Probleme beim Einloggen
Stefanie Rentzsch Jobtournee Darmstadt // Per Job-Shuttles zum IT-Job
Hallo zusammen,
für diejenigen unter euch die schon einen Partner für die Abschlussarbeit, ein Praktika oder sogar eine Festanstellung suchen, empfehle ich die Veranstaltung „Jobtournee“. Diese bringt Studenten und Professionals mit technischer Studienrichtung zu potentiellen Arbeitgebern und eröffnet völlig neue Perspektiven für die Zukunftsplanung. Einfach anmelden, am 29. November in den Job-Shuttle steigen und eine Traumstelle absahnen. Meldet euch jetzt noch schnell an unter: http://jobtournee.de/
Liebe Grüße
Dirk Lorber IK vergibt erneut Award für studentische Arbeiten aus dem Feld der Informationswissenschaft
Der Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister e.V. (IK) möchte mit der Verleihung des IK-Award den Hochschulnachwuchs fördern und für aktuelle und zukünftige Themenfelder interessieren. Mit dem Preis sollen herausragende Abschlussarbeiten (Bachelor, Master), aber auch Semester-, Praktikums- und Hausarbeiten mit klarem Bezug zu den verschiedenen Tätigkeitsfeldern des IK mit Priorität auf pragmatische, operative, umsetzbare Inhalte und Lösungsansätze sowie zukunftsorientierten Ideen zum Informationsmanagement im Finanzdienstleistungsbereich bzw. Nachbarteilbereichen ausgezeichnet werden.
Die Arbeiten sollen einen Beitrag zur Weiterentwicklung der IK-affinen Fachdisziplinen leisten, den Wissensstand erhöhen, einen nachhaltigen Praxisbezug aufweisen sowie die Übertragbarkeit auf andere Bereiche ermöglichen.
Von den eingereichten Arbeiten werden bis zu drei Arbeiten prämiert.
Die Preisträger erhalten ein Anerkennungszertifikat des IK. Die Auszeichnung ist zudem mit einem Geldpreis (1.Preis: 750 €, 2.Preis: 500 €, 3.Preis: 250 Euro) sowie der Übernahme der Reise- und Unterbringungskosten für die Preisverleihung verbunden.
Die vollständige Ausschreibung: http://www.ik-info.de
Stefan Zillich Alumni meet Media am 29.10. - Vernetzung auch ohne Facebook!?
Ich bin gespannt, was die Veranstalter auf die Beine gestellt haben und freue mich auf das Treffen mit Professoren und Ehemaligen und auf die Programmpunkte.
Etwas erstaunt bin ich allerdings schon über die fast vertrauensselige Integration der Facebook Features in die bestehende Website der Veranstaltung http://alumni-meet-media.h-da.de/. Auf jeder Page drängt sich der "Gefällt mir" Button auf, die Like Box ist unübersehbar und das soziale Plug-in von Facebook ist kaum zu übersehen.
Frage in die Veranstalterrunde: Gibt's keine Alternative zur Vernetzung der Teilnehmer, auf die verwiesen werden könnte? Facebook hat nun wirklich keine guten Referenzen hinsichtlich Datensicherheit und Persönlichkeitsrechte. Oder wie gehen wir expertised media folks damit um?
Ich nutze Facebook nicht und netzwerke auf Xing.
Dirk Lorber Förderpreis IK-Award für den Informations-Nachwuchs
Der Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister e.V. (IK) möchte mit der jährlichen Verleihung des IK-Award genannten Förderpreises den Hochschulnachwuchs fördern und für aktuelle und zukünftige Themenfelder interessieren. Mit dem Preis werden herausragende Abschlussarbeiten (Diplom, Bachelor, Master), aber auch Semester-, Praktikums- und Hausarbeiten, mit informationswissenschaftlichen Bezug zu den Tätigkeitsfeldern der Finanzwirtschaft prämiert. Priorität haben dabei pragmatische, operative, umsetzbare Inhalte und Lösungsansätze sowie zukunftsorientierte Ideen zum Informationsmanagement.
Die Arbeiten sollen aus 2011 stammen und einen Beitrag zum Austausch von informationswissenschaftlicher Theorie und Praxis sowie der Weiterentwicklung der IK-affinen Fachdisziplinen leisten und die Übertragbarkeit auf andere Bereiche ermöglichen.
HochschullehrerInnen, DozentInnen aber auch StudentInnen werden aufgerufen, Vorschläge bis zum 20. Dezember 2011 beim IK einzureichen (Kontakt und Detail-Informationen unter http://www.ik-info.de). Von den eingereichten Arbeiten werden bis zu drei Arbeiten prämiert. Die Preisträger erhalten ein Anerkennungszertifikat des IK. Die Auszeichnung ist zudem mit einem Geldpreis (1.Preis: 750 €, 2.Preis: 500 €, 3.Preis: 250 Euro) sowie der Übernahme der Reise- und Unterbringungskosten für die Preisverleihung verbunden. Die Preisverleihung wird im Rahmen des IK Symposiums am 23.03.2012 in Zürich stattfinden.
Weitere Infos unter http://www.ik-info.de
oder beim
Pressekontakt: ingo_titschack@swissre.com