Probleme beim Einloggen

Gefahrgut

Das FORUM Gefahrgut ist die Kommunikations- & Diskussionsplattform für Gefahrgut-Experten und ermöglicht den Erfahrungsaustausch.

Rudolf Gebhardt Innovationspreis Gefahr/gut
Mit dem Innovationspreis Gefahr/gut prämiert die Fachzeitschrift Gefahr/gut in jedem Jahr ein Unternehmen, das nachweislich eine innovative Gefahrgutlösung erfolgreich eingeführt hat. Bewerben können sich alle Firmen, bei denen ein Bezug zum Gefahrgutsektor gegeben ist, also Dienstleister (Transport, Umschlag, Lagerung), Hersteller, Händler, Verpacker, Endabnehmer usw. Die Bedingung: Das Unternehmen hat allein oder gemeinsam mit Partnern eine innovative technische oder logistische Lösung entwickelt, die sich in der Praxis nachweislich bewährt hat und zur Erhöhung der Sicherheit beim Gefahrguthandling beiträgt.
Der Preis wird vergeben durch den Fachbeirat der Zeitschrift, der aus 17 Experten aller Bereiche des Gefahrguthandlings wie Chemie, Transport, Ausbildung, Beratung, Handel, Verbände und Ministerien besteht. Somit ist die neutrale und fachlich kompetente Beurteilung der Bewerber für den Innovationspreis sichergestellt.
Die folgenden Kriterien werden bei der Beurteilung im Einzelnen überprüft:
• Ist die Lösung neu (praktische Einführung liegt höchstens zwei Jahre zurück)?
• Wurde sie komplett neu entwickelt oder betrifft die Neuerung einen Teilbereich/ein Modul der Lösung?
• Inwiefern ist sie für das Handling gefährlicher Güter von Bedeutung?
• Hat sie Vorbildcharakter?
• Wie vereinfacht/verbessert sie die Arbeitsabläufe?
• Welche wirtschaftlichen Vorteile bringt sie?
• Wo und wie erhöht sie die Sicherheit in der Transportkette?
Die Bewerbungsfrist beginnt in jedem Jahr Anfang Oktober und läuft bis Mitte Dezember. Der Preis wird im Rahmen der Münchner Gefahrguttage verliehen, beim nächsten Mal am 30. Mai 2011. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage http://www.gefahrgut-online.de
Kay Lied Science4Life Venture Cup Existenzgründerwettbewerb 2010
Science4Life Venture Cup: von der Geschäftsidee zum Geschäftserfolg!
Die Erfolgsbasis eines Unternehmens besteht aus drei Komponenten - einer guten Geschäftsidee, einem zukunftsfähigen Marktsegment und dem zielgerichteten Unternehmergeist eines ambitionierten Managementteams. Ein guter Businessplan verbindet diese drei Säulen zu einer tragfähigen Plattform für das zukünftige unternehmerische Handeln. Der Science4Life Venture Cup leistet Jahr für Jahr einen nachhaltigen Beitrag dazu, dass Businesspläne aufstrebender Start-ups – und ihre Präsentation vor potenziellen Kunden, Investoren, Mitarbeitern und Kopperationspartnern überzeugen.
Teilnehmen?
Haben Sie eine Geschäftsidee im Bereich Life Sciences oder Chemie? - Der Businessplan-Wettbewerb "Science4Life Venture Cup" hilft Ihnen bei der Umsetzung!
Sie können hier nur gewinnen - nicht nur Geld, sondern vor allem Know-How und Kontakte. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und garantieren die gegebene Vertraulichkeit im Umgang mit Ihren Geschäftsideen.
Am Start: Ihre Idee
Der Businessplan-Wettbewerb Science4Life Venture Cup gliedert sich in drei Phasen:
Phase 1: Die Konzeptphase: Formulierung des Geschäftskonzepts
Phase 2: Die Businessplanphase: Erstellung eines kompletten Businessplans
Phase 3: Die Prämierungsphase: Gründerworkshop für die fünf besten Teilnehmerteams aus Phase 2 zur Optimierung und Präsentation der Businesspläne vor der Science4Life-Fachjury
Unternehmer, die schon über das Konzeptstadium hinaus sind, können direkt mit Wettbewerbsphase 2 starten – ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen. So oder so: Eine Teilnahme zahlt sich allein durch das hilfreiche schriftliche Feedback für Sie aus. Wertvolle Hilfe für Ihre Teilnahme durch umfassende Informationen bietet Ihnen darüber hinaus das Teilnehmer-Handbuch ...
Termine der Wettbewerbsrunde:

>15.01.2010 Einsendeschluss Phase 1 - Konzeptphase
>10.02.2010 Erstellung eines Businessplans: Worauf kommt es an?
>03.03.2010 Workshop für die 20 besten Teams aus der Konzeptphase
>04.03.2010 Zwischenprämierung Science4Life Venture Cup 2010
>24.03.2010 Erstellung eines Businessplans: Worauf kommt es an?
>29.04.2010 Last Minute Questions - Telefonkonferenz
>07.05.2010 Einsendeschluss Phase 2 - Businessplanphase
>24.06.2010 Phase 3 - Gründerworkshop für die fünf besten Teams
>28.06.2010 Abschlussprämierung Science4Life Venture Cup 2010
Am Ziel: Ihr Unternehmen
Jeder Teilnehmer ist ein Gewinner! Allein die im Laufe des Wettbewerbs geknüpften Kontakte zu den Experten in unserem Netzwerk, darunter viele ehemalige Teilnehmer des Science4Life Venture Cup, geben Ihnen für Ihre Unternehmensgründung wertvolle Impulse.
Weitere Informationen unter http://www.science4life.de/VentureCup/
Kay Lied 8. Deutscher Gefahrstoffschutz-Preis ausgeschrieben
Umgang mit Gefahrstoffen sicherer machen
Viele Beschäftigte sind am Arbeitsplatz mit Gefahrstoffen konfrontiert. Trotz des umfassenden Instrumentariums der Gefahrstoffverordnung fehlt es im Umgang mit den "unsichtbaren Gefahren" durch Stoffe in vielen Bereichen von Industrie, Handwerk und Dienstleistung oftmals noch an praktischen Lösungsmöglichkeiten.
Wettbewerb
Um neue Ideen und Anregungen zum besseren Erkennen der Gefährdungen, zum Ersatz vom und zum sicheren Umgang mit Gefahrstoffen sowie beispielhafte Umsetzungen der Gefahrstoffverordnung in einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, wird das Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Jahr 2010 zum achten Mal den Deutschen Gefahrstoffschutz-Preis in Höhe von 5.000,00 Euro verleihen.
Gegenstand
Ausgezeichnet werden insbesondere vorbildliche praktische Problemlösungen und Initiativen zum Schutz von Beschäftigten, die mit Gefahrstoffen umgehen. Preiswürdig sind:
•die Entwicklung und Einführung weniger gefährlicher Stoffe, Produkte und Verfahren,
•vorbildliche Bemühungen im Bereich der Schulung, Motivation und Mitarbeiterbeteiligung beim Umgang mit Gefahrstoffen,
•modellhafte Lösungen für sicherheitstechnische, organisatorische und hygienische Anforderungen beim Umgang mit Gefahrstoffen,
•besondere Verdienste um das Erkennen stoffbedingter Gefahren am Arbeitsplatz und öffentlicher Einsatz für den Gefahrstoffschutz.
Zielgruppe
Teilnehmen können Einzelpersonen, Personengruppen, Firmen, Organisationen.
Teilnahmebedingungen
Nennungen und Bewerbungen für den Preis können bis zum 31. März 2010 formlos an die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund erfolgen. Die Unterlagen sollten eine Charakterisierung des Teilnehmers, der Art der durchgeführten Maßnahmen und der erreichten bzw. erwarteten Verbesserung enthalten, sowie eine etwa 1-seitige Kurzfassung dieser Angaben. Eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgesandt. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ist berechtigt, die eingereichten Beiträge öffentlich darzustellen. Die Preisträger werden bis spätestens Ende Juli 2010 benachrichtigt.
baua: Aktuell 3/2009: Umgang mit Gefahrstoffen sicherer machen
http://www.baua.de/nn_99824/de/Publikationen/BAuA-AKTUELL/2009-3/pdf/ba3-09-s14.pdf?
Jury
Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury.
Preisverleihung
Die Preisverleihung erfolgt im Herbst 2010 im Rahmen einer BAuA-Tagung zum Thema "Gefahrstoffe" in Dortmund. Die prämierten Beiträge sollen in der Deutschen Arbeitsschutzausstellung - DASA - präsentiert werden. Den Preisträgern wird die Möglichkeit geschaffen, sich bei einschlägigen Veranstaltungen zu präsentieren.
Rechtsweg
Im Zusammenhang mit der Teilnahme am Wettbewerb um den Deutschen Gefahrstoffschutz-Preis ist der Rechtsweg ausgeschlossen.
AnsprechpartnerinBundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Judith kleine Balderhaar
Gruppe 4.6 "Gefahrstoffmanagement"
Tel. 0231 9071-2594
kleine-balderhaar.judith@baua.bund.de
Weitere Informationen unter:
http://www.baua.bund.de
Beispiele guter Praxis aus den vergangenen Wettbewerben
7. Deutscher Gefahrstoffschutzpreis
http://www.baua.de/nn_99824/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/Nachhaltige-Chemie/Gefahrstoffschutzpreis-2008.html?__nnn=true
Broschüre: "Neue Ideen gesucht - Hervorragende Lösungen gefunden: 7-mal Gefahrstoffschutzpreis"
http://www.baua.de/nn_99824/de/Publikationen/Broschueren/A18.html?__nnn=true

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Gefahrgut"

  • Gegründet: 17.11.2008
  • Mitglieder: 1.295
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 625
  • Kommentare: 366
  • Marktplatz-Beiträge: 1