Probleme beim Einloggen
Margit Kaiser-Mühlecker Berufliche Veränderung....
.....hiermit möchte ich Euch über meine bevorstehende berufliche Veränderung informieren und mich zugleich für mein dadurch bedingtes "Fernbleiben" von der Gruppe in den letzten Monaten, entschuldigen;
ich werde mit 1. September 09 die Pflegedienstleitung im KH St. Elisabeth in Wien übernehmen und freue mich sehr auf diese neue Aufgabe, die ich couragiert und mit grossem Engagement nunmehr versuchen werde, zu erfüllen...
ich habe mich in den letzten Monaten sehr bewusst auf diese neue Aufgabe vorbereitet und mich dabei immer wieder auch an Anselm Grün "Menschen führen, Leben wecken" orientiert und freue mich, diese Erkenntnisse und Erfahrungen nunmehr weitergeben zu dürfen...
mit herzlichen Grüssen,
Margit Kaiser-Mühlecker
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Vielen lieben Danke Emanuel;)
bin soeben von einem super erholsamen Urlaub, gemeinsam mit meiner Tochter, aus der super sonnigen Türkei zurück;)) und starte nun energiegeladen ab 1. September in Wien durch;))
mit lieben Grüssen,
Margit
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Margit Kaiser-Mühlecker neue Kampagne für mehr Zivilcourage...
Zivilcourage bedeutet Mut zu zeigen, Mut, gegen herrschende Meinungen auch allein einzutreten und verantwortungsbewusst zu handeln; aus diesem Grund setzt sich der Oberösterreichische Zivilschutzverband für eine Stärkung der Zivilcourage und für ein bewusstes "vor den Vorhang holen" von zivilcouragierten Menschen, mit einer neuen Kampagne ein;
erstmals wird heuer im Frühsommer ein "Zivilschutz-Preis für Zivilcourage" vergeben!!
die Bevölkerung aber auch Medien und Vereine sind nun aufgerufen zivilcouragierte Menschen beim OÖ Zivilschutzverband office@zivilschutz-ooe.at zu melden;
(Quelle, Zeitung "Tips" 8. Woche 2009)
Ich finde den "Zivilschutz-Award 09" eine mehr als innovative Idee, die tatsächlich auch in der Bevölkerung dazu beitragen könnte, ein Verständnis dafür zu gewinnen, dass es sich in jedem Fall lohnt, Mut zum Mut zur eigenen Meinung und zum couragierten Handeln zu zeigen....
Margit Kaiser-Mühlecker
DGKS, Systemische Coach
http://www.tdrei.cc
diecoach@tdrei.cc
Margit Kaiser-Mühlecker Die Drei KönigInnen.....
...ein, wie ich finde, sehr interessantes Projekt von Linz 09 welches ich euch, als waschechte LinzerIn ;), auch nicht vorenthalten möchte...
Die drei KönigInnen sind RepräsentantInnen jeweils einer Gruppe, dunkelhäutige Migrantin, PunkerIn und Wirtschaftsfrau, die im traditionellen Linz offensichtlich nicht zu Hause sein kann; der Stern, dem die drei KönigInnen seit dem 3. Jänner nun bis zum 12. Jänner folgen, ist ein "Gastfreundschaftssiegel" (forum@servus.at zu bestellen) das an die Türen von Geschäften, Lokalen und privaten Haushalten im "Kulturhauptstadtteil des Monats/Altstadt" geklebt werden kann; in diesem prominenten Stadtteil, der gesellschaftliches Treiben und Weltanschauung gleichermaßen widerspiegelt, kehren sie ein, verweilen bringen Gastgeschenke mit und begehren ein Zeichen der Gastfreundschaft; die KönigInnen veranschaulichen dabei Ausgrenzungsmechanismen um diese abzubauen und werden dabei von einem Kamerateam begleitet, dass jeden Besuch, jede Suche filmt und als ungeschnittene Filmversion täglich abends im "maiz" (Autonomes Zentrum von und für MigrantInnen) zeigt und zur Diskussion einlädt; Diskussionsmöglichkeit mit den KönigInnen gibt es ausserdem täglich von 9-11 Uhr in der Bäckerei Gragger/Altstadt;
ein Projekt, dass bereits wenige Tage nach Projektstart, für reges Interesse bei BewohnerInnen, BesucherInnen und Medien sorgt; wohl auch, weil "Herbergssuche", "Gastfreundschaft" und dabei "Anders sein" aktueller aber zugleich leider auch, meiner Meinung nach, konfliktreicher denn je geworden ist; siehe auch http://www.linz09.at......
mit lieben Grüssen aus der Kulturhauptstadt ;)
Margit
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Margit Kaiser-Mühlecker und noch was Neues.....
....ich freue mich wirklich sehr, euch hiermit mitteilen zu dürfen, dass ich nunmehr auch Co-ModeratorIn dieser Gruppe sein darf....
Es ist vielleicht sogar auch etwas ungewöhnlich, gerade einmal neu in der Gruppe und sich schon für die Co-Moderation zu bewerben und umso wichtiger ist es mir, euch an dieser Stelle zu sagen, dass ich dies nach reiflicher Überlegung entschied und vorallem aus ganzem Herzen heraus tat, weil mir eben genau diese Gruppe/unsere Gruppe ein echtes Anliegen ist; vielleicht begründet sich mein Anliegen für Zivilcourage zu einem Teil auch aus meiner Arbeit als Krankenschwester; denn, nach all den Jahren meiner Tätigkeit ;), ist dieser Beruf noch immer mein Traumberuf ! wohl auch deshalb, weil ich mich bei meiner Arbeit als Krankenschwester täglich mit Menschen in "besonderen Lebensumständen" konfrontiert sehe und dies einen achtsamen, respektvollen, wertschätzenden und einen auf Empathie basierenden, zwischenmenschlichen Umgang erfordert; oft ein engagiertes Handeln ohne "wen" und "aber" nötig macht, vorallem immer dann, wenn Ausgrenzung auf Grund von Krankheit, droht; dann beitragen zu können, einen Menschen vor Ausgrenzung, Einsamkeit und Isolation zu bewahren, ist nicht nur ein wunderschönes Gefühl sondern bringt auch die Gewissheit, die richtige Entscheidung getroffen zu haben....
und so freue ich mich darauf, euch in diesem Sinne, weiterhin interessante, kritische, berührende, in jedem Fall aber couragierte Impulse geben zu dürfen....
mit lieben Grüssen,
Margit

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Aktion Zivilcourage"

  • Gegründet: 01.08.2008
  • Mitglieder: 53
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 75
  • Kommentare: 41