Problems logging in
Wilhelm Nagy Groovy Klassen in Grails
Das Einbinden von GroovyKlassen
in src/groovy funktioniert problemlos.
Um meinen Kode zu organisieren haette ich gerne Package verwendet.
Leider gelingt es mir nicht
ich habe ein groovy file unter
..../src/groovy/pckUtil
angelegt und möchte dies in einer taglib verwenden.
Weiss jemand wie ich das zustande bringe
import pckUtil.myClass
habe ich schon probiert.
lg
\^/ili
Only visible to XING members Parser für Logfile
Hallo,
ich suche einen Parser für Logfiles (JUnit Textfiles) . Eigentlich eine Aufgabe, die sich für Groovy absolut anbieten würde, leider habe ich noch nichts gefunden. Bevor ich selber 'Hand anlege' wollte ich die Groovy-Gemeinde hier um Rat bitten.
Gruß Uwe
Wilhelm Nagy Seltsames Verhalten unter Linux
Hallo Gruppe,
das einfach groovy programm
println "hier ist groovy\n"
ausgeführt auf einem
fedora system unter der commandshell ergibt
nagy>groovy 2.groovy
Caught: java.lang.ClassFormatError: erroneous class name
at java.lang.VMClassLoader.defineClass(libgcj.so.7rh)
at java.lang.ClassLoader.defineClass(libgcj.so.7rh)
at java.security.SecureClassLoader.defineClass(libgcj.so.7rh)
at java.security.AccessController.doPrivileged(libgcj.so.7rh)
at java.lang.reflect.Method.invoke(libgcj.so.7rh)
nagy>
Gebe ich diese zeile in groovysh ein funktionierts einwandfrei.
Hat irgendjemand eine Idee?
Lg
\^/ili
Jan Ehrhardt Wilhelm Nagy
+5 more comments
Last comment:
Wilhelm Nagy
Re^6: AHA... Seltsames Verhalten unter Linux
Danke,
werd noch folgendes probieren.
Ich habe zu Hause auch noch einen Windows-laptop auf dem ist paralell Umbuntu installiert ist .
Ich richte mir das so ein, dass GROOVY_HOME auf die Windows installation von Groovy zeigt. Das geht problemlos.
und versuche es so einmal... wird spannend.
lg
\^/ili
Only visible to XING members Performance
Hallo,
hat eigentlich schon jemand Performance-Vergleiche zwischen einer Groovy- und Java-Implementierung gemacht oder kennt Artikel dazu? Wenn man sich den generierten Code von den Groovy-Klassen anschaut, sind diese doch deutlich gebloatet und es wird sehr viel über Reflection gemacht. Auch der Stacktrace ist deutlich länger als bei einer normalen Java-Klasse.
Viele Grüße,
Jochen Vajda
Alexander Klein
1 more comment
Last comment:
Wilhelm Nagy
Hallo,
bisher habe ich noch keine grossen performace luecken bemerkt.
wie schon geschrieben denke ich, dass man bei performacetests sehr vorsichtig sein muss.
Stichwort: optimieren an falschen stellen.
Sehr interessant sind dabei die überlegungen der
"Theory of Constraints" von Eliyahu M. Goldratt.
Wenn bei der entwickung der applikation externe java klassen verwendung finden (z. B. Exel, oder JDBC Db einbindung) so wirds 'kraus'. Was wird gemessen?
Wahrscheinlich gibt es z.B. bei berechnungen kaum schnelleres als in fortran geschriebenen programme :-)
aber wer tut sich (ausser uns alten VMS veteranten) es an fortran-libs in Javaprogrammen einzubauen.
Ich denke, dass bei solchen überlegungen das 'gesamtbild' betrachtung finden muss.
Stichwort: nichtfunktinale anforderung: "das system muss fluessig bedienbar sein".
lg
\^/ili

Moderators

Moderator details

About the group: Erfahrung und Entwicklung von Groovy Programmen

  • Founded: 14/03/2007
  • Members: 226
  • Visibility: open
  • Posts: 90
  • Comments: 50