausübung der Heilkunde berechtigten Personen mit entsprechendem Wissen und Können tätig werden.
Wo gibt es diese im Gesundheitssytem? Wo gibt es diese in unserem Beruf als Heilpraktiker? Wo sind diese dann in den entsprechenden Einrichtungen tätig?
Natürlich ist es keine Schande und auch kein Gesetzesverstoß, wenn Ausbildung in diesem Bereich angeboten werden und auch irgendwie Zertifikate dazu ausgehändigt werden. Das Geldverdienen mit Ausbildungen (ob die dann später was nutzen oder nicht) ist nicht verboten, und in einem Bereich, der keine staatlichen Ausbildungsvorgaben hat, auch vom Ablauf und Umfang frei gestellt. Das kennen wir ja auch vom Heilpraktikerberuf. Deswegen rüge ich auch nicht das konkrete (gewerbliche) Angebot hier. Ich möchte nur das Nachdenken anregen.
Es wäre betreffend Gewerbe und Firma gut, wenn der Firmenname meocura mit dem Zusatz vesehen werden könnte, um was es sich handelt. Um eine GmbH, eine AG oder was für eine juristische Person, die ja laut Impressum durch Frau Schüller vertreten wird.
Oder ist es eine freiberufliche Tätigkeit der Frau Schüller als Einzelpersonn (z.B. eingetr. Kauffrau), die nur einen Phantasienamen als Firmierung trägt? Wer ist es also, der Prüfungen abhält und Berufsbezeichnungen (Fachkraft, Experte) "vergibt"?

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Alternativmedizin - Phytotherapie & Co"

  • Gegründet: 10.08.2006
  • Mitglieder: 659
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 703
  • Kommentare: 664